Schriftgröße
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Medaillenrang für Elsdorfer Badminton-Schülerteam

10.07.2018

Nachwuchsspieler erkämpften sich erneut Bronze

Elsdorf (vb). Auf einem Medaillenrang landete auch das jüngste Team der Badminton-Abteilung des TuS Elsdorf. Die Schüler, die in der Kreisstaffel U15 Rotenburg starteten, erkämpften sich erneut den Bronzerang. Wie bereits im Vorjahr wurde das Team maßgeblich von den starken Schülern aus Gyhum getragen.

Simon Müller, Angelina Köhnken und Katharina Köhnken gehören zu den Trainingseifrigsten, was sich bei den Spielen auszahlte. Obwohl vor allem die Mädels manches Mal körperlich unterlegen schienen, holten sie doch, auch gegen männliche Gegner, wichtige Siege. Das Team wurde komplettiert durch die Elsdorferin Emely van Setten, die zwar erst vor kurzem zum Badminton gestoßen war, doch sich sehr rasch steigern konnte und damit zu einem wichtigen Teil des Teams wurde.

Verstärkt wurde die Mannschaft durch ClaasHöper, Thees Höper und Marie Peters. Sie alle trugen durch ihre Einsätze zum Erfolg bei. Betreut und begleitet wurde die Mannschaften von Anja Albers, die sich gemeinsam mit Trainerin Antje Dierking-Lühmann über die tolle Entwicklung freute.

Bei der Saisonabschlussfeier, die gemeinsam mit der Jugend stattfand, wurde an die weiteren, kürzlich erreichten Erfolge erinnert. So holte sich Simon Müller den Vereinsmeistertitel der Schüler vor Tillmann Lau und Thees Höper, bei den Schülerinnen siegten Thordis Backhoff, vor Lea Plasger und Janina Riemer.

Simon Müller, Angelina Köhnken, Katharina Köhnken und Emely van Setten starteten auf verschiedenen Turnieren, bei denen sie stets gute Plätze belegten und sich spielerisch stark weiter entwickelt haben. Die vier Stammspieler der Schülerstaffel werden in der kommenden Saison in die Jugend aufrücken.

 

Foto: Bildunterschrift: Unser Foto zeigt von links Emely van Setten, Katharina Köhnken, Angelina Köhnken mit dem Maskottchen der Badmintonabteilung „Tapsi“ sowie dem an Rang 1 spielenden Simon Müller.