Archiv

Hier gibt´s alle Meldung bis 2017!

 


Aktuelle Meldungen

Vereinsmeister Jugend 2017

(10.07.2018)

Bei den Vereinsmeisterschaften der männlichen Jugend siegte Marc Holsten vor Hauke Fitschen und Nils Lüdemann, bei der weiblichen Jugend gewann Annika Pils, die zum letzten Male mitspielen durfte, vor Alexandra Wiese und Cailin van Roijen.

Foto zur Meldung: Vereinsmeister Jugend 2017
Foto: Vereinsmeister Jugend 2017

Wir haben 2 frischgebackene Übungsleiterinnen!

(19.12.2017)
Nachdem sie ihre Lehraufgabe, die Praktische Prüfung der Trainerausbildung, blitzsauber abgeliefert hatten, wollte das Strahlen gar nicht mehr aus den Gesichtern weichen:
Lena Zitlau und Berit Schwarz haben es geschafft, und der TuS Elsdorf schätzt sich glücklich, sich auch in der Trainerarbeit über Nachwuchs nicht beklagen zu können!
Unter den kritischen Augen der Ausbildungsleitung Hella Rosenbrock gestalteten die beiden Elsdorferinnen eine Stunde mit ihren Volleyball-Mädels,
trainieren die beiden 19-Jährigen zusammen mit Sina Schnabel doch die weibliche U16-Volleyball-Mannschaft bereits seit 3 Jahren.
Außer Volleyball könnten sie sich in Zukunft noch eine Fitness-Gruppe für junge Frauen in ihrem Alter vorstellen, so Berit Schwarz. 
„In unserem Verein ist man mit neuen Ideen immer Willkommen! Wichtig ist, beweglich zu bleiben, und das nicht nur körperlich!“, so Sportwartin Christiane Schwarz.
 
Der TuS Elsdorf gratuliert herzlich und wünscht Lena und Berit eine lange erfolgreiche Zusammenarbeit mit ihrem Heimatverein!

Foto zur Meldung: Wir haben 2 frischgebackene Übungsleiterinnen!
Foto: (Das Foto zeigt Lena Zitlau, Hella Rosenbrock Lehrgangsleitung und Geschäftsführerin d. KSB Rotenburg und Berit Schwarz, v.l.n.r

Ergebnislisten 64. KreiskinderSportfest

(27.08.2017)

Ergebnisslisten des 64. KreisKinderSportfest in Elsdorf, soweit sie von den Außenwettbewerben vorliegen.

[Ergebnisliste Wahlvierkampf]

[Ergebnisliste Beach-Volleyball]

[Ergebnisliste Dreikampf]

[Ergebnisliste Endläufe - 50 m]

[Ergebnisliste Kegeln]

[Ergebnisliste Leichtathletik - Mittelstrecke]

[Ergebnisliste Schachturnier]

[Ergebnisliste Tischtennis]

[Ergebnisliste Turnen]

Foto zur Meldung: Ergebnislisten 64. KreiskinderSportfest
Foto: Ergebnislisten 64. KreiskinderSportfest

In Elsdorf ging es rund

(07.08.2017)

Kurz vor Ferienende waren am Donnerstag alle Kinder von 6-14 Jahre zum Elsdorfer Ballsporttag eingeladen. „Rund um den Ball“ hieß wieder einmal das Motto der diesjährigen Ferienspaßveranstaltung des TUS Elsdorf. Hier gab es für ca 40 Mädchen und Jungen Gelegenheit und Anleitung zu sportlichen Aktivitäten in unterschiedlichen Sportarten rund um den Ball und Pizza zum Abschluss. „Wir haben ein Problem! Der Ball liegt in den Brennnesseln“, so ein Mädchen beim Volleyball, ganz andere Sorgen hatte der Junge aus dem Fußballteam, „Ich habe meine Konzentration verloren“, war von ihm zu hören. Recht mannigfaltig also waren die Aufgaben der Betreuer und Trainer auf dem Elsdorfer Sportgelände. Nur das gleichzeitig der Blutspendedienst des DRK vor Ort war, hatte mit den sportlichen Aktivitäten dieser Ferienspaßaktion nun wirklich nichts zu tun und war reiner Zufall.

 

Der Ball ist wohl das einfachste und zugleich beste Sport- und Spielgerät, was man sich vorstellen kann. Weltweit verbreitet und unheimlich vielseitig in der Anwendung ist er. Es ist kaum auszudenken, was vor allem die Männerwelt ohne den Fußball machen würde. Deshalb war auch die Idee der Elsdorfer Sportlerinnen, einen Ballsporttag anzubieten, einfach genial. Eingeladen hatte der TUS im Rahmen der alljährlichen Aktion Ferienspaß. Ein sportlicher Schnupperkurs ausdrücklich für Kinder war angesagt, Boxen und Kugelstoßen standen daher auch gar nicht erst zur Debatte, war zu hören.

Tischtennis, Badminton, Volleyball, Tennis, und natürlich Fußball wurden angeboten. Den kleinen Sportlern standen junge Trainer zur Seite, die mit viel Begeisterung bei der Sache waren. Nach einer knappen Stunde konnte man die Sportart wechseln, und dort noch einmal die gleiche Zeit weiterpowern. Dann war Schluss und der Duft frischer Pizza lockte die Kinder zum Sammelplatz. Auch in dieser Disziplin gab es gute Leistungen.

 

Drei Fragen an Steffi Heidrich zur Aktion „ Rund um den Ball“

 

Wieso?: Weil ich gern mit Kindern zusammenarbeite

Weshalb?: Jugendarbeit ist unser Nachwuchs von morgen, egal in welcher Sparte, Hauptsache aktiv dabei.

Warum?: Damit die Kids die Möglichkeit haben, auch andere Sportarten kennenzulernen und vor allem, wollen wir sie für den Sport begeistern.

Foto zur Meldung: In Elsdorf ging es rund
Foto: Teilnehmer, Betreuer und Trainer der Elsdorfer Aktion „Rund um den Ball“, eingerahmt von der diesjährigen Leiterin Stephanie Heidrich (links unten) und Christiane Schwarz (rechts unten)

Sportabzeichen geht weiter!

(27.07.2017)

Nach den Ferien geht’s weiter.
Leichtathletik: 8.8. - 24.8.17


Wochentage: Dienstags und Donnerstags


Fahrrad fahren: 29.08. +31.08.17


Schwimmen: 29.08. + 31.08.17


Uhrzeit: jeweils 18 –20 Uhr


Treffpunkt: Sporthalle in der Schulstraße


Mini Sportabzeichen: 26.08.17 im Rahmen des KreisKinderSportfestes (ab 13 Uhr)
Das Sportabzeichenteam

Aktion Ferienspaß 2017

(24.07.2017)

Donnerstag, 27. Juli

„Tag rund um den Ball“

 
Spiel und Spaß für Kinder von 6-14 Jahren
(Volleyball, Fußball, Badminton, Tischtennis, Boccia,Tennis, …)
Beginn: 14.30 Uhr – 18.00 Uhr
Kostenbeitrag: 1,-€ inkl. Grillbratwurst u. Getränke
Treffpunkt: Turnhalle
Ansprechpartner: Steffi Heidrich
Anmeldung: (ab Ferienbeginn) Bäckerei Schwarz

 

 

Die Heidepark Tour ist bereits ausgebucht!

Foto zur Meldung: Aktion Ferienspaß 2017
Foto: Aktion Ferienspaß 2017

Mini-Sportabzeichen „Bürste und Hoppel

(16.06.2017)

Vor kurzem hat der TuS Elsdorf zum ersten Mal das Mini-Sportabzeichen „Bürste und Hoppel“ für drei-bis sechsjährige Kinder angeboten.

Die Kinder begleiten den Igel "Bürste" und den Hasen "Hoppel" auf eine Reise durch Wald, Sumpf und Berge. Während dieser Reise wird ihnen einiges abverlangt: bücken, strecken, ganz klein machen, ganz groß machen, suchen, finden, Ziel werfen, hüpfen, hoch springen, robben, rollen.

Wieter unten einige Bilder von der Veranstaltung, die nach den Sommerferien fortgeführt wird

 

[Bild1]

[Bild2]

[Bild3]

[Bild4]

Foto zur Meldung: Mini-Sportabzeichen „Bürste und Hoppel
Foto: Mini-Sportabzeichen „Bürste und Hoppel

Volleyballer beim Deutschen Turnfest 2017 in Berlin

(08.06.2017)

Mit zwei Volleyballmannschaften nimmt der TuS Elsdorf teil am Deutschen Turnfest in Berlin:

Sieben junge Damen-Spielerinnen der ehemaligen erfolgreichen weiblichen Jugend, die schon vor vier Jahren beim letzten Deutschen Turnfest in Mannheim dabei waren, wollten sich dieses großartige Sport-Event auf gar keinen Fall entgehen lassen. Obwohl zwei von ihnen schon seit zwei Jahren im Studium sind, fanden sie wieder zusammen. Das allein zeigt schon das großartige Turnfest Feeling,

das man einfach erlebt haben muss!

Zum ersten Mal dabei waren fünf Mädchen aus der weiblichen U18-Jugendmannschaft des TuS ergänzt durch Spielerinnen vom MTV Ostereistedt und dem TuS Zeven. Gemeinsam spielen sie auch als Schulmannschaft für das St.Viti-Gymnasium, ergänzt durch eine Austauschschülerin aus Estland. Eine bunte Truppe also, passend zum Motto des Turnfestes: "Wie bunt ist das denn…?!".

So lautete dann auch das Credo von Betreuerin Christiane Schwarz mit ihren Helfern Karsten Zitlau und Rolf Schwarz: wir werden als Mannschaft auftreten, tolle Menschen kennen lernen, Fairness und Sportsgeist üben und hoffentlich den Turnfest-Gedanken mit nach Hause nehmen. Gleich nach der Anreise am Samstag wartete auf die Sportler das erste Highlight: der große Festumzug durch das Brandenburger Tor hindurch! Einmalig! Volleyball spielend und mit dem Mannschaftsruf "Wer sind wir?! - Elsdorf!! - Was sind wir?! - Ein Team!!" machten die Elsdorfer bei den tausenden Zuschauern am Rand der Strecke und dem Moderatoren-Team am Brandenburger Tor auf der Hauptbühne Eindruck und wurden extra begrüßt!

 

Und so sehen Turnfest-Tage aus:

Schlafen auf der Luftmatratze im Klassenraum (selten vor 2:00 Uhr), zur Dusche auch mal 500 m laufen, Gemeinschafts-Frühstück mit dem ganzen Kreissportbund, Anreise zum eigenen Wettkampfort (kann in einer Stadt wie Berlin auch schon einmal 1 Stunde dauern), oder andere Wettkämpfe begleiten wie die befreundeten Beach-Volleyballer, Fun-Dance, Akrobatik, Bouldern oder die Deutschen Meisterschaften im Geräteturnen. Anschließend Besuch beim Döner-Mann von nebenan oder gemeinsames Grillen mit den Freunden vom TuS Zeven.

Wenn bei solch tollen Erlebnissen am Ende auch noch eine Bronzemedaille für die U18 Mädchen und ein erster Platz in der B-Runde für die Ü19 herausspringt, ist das nur das Sahnehäubchen auf eine ereignisreiche, unvergessliche Woche.

Nach der Heimreise waren sich alle einig: 2021 in Leipzig sind wir wieder dabei!

Für die Ü19 starteten:

Pauline Ahrens, Wiebke Fricke, Fenja Laue, Lea Laue,

Sina Schnabel, Berit Schwarz und Lena Zitlau.

Für die U18 starteten:

Jasmin Breitenfeld, Tamara Gerke, Tabea Lühmann, Jule Paulsen, Anni Reese, Christin Petersen, Michelle Schäfer, Pauline Schwarz, Hanna Zitlau und aus Estland Emma Koppel.

 

Weitere Bilder unten im Download!

[Foto 1]

[Foto 2]

[Foto 3]

[Foto 4]

[Foto 5]

[Foto6]

[Foto 7]

[Foto 8]

[Video vom Umzug]

Foto zur Meldung: Volleyballer beim Deutschen Turnfest 2017 in Berlin
Foto: Volleyballer beim Deutschen Turnfest 2017 in Berlin

Spielplan der Elsdorfer Pokalwochen 2017

(18.05.2017)

Spielplan

 

Gruppe I

Gruppe II

 

Rotenburger SV

SV Drochtersen/Assel

Bremer SV

TSV Buchholz 08

FC St. Pauli U23

Heeslinger SC

 

 

 

Fr.

07.07.2017

19.30 Uhr

 

Heeslinger SC -

 

SV Drochtersen/A.

 

Mo.

10.07.2017

19.30 Uhr

Rotenburger SV -

Bremer SV

 

Di.

 

11.07.2017

19.30 Uhr

 

TSV Buchholz 08 -

 

Heeslinger SC

Mi.

12.07.2017

19.30 Uhr

 

FC St. Pauli U23 -

Rotenburger SV

Fr.

14.07.2017

19.30 Uhr

 

  1. Drochtersen/A. -

 

TSV Buchholz 08

Mo.

17.07.2017

19.30 Uhr

 

 

Bremer SV -

 

FC St. Pauli U23

 

 

Endspiele

 

 

 

Do.

20.07.2017

19.30 Uhr

 

Spiel um Platz 3

 

 

Fr.

21.07.2017

19.30 Uhr

 

Endspiel

 

 

 

Endspieltermine könnten wegen Pflichtspieltermine evtl. getauscht werden!

Sportabzeichen Termine 2017

(26.04.2017)

 

 

Start: 04.05.2017- 20.06.2017

08.08.2017- 24.08.2017

Wochentage: jeden Dienstag und Donnerstag

Uhrzeit: 18 – 20 Uhr

Treffpunkt: Sporthalle in der Schulstraße

Auf viele Teilnehmer freut sich

Das Sportabzeichenteam

Nach Aufstieg sensationeller dritter Platz neu

(03.04.2017)

Die Volleyball-Damen des TuS Elsdorf schließen die Saison in der Bezirksliga 2 mit einem hervorragendem dritten Platz ab. Nachdem in der letzten Saison erst der Aufstieg in die Bezirksliga erfolgte, mussten sich die Elsdorferinnen in ihrer ersten Saison in der Bezirksliga nur dem Meister Bremen 1860 IV und dem TV Bremen Walle IV geschlagen geben. Das von Alexander Waegner und Marco Salomon trainierte Team konnte den dritten Platz im letzten Saisonspiel verteidigen.

 

Am letzten Spieltag in der eigenen Halle wurde noch ein Sieg benötigt, um den dritten Tabellenplatz zu sichern. Vor zahlreichen Zuschauern gestaltete sich dieses jedoch schwieriger als gedacht. Im ersten Spiel gegen die siebtplatzierten Damen aus Fischerhude/Quelkhorn kämpften diese um jeden Punkt. Im Spiel der Elsdorfer Damen lief in diesem Spiel wenig zusammen und so hieß es am Ende 0:3 aus Elsdorfer Sicht.

 

Im zweiten Spiel des Tages hieß der Gegner TuS Zeven III. Während das Hinspiel noch mit 3:0 gewonnen wurde, gestaltete sich dieses Spiel viel offener. Starke Abwehraktionen und Angriffe auf beiden Seiten brachten lange und spannende Spielzüge. Der erste Satz ging mit 26:24 an die Zevener Damen. Der zweite Satz verlief ähnlich spannend, wurde am Ende knapp mit 27:25 von den Elsdorfern gewonnen. Die Sätze drei und vier gewannen die Elsdorfer Damen dank starker Angriffe über Carina Albers und Tanja Dreyer sowie zielgenauen Aufschlägen von Nina Gallasch und Wiebke Fricke mit 25:17 und 25:20.

 

Nach dem Spiel war die Freude groß und die Mannschaft freut sich schon auf die kommende Saison.

 

Spielerinnen: Pauline Ahrens, Sina Schnabel, Carina Albers, Katrin Lüdemann, Rica Mahnken, Wiebke Beckmann, Maike Müller, Tabea Albers, Tanja Dreyer, Lena Zitlau, Nina Gallasch, Wiebke Fricke, Berit Schwarz, Amelie Fitschen

 

Foto zur Meldung: Nach Aufstieg sensationeller dritter Platz neu
Foto: Nach Aufstieg sensationeller dritter Platz neu

Jörg Schulz wird erneut Tischtennis-Vereinsmeister beim TuS Elsdorf - Hans-Wilhelm Brunkhorst und Martin Lenz siegen im Doppel

(03.04.2017)

Den Auftakt der Vereinsmeisterschaft 2017 stellten die Doppelwettbewerbe dar. Im ersten Halbfinale siegten Hans-Wilhelm Brunkhorst und Martin Lenz gegen Henning Clausen und Jürgen Köster mit 3:0 Sätzen. Das zweite Halbfinale gewannen Friedhelm Cordes und Hartmut Meiritz gegen Peter Sauer und Erhard Schmelz ebenfalls mit 3:0 Sätzen.

Im anschließenden Finale setzten sich dann Hans-Wilhelm Brunkhorst und Martin Lenz mit 3:0 Sätzen durch und wurden Vereinsmeister.

 

Im Einzelwettbewerb starteten die Spieler der ersten und zweiten Mannschaft zunächst in zwei Gruppen. Für das Halbfinale qualifizierten sich Rolf Eckhoff und Jörg Schulz sowie Friedhelm Cordes und Hans-Wilhelm Brunkhorst. Rolf Eckhoff konnte im ersten Halbfinale mit 3:0 Sätzen gegen Titelverteidiger Hans-Wilhelm Brunkhorst gewinnen. Am Nebentisch siegte Jörg Schulz knapp mit 3:2 Sätzen gegen Friedhelm Cordes. Das Finale bestritten dann Rolf Eckhoff und Jörg Schulz. In der spannenden Partie setzte sich Jörg Schulz mit 3:2 Sätzen gegen Rolf Eckhoff durch und wurde neuer Vereinsmeister.

Die Spieler der dritten Mannschaft spielten den Vereinsmeister im Modus jeder gegen jeden aus. Hier gewann Jürgen Köster mit 5 Siegen vor Erhard Schmelz, der auf 4 Siege kam. Auf Platz 3 landete Hugo Schulz, gefolgt von Wolfgang Holsten.

 

Foto: Die neuen Vereinsmeister und Platzierten des TuS Elsdorf

Jürgen Köster, Rolf Eckhoff, Martin Lenz, Hartmut Meiritz, Hans-Wilhelm Brunkhorst, Erhard Schmelz, Friedhelm Cordes und Jörg Schulz (v.l.n.r.)

Foto zur Meldung: Jörg Schulz wird erneut Tischtennis-Vereinsmeister beim TuS Elsdorf - Hans-Wilhelm Brunkhorst und Martin Lenz siegen im Doppel
Foto: Jörg Schulz wird erneut Tischtennis-Vereinsmeister beim TuS Elsdorf - Hans-Wilhelm Brunkhorst und Martin Lenz siegen im Doppel

Gute Seelen schaffen Platz in der Elsdorfer Turnhalle !

(14.02.2017)

Erhard Schmelz und Hans-Wilhelm Glahs bauen Regale für unsere zahlreichen Gymnastik-Bälle.
Da an den Übungsabenden der "Turnweiber" unter der Leitung von Elisabeth Schmelz bis zu 30 Frauen teilnehmen, werden ebenso viele Gymnastikbälle benötigt. Die wiederum gilt es vorteilhaft unterzubringen.
Für solche Fälle hat der TuS seinen Ehrhardt Schmelz, zur Zeit übrigens auch Sportler des Jahres 2016..
Kurzerhand besorgte er Material, und mit Hilfe des Turnkameraden Hans-Wilhelm Glahs brachte er Regale an, auf denen die Sportgeräte nun sicher untergebracht sind, anstatt durch den Geräteraum zu rollen.
Danke Erhard und Hans Wilhelm!

Foto zur Meldung: Gute Seelen schaffen Platz in der Elsdorfer Turnhalle !
Foto: Gute Seelen schaffen Platz in der Elsdorfer Turnhalle !

Sofortmaßnahmen am Unfallort - Mit AED-Schulung

(17.01.2017)

Am Dienstag, 8.2.2017 um 19:00 Uhr bietet der TuS Elsdorf erneut einen Abendkurs für Sofortmaßnahmen am Unfallort inklusive AED (Automat. Externer Defibrillator)-Schulung

an.

 

Geleitet wird die Veranstaltung vom VFN Sittensen-Zeven (Verein zur

Förderung der Notfallversorgung).

 

 

Seit 5 Jahren befindet sich durch Bemühen des TuS Elsdorf ein AED im

Regieraum der Turnhalle. Durch regelmäßige Schulungen soll den Sportlern und

anderen verantwortungsbewussten Bürgern die Angst vor dem "Ernstfall"

genommen werden.

 

Diese Schulungen werden vom TuS mit Hilfe des VFN regelmäßig angeboten.

 

 

 

Selbstverständlich ist jeder Interessierte aus der Region herzlich

eingeladen!

 

Anmeldungen ab sofort bitte bei Bäckerei Schwarz in Elsdorf!

 

 

Ort: "Altes Feuerwehrhaus" ("Sprüttenhus") Elsdorf, Schulstraße

 

Datum: 08.02.2017

 

Uhrzeit: 19:00 Uhr

 

Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

 

 

Bei Rückfragen wendet euch bitte an Christiane Schwarz, 04286/2239

Nach dem Feuerwerk 2017 ist vor dem Feuerwerk! 2018

(09.01.2017)

TuS Elsdorf fährt mit 50 begeistern Sportlern zum Feuerwerk der Turnkunst nach Hamburg.

Trotz widrigster Wetterverhältnisse und einer Stunde Verspätung durften die Elsdorfer Sportler erneut eine atemberaubende Show erleben.
Turnerische Höchstleistungen wurden mit einer Leichtigkeit und Kreativität vorgetragen, die einfach pure Begeisterung hervorrief. Immer wieder Szenenapplaus und ein nicht enden wollender Abschluss-Applaus ... mehr Bestätigung für die Künstler ging nicht!

Ab sofort nimmt der TuS über Christiane Schwarz Anmeldungen für das Feuerwerk der Turnkunst am 20.1.2018 in Hamburg entgegen.

[Website des Veranstalters]

Foto zur Meldung: Nach dem Feuerwerk 2017 ist vor dem Feuerwerk! 2018
Foto: Nach dem Feuerwerk 2017 ist vor dem Feuerwerk! 2018

Bestenliste Sportabzeichen 2016

(28.12.2016)

In unten angehängten pdf Dokumenten zum nachlesen

 

 

 

x

[Bestenliste Kinder/Jugend]

[Bestenliste Erwachsene]

Maike Müller und Ede Schmelz Sportler des Jahres 2016

(12.12.2016)

Der Sportlerball des TuS Elsdorf ist jedes Jahr am 2. Wochenende im Dezember ein fester Termin im Jahreskalender und erfreut sich großer Beliebtheit bei den Vereinsmitgliedern.

Der 1. Vorsitzende Rolf Eckhoff konnte am vergangenen Samstag zu diesem Anlass rekordverdächtige 210 Anwesende im Elsdorfer Hof begrüßen und bedankte sich herzlich für das zahlreiche Erscheinen.

 

Wie schon aus den vergangenen Jahren gewohnt, begann der Abend mit der Verleihung der Sportabzeichen. Abteilungsleiterin Doris Holsten verkündete die sagenhafte Teilnahme von 111 Sportlern, die in diesem Jahr das Sportabzeichen erworben haben. Damit hat sich die Beteiligung im Vergleich zum Vorjahr nochmals erhöht und alle Erwartungen übertroffen.

56 Kinder, 55Erwachsene waren dieses Jahr dabei.

 

Doris Holsten berichtet außerdem, dass der TuS in diesem Jahr den mit 1.000 Euro dotierten Sonderpreis für einen Wettbewerb des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes gewinnen konnte und bedankte sich gleichzeitig bei allen, die dafür gevotet haben. Bei diesem Sportabzeichen-Wettbewerb wurden Schulen und Vereine dazu aufgerufen, mit sportlichen Leistungen oder besonderem Engagement im Wettbewerbsportal unter www.sportabzeichen-wettbewerb.de teilzunehmen. Der TuS Elsdorf überzeugte die Jury dabei neben der sportlichen Leistung unter anderem mit der sehr guten Teilnehmerquote in Relation zur Anzahl der Vereinsmitglieder sowie zur Einwohnerzahl.

 

Im Anschluss an die Verleihung servierte das Team vom Elsdorfer Hof ein köstliches Essen mit griechisch angehauchter Note in Buffetform. Danach folgte zunächst die Ehrung der langjährigen Mitglieder für 25-, 50- und 60 Jahre Vereinszugehörigkeit durch Rolf Eckhoff und Co-Kassenwart Volkhard Wolf. Die Geehrten erhielten eine Urkunde und Ehrennadeln und wurden außerdem mit viel Applaus für ihre Treue belohnt.

 

Wie in jedem Jahr mit Spannung erwartet folgten die weiteren Höhepunkte des Abends, nämlich die Ernennung der Sportlerin, des Sportlers und der Mannschaft des Jahres.

In diesem Jahr erhielt die Tennis-Abteilung den begehrten Titel zur Mannschaft des Jahres.

Rob Peters, Oliver Pommerening, Rolf Schwarz, Uwe Schmidt, Detlev Holsten, Dieter Schnackenberg, Heinz Cordes sowie Volker Mahnken blieben in dieser Saison auf dem Tennisplatz ungeschlagen. Als Meister der Regionsklasse konnten sie den Aufstieg in die Bezirksklasse feiern und wurden an diesem Abend verdient zur Mannschaft des Jahres gekürt.

 

Zur Sportlerin des Jahres wurde unter tosendem Beifall und mit stehenden Ovationen Maike Müller ernannt. Seit ihrem 10. Lebensjahr hält die Frankenbostelerin der Volleyballabteilung die Treue und war und ist als Spielführerin der Damenmannschaft dabei überaus erfolgreich. So zählt die Meisterschaft sowohl bei den Damen als auch im Mixed zu ihren Erfolgen. Rolf Eckhoff ließ in seiner Laudatio auch nicht unerwähnt, dass sie in der Vergangenheit als Spielerin mit dem jetztigen Bundesligisten Jork erfolgreich an den Landesmeisterschaften teilgenommen hat. Außerdem dankt er nochmals für ihr außergewöhnliches Engagement als zuverlässige Spielerin und Coach in der Elsdorfer Volleyballabteilung.

 

Ebenso viel Applaus bekam der Sportler des Jahres 2016, dieser kommt in diesem Jahr aus Zeven und heißt Erhard Schmelz!

Seit 1972 gehört Erhard dem Verein an und man kennt ihn seitdem nicht anders als sehr aktiv und stark engagiert in allen fast allen Bereichen des TuS. Nachdem seine Hauptliebe der Tischtennisabteilung gilt, in der er seit Jahren als aktiver Sportler sehr erfolgreich ist und nebenbei auch noch für die Organisation des nicht ganz unwichtigen geselligen Teils der Abteilung zuständig ist, hilft Erhard ab und an noch als Übungsleiter in der Turnabteilung aus.

In der Vergangenheit begleitete er seine Frau Elisabeth, die ebenfalls seit Jahren als Übungsleiterin der Turnabteilung für den TuS tätig ist, zu diversen Kindersportfesten, Jugendfreizeiten und anderen Veranstaltungen. Auch sein handwerkliches Geschick ist sehr gefragt und wurde schon unzählige Male in verschiedensten Bereichen des TuS eingesetzt.

Für dieses tolle und vorbildliche Engagement und die unermüdliche Unterstützung bedankte sich der Verein nun mit dieser hochverdienten Ernennung zum Sportler des Jahres.

 

Nach abschließenden Dankesworten an Sportler, Betreuer, Trainer, Übungs-u. Abteilungsleiter erwähnte Rolf Eckhoff insbesondere noch einmal die zahlreichen Sponsoren, ohne deren Spenden und Unterstützung die Vereinsarbeit nicht so erfolgreich wäre wie sie ist. Besonders zu nennen wären hierbei die Elsdorfer Molkerei- und Feinkost GmbH, Dreyer Hoch-und Tiefbau Elsdorf, die Bäckerei Schwarz sowie das Ehepaar Margret und. Johnny Müller, die eine private Feier zum Anlass nahmen und eine großzügige Spende leisteten.

Mit besten Wünschen für das kommende Sportjahr beendete TuS-Vorsitzender Rolf Eckhoff den offiziellen Teil des Abends und zur Musik von DJ Dennis wurde anschließend bis in die späte Nacht getanzt und ordentlich gefeiert, wie man das von den Elsdorfer Vereinsmitgliedern auch in gewohnter Weise erwarten durfte.

 

 

[Die Geehrten v.l.n.r._TuS –Vorsitzender Rolf Eckhoff, Wilhelm Fricke (60), Bernd Eckhof (50), Gerhard Witten (50), Antje Dierking-Lühmann(25), Bert Reinert(25), Siggi Wilde(25), Volkhard Wolf Co-Kassenwart]

[Die anwesenden Kinder, die in diesem Jahr das Sportabzeichen erworben haben.]

Foto zur Meldung: Maike Müller und Ede Schmelz Sportler des Jahres 2016
Foto: Sportler des Jahres 2016v.l.n.r: R. Eckhoff, Sportlerin des Jahres Maike Müller, Mitglieder der Mannschaft des Jahres: Oliver Pommerening, Rolf Schwarz, Rob Peters, Uwe Schmidt, Detlev Holsten, 2. Vorsitzender H. Schnabel, im Vordergrund Sportler des Jahr

Volleyball FUN TAG in Elsdorf

(06.12.2016)

Am 4.12.2016 organisierte die Region Rotenburg von 10:00-14:00 einen „FUN TAG“ für Kinder, die noch keine Berührungen mit der Sportart Volleyball hatten bzw. erst seit ein paar Wochen am Volleyballtraining teilnehmen. Ein Plakataushang in den Grundschulen der Region brachte 32 Kinder der Jahrgänge 2006-2008 aus 7 Ortschaften in die Halle nach Elsdorf. Unter der Leitung von Christiane Schwarz (Jugendwartin der Region) spielten die Kinder ein Turnier nach Pausenliga-Regeln auf vier Feldern. Karin Bammann kümmerte sich ebenso um die Erwärmung der Jugendlichen wie auch um einen reibungslosen Ablauf der Turnierspiele. Silke Dodenhoff, die auch schon im Vorfeld die Anmeldungen der Jugendlichen entgegennahm, stellte per Losverfahren für jede Spielrunde neue  Mannschaften zusammen und hängte jedem Kind des Gewinner-Teams ein Bändchen ums Handgelenk. Alle Kinder hatten am Ende des Tages mindestens zwei bunte Bänder am Arm, welches sie mit Stolz gerne vorzeigten. Sylvia Dammann-Kullik sorgte zwischendurch für die Verpflegung der Jugendlichen, der Helfer und der Eltern. Der FUN TAG war ein großer Erfolg, der unbedingt einer Wiederholung bedarf oder sich sogar als regelmäßige Maßnahme zur Gewinnung Jugendlicher für unsere tolle Sportart etabliert. Denn die Kinder hatten viel Spaß und entwickelten immer mehr Ehrgeiz, welchen sie beim Abpfiff eines Spieles in Jubelschreie ausdrückten und die Eltern erkundigten sich nach Trainingszeiten und Ansprechpartner in den verschiedenen Vereinen.

Ich möchte ein großes Dankeschön an alle Helfer senden, die zum Gelingen der Veranstaltung beitrugen. Besonderer Dank geht an die vier Trainer aus Selsingen, die sich ohne vorherige Absprache als Betreuer der Felder anboten. Viele Hände erleichtern solche Aktionen und machen sie zu einem entspannten Event für alle Beteiligten. Ihr (Kinder und Helfer) wart wirklich toll.

 

 

Sylvia Dammann-Kullik

Vorsitzende Region Rotenburg

[Download]

[Download]

[Download]

[Download]

[Download]

[Download]

Foto zur Meldung: Volleyball FUN TAG in Elsdorf
Foto: Volleyball FUN TAG in Elsdorf

Erste große Turnierteilnahme für die jungen Volleyballerinnen aus Elsdorf!

(21.11.2016)

Am Sonntag, den 13. November fanden in Cuxhaven die Jugend- Regions-Meisterschaften der Volleyball-Regionen Rotenburg und Unterelbe statt.
Die kleinen Volleyballerinnen des TuS Elsdorf (8-11 Jahre alt), angereist mit vielen Fans, belegten den dritten Platz und zeigten große Begeisterung und schon den einen oder anderen echten Spielzug!
Immer wieder blieben Trainer aus den anderen Altersklassen am Spielfeldrand stehen und staunten:
Trainerin Christiane Schwarz: "Ich wurde von so vielen Trainern angesprochen, was ich doch für tolle, begeisterte kleine Mädchen hätte! - und das kann ich aus vollem Herzen bestätigen!"

Foto zur Meldung: Erste große Turnierteilnahme für die jungen Volleyballerinnen aus Elsdorf!
Foto: v.l.n.r unten: Charlotte Hauser, Paula Backhoff, Tordis Backhoff, Milena Viets. oben: Luna Westbrook, Melina Pils, Jule Eckhof, Lynn Wallbaum, Loredana Winter, Trainerin Christiane Schwarz

Neue Betreuerinnen für die Elsdorfer U16-Volleyball Mädchen

(21.11.2016)

.Am vergangenen Wochenende bei den Regions-Meisterschaften in Cuxhaven hatten sie ihren ersten Coaching-Einsatz: Pauline Ahrens und Wiebke Fricke aus der ersten Damen-Mannschaft unterstützen nun ihre Mannschaftskollegin Sina Schnabel, nachdem Lena Zitlau und Berit Schwarz sich bis zum Ende der Saison verabschiedeten, um auf Weltreise zu gehen.
Mit dem dritten Platz qualifizierten sich die Elsdorfer Mädchen gleich für die Bezirksmeisterschaften.
Ein erfolgreicher Einstieg auch für die motivierten Betreuerinnen!

Der TuS Elsdorf ist immer wieder stolz auf seine heranwachsenden Sportler, die Verantwortung übernehmen und ihre Erfahrungen weitergeben mögen.

Foto zur Meldung: Neue Betreuerinnen für die Elsdorfer U16-Volleyball Mädchen
Foto: Neue Betreuerinnen für die Elsdorfer U16-Volleyball Mädchen

Gesundheitssport für Senioren

(19.09.2016)

Wer mit beginnendem Alter fit bleiben möchte

oder werden möchte, ist in dieser Gruppe für Senioren

richtig. Der Mittelpunkt der Übungen sind Muskelaufbau

und koordinative Übungen, ebenso kleine Spiele und

Entspannungsübungen. Bei den Übungen wird auf

neue Hüfte oder neues Knie entsprechend eingegangen.

Treffen ist immer dienstags um 17.20 Uhr in der

Turnhalle Gosekampschule, Scheeßeler Straße in Zeven.

Weitere Auskünfte bei Elisabeth Schmelz Tel. 04281-80458

Wirbelsäulengymnastik u Muskelaufbautraining

(19.09.2016)

Immer montags oder mittwochs treffen sich in der Turnhalle Gosekampschule, Scheeßeler Straße in Zeven die rückengeplagten Leute zu Ihrer Gymnastik. Das Programm, dass als Mittelpunkt, ein rückengerechtes Muskelaufbautraining hat und mit koordinativen Übungen, Entspannungstraining sowie kleinen rückengerechten Spielen ergänzt wird,  ist seit Jahren mit dem Pluspunkt Gesundheit vom Deutschen Turnerbund bzw. mit der Auszeichnung SPORT PRO GESUNDHEIT vom Deutschen Sportbund in Zusammenarbeit mit der Bundesärztekammer ausgezeichnet worden.

Wer Lust hat mitzumachen kann jederzeit kommen und sollte dann Turnschuhe und ein kleines Handtuch mitbringen. Die Gruppe ist für Männer und Frauen gedacht. Es können auch Paare teilnehmen. Wenn der Arzt die Teilnahme befürwortet, kann er auch eine Verordnung für Reha-Sport ausstellen. Vorab Auskünfte bei Elisabeth Schmelz Tel. 04281-80458

Sportfest in Klein Meckelsen

(29.08.2016)

Bei idealem Wetter nahmen elf Kinder vom TuS Elsdorf teil am Sportfest in Klein Meckelsen.
Hier stand nicht der Wettkampfgedanke in erster Linie, sondern die Freude an der Bewegung und am Miteinander.

Foto zur Meldung: Sportfest in Klein Meckelsen
Foto: Hinten v.l.n.r.: Jaro Jung, Jerome Heidrich, Fabian Pils, Melina Pils, Edda Gert, Janne Eckhof, Jule Eckhof, Tordis Backhoff, Paula Backhoff. Vorne: Ida Heins, Freda Gert

Eltern- Kind -Turnen beim TuS Elsdorf unter neuer Leitung

(28.06.2016)

Mit einem lachendem und einem weinendem Auge übergibt Übungsleiterin Steffi Heidrich das Eltern-Kind-Turnen beim TuS Elsdorf nun in die Hände von Geesche Martens aus Hatzte.

Seit 2011 hat Steffi mit viel Engagement Kleinkindern ab ca. 1 Jahr die Freude und den Spaß an der Bewegung vermittelt  und viele tolle Nachmittage in der Elsdorfer Turnhalle erlebt.

Nun möchte sie sich nach erfolgreicher Fortbildung mehr der Abteilung Gesundheitssport beim TuS widmen und hat mit der sympathischen Geesche, die genauso wie Steffi im Besitz der Übungsleiter C-Lizenz ist und bereits seit einigen Jahren Sportgruppen beim befreundeten Nachbarverein Hatzter SV betreut , eine passende Nachfolgerin gefunden.

 

Das Kinderturnen findet immer mittwochs von 15:30 Uhr  bis 16:30 Uhr  statt und startet wieder nach den Sommerferien.

Foto zur Meldung: Eltern- Kind -Turnen beim TuS Elsdorf  unter neuer Leitung
Foto: Eltern- Kind -Turnen beim TuS Elsdorf unter neuer Leitung

TuS Elsdorf- Volleyball-Pausenliga 2016

(28.06.2016)

 

Immer montags und dienstags in der ersten großen Pause spielten 8 gemischte Mannschaften aus der 3. und 4. Klasse unserer Grundschule an 9 Spieltagen in den letzten 5 Wochen vor den Sommerferien 19 Spiele a 10 Minuten.

Gespielt wurde zuerst in 2 Gruppen, dann Halbfinale überkreuz und an den letzten beiden Spieltagen die Endspiele um Patz 7, 5, 3 und 1.

Die Pokale für den Sieger und Medaillen für Patz 2 und 3 stiftete der TuS Elsdorf.

Die Endspiele am 20.6. in der 3. Stunde wurden im Beisein der kompletten Schule durchgeführt.

Herzlichen Dank an Sportfachwartin Anja Greve, die auch in diesem Jahr die Zusammenstellung der Mannschaften vornahm!

Die Möglichkeit, unsere Sportart in dieser Weise zu präsentieren und vor allen Dingen den Kindern eine Chance zur Bewegung, zum Wettkampferlebnis und zum Erlernen eines fairen Miteinanders zu geben, bieten nicht viele Schulen. Das kann ich aus meiner Erfahrung als Mitglied im NVV-Schulausschuss und Volleyball-Jugendwartin unserer Region sagen.

Da ist die Elsdorfer Grundschule etwas ganz Besonderes.

 

Christiane Schwarz

TuS Elsdorf

Foto zur Meldung: TuS Elsdorf- Volleyball-Pausenliga 2016
Foto: TuS Elsdorf- Volleyball-Pausenliga 2016

Tag des Sportasbzeichens

(19.06.2016)

 TAG des Sportabzeichens mit Grillen

am Sonntag den 19.06.2016

 

Abnahme des kompletten Deutschen Sportabzeichens ist mit Ausnahme des Schwimmnachweises an diesem Tag möglich.

 

10.00 Uhr Anmeldung

Ca. 10:15 Uhr Aufwärmen

Ca. 10.30 Uhr Langstreckenläufe und Radfahren

Ca. 10:30 Uhr Wurf – Sprungdisziplinen, Kugelstoßen und Seilspringen

Ca. 11:30 Uhr verschiedene Sprintdisziplinen

Ca. 13.00 Uhr gemeinsames Grillen

Spiel - und Spaßabzeichen für unter 6-jährige Kinder.

Speisen und Getränke werden zum Selbstkostenpreis angeboten.

Anmeldung bis zum 14.06.16: Bäckerei Schwarz, Sportabzeichenteam

            Das Sportabzeichenteam

Sonderpreis für Sportlichkeit

(24.05.2016)

TuS Elsdorf erhält 1.000 Euro

im Sportabzeichen-Wettbewerb der Sparkassen-Finanzgruppe

 

Elsdorf. Die Sparkassen-Finanzgruppe ist seit 2008 Partner des Deutschen Sportabzeichens. Im Rahmen dieser Verbundenheit lobte sie bereits zum siebten Mal den Sportabzeichen-Wettbewerb aus und zeichnet darüber besondere sportliche Leistungen und herausragendes Engagement aus. Bis Mitte Januar konnten sportlich aktive Schulen und Vereine am Wettbewerb teilnehmen und sich somit die Chance auf Preisgelder in Höhe von insgesamt 100.000 Euro sichern.

Der TuS Elsdorf hat im Jahr 2015 unter dem Motto „Tu’s Elsdorf“ die Sportabzeichenabnahme für Mitglieder und Nichtmitglieder durchgeführt. „Höhepunkt war der „Tag des Sportabzeichens“, berichtet Doris Holsten, Abteilungsleiterin Sportabzeichen. „Über 80 Teilnehmer kamen und hatten Spaß, genau wie bei den regelmäßigen Terminen im Frühling und in den Sommermonaten. Die positive Stimmung auf dem Gelände tut Jung und Alt gut, es geht allen um die gemeinsame spür- und erlebbare Freude an der Bewegung.“

 

Für sein besonderes Engagement erhielt der Turn- und Sportverein einen mit 1.000 Euro dotierten Sonderpreis vom Deutschen Sparkassen- und Giroverband. „Im Sportabzeichen-Wettbewerb werden die bundesweit sportlichsten Teams in drei verschiedenen Kategorien ausgezeichnet“, erklärt Olaf Achtabowski, Vorstand der Sparkasse Scheeßel. „Mit dem Wettbewerbsstart im April 2015 waren Schulen und Vereine dazu aufgerufen, mit sportlichen Leistungen oder besonderem Engagement im Wettbewerbsportal unter www.sportabzeichen-wettbewerb.de teilzunehmen. Der TuS Elsdorf überzeugte die Jury neben der sportlichen Leistung unter anderem mit der sehr guten Teilnehmerquote in Relation zur Anzahl der Vereinsmitglieder sowie zur Einwohnerzahl.“

Stolz zeigt sich auch Sportwartin Christiane Schwarz: „Die Resonanz war und ist nach wie vor hervorragend. Uns ist wichtig, dass Kinder so früh wie möglich lernen, wie man einen Ball wirft, wie man springt und was für ein tolles Gefühl es ist, für seine Leistung ausgezeichnet zu werden.“

 

Auch in diesem Jahr sucht der Deutsche Olympische Sportbund gemeinsam mit der Sparkassen-Finanzgruppe auf www.sportabzeichen-wettbewerb.de Deutschlands sportlichste Schulen, Vereine und besonderes Engagement für das Deutsche Sportabzeichen.

Quelle: Sparkasse Scheeßel

[Download]

[Download]

[Download]

[Download]

[Download]

Foto zur Meldung: Sonderpreis für Sportlichkeit
Foto: Einige der Elsdorfer-Sportabzeichen-Teilnehmer mit TuS Elsdorf-Sportwartin Christiane Schwarz und Sparkassenvorstand Olaf Achtabowski (li.) sowie Sportabzeichen-Abteilungeleiterin Doris Holsten (2. Reihe, knieend, mit Urkunde) und Sparkassen-Marktbereichs

Gute Fortschritte und viel Spaß auf NBV-U-11-Lehrgang in Wallhöfen

(13.05.2016)

Elsdorfer Badmintonkinder setzen Übungen geschickt und erfolgreich um

 

Elsdorf / Wallhöfen. Zum ersten dezentralen U11-Lehrgang des Niedersächsischen Badmintonverbandes für den Bezirk Lüneburg waren kürzlich 16 junge Badmintonspieler u. a. aus Elsdorf, Tarmstedt, Buchholz, Bremen, Salzhausen und Wallhöfen in die Wallhöfener Sporthalle gekommen, um sich dort vom U11-Teamleiter Robert Hinsche und dem U-11-Co-Trainer Nils Rodefeld in die Geheimnisse des Badmintonspielens einweihen zu lassen.

 

Nach einer Vorstellungsrunde, in der die Jungen und Mädchen erklärten, warum sie beim Badminton gelandet sind und was sie daran lieben, ging es mit einem laufintensiven Aufwärmspiel weiter. Anschließend übten alle gemeinsam kleine und große Nachstellschritte in verschiedenen Variationen. Später intensivierte Robert Hinsche das Training mit einigen besonders leistungsstarken Kindern, die sich mit der Neutralisation und dem Abfangschritt beschäftigten, während die anderen unter Leitung von Nils Rodefeld Ballkoordinationsübungen und V-Griff- und Daumengriffübungen absolvierten. Die Elsdorfer Badmintonkinder Thees Höper, Tillmann Lau, Dirk Meyer und Leticia Dallmann setzten dabei die Aufgaben geschickt um und waren mit Begeisterung dabei.

 

Im weiteren Verlauf des Tages ging es gemeinsam mit Spielen und Übungen weiter, bei denen ganz verschiedene Gangarten, möglichst rhythmisch genutzt wurden, wie Springen oder Rückwärtslaufen. Dabei kam es auf Schnelligkeit, Übersicht, sowie gleichzeitiges Laufen und Denken an.

 

Bevor das Kaiserturnier den Lehrgangstag beschloss, übte die Leistungsgruppe sich noch in Rückhandschlägen, während die Einsteiger Vorhand- und Rückhandschläge am Netz probierten. Zur besseren Übungen der Rotation durften sie auf der Matte liegend versuchen, die Bälle mit ihrem Schläger in den ca. 5 m entfernt stehenden Kasten zu katapultieren. Am Ende des Lehrgangs waren sich Kinder, Eltern und Trainer einig, dass der Tag viel Spaß gemacht hatte, und die Teilnehmer viel Neues gelernt und Bekanntes vertieft und Fehlerhaftes korrigiert hatten. Ein Dank ging an die U-11-Trainer Robert Hinsche und Nils Rodefeld für ihr engagiertes Training und stellvertretend für den ausrichtenden Verein an Jörg Meyer vom TSV Wallhöfen.

Foto zur Meldung: Gute Fortschritte und viel Spaß  auf NBV-U-11-Lehrgang in Wallhöfen
Foto: Machten große Fortschritte beim Lehrgang: Die Elsdorfer Badmintonkinder Leticia Dallmann (stehend, 2. v. links), Thees Höper (Mitte, kniend), Tillmann Lau (stehend, 6. v. rechts) und Dirk Meyer (stehend, 5. v. rechts)

In Elsdorf ist die Beach-Volleyball-Saison eröffnet!

(10.05.2016)

Engagierte Volleyball-Jungs machen den Platz fit! 

 

Bewaffnet mit Harken, Spaten und Hacken holten die U18-Jugendlichen der TuS Elsdorf Volleyballabteilung am vergangenen Wochenende das Beach-Feld aus dem Winterschlaf. 

Die mit Steinen befestigte Schutzplane abnehmen, Unkraut hacken, den feinen Sand durchharken und nicht zuletzt das Netz spannen! Es gab viel zu tun, selbst die große Astschere kam zum Einsatz! 

 

Wer sagt, dass die Jugend heute unzuverlässig und unmotiviert ist, war noch nicht in Elsdorf: Thore, Jeroen, Steffen, Thees, Bennet, und Tim standen sofort bereit für den Arbeitsdienst, als Jugendwartin Christiane unterstützt von Damen-Spielerin Tanja um Hilfe bat! 

 

Nun kann fleißig trainiert  werden, denn die Bedingungen unter Freiem Himmel auf Sand unterscheiden sich doch stark von denen in der Halle. Erstmalig findet in diesem Jahr 

 

in Gnarrenburg (initiiert von der SG Karlshhöfen-Gnarrenburg) ein Beach-Fun-Tag für Jugendmannschaften jeden Alters statt. 

Hier nun will Elsdorf seine Siegesserie aus der Jugendspielrunde in der Halle selbstverständlich auch im Sand fortsetzen! 

 

Danke Jungs, viel Glück und vor allem viel Spaß! 

Foto zur Meldung: In Elsdorf ist die Beach-Volleyball-Saison eröffnet!
Foto: In Elsdorf ist die Beach-Volleyball-Saison eröffnet!

Alles ist bereit für das Sportabzeichen 2016!

(29.04.2016)

Das Sportabzeichen-Team traf sich in der vergangenen Woche, um den Platz aus dem Winterschlaf zu holen.
Am 2. Mai um 18:00 Uhr geht es nun los!

Foto zur Meldung: Alles ist bereit für das Sportabzeichen 2016!
Foto: Team 2016: Ane Schwarz, Dani Pommerening, Nina Janzen, Doris Holsten, Michael Bierwald, Angela Zöhner-Bierwald

Sportabzeichen Team bedankt sich bei Gisela Pape

(17.04.2016)

Kürzlich wurde Gisela Pape aus Hofkoh als Mitglied des Sportabzeichens-Teams vom TuS Elsdorf verabschiedet. Teamchefin Doris Holsten bedankte sich bei Gisela für 26 Jahre ehrenamtliche Vereinsarbeit und freiwilliges Engagement, überreichte eine Blumenschale  und ein Gruppenbild zur Erinnerung.

Stets hilfsbereit, sehr sympathisch und immer freundlich, wird die 84jährige sowohl als sportliches sowie menschliches Vorbild im Team fehlen, wird aber nach eigener Aussage immer gerne zur Verfügung stehen, wenn mal „Not an der Frau“ ist.

Bis zu ihrem 80. Lebensjahr absolvierte sie selbst noch alljährlich erfolgreich und mit vollem Einsatz ihr eigenes Sportabzeichen und unterstütze tatkräftig in den Sommermonaten 2x wöchentlich das Sportabzeichen Team.

Der TuS Elsdorf sagt ganz herzlich DANKE GISELA!

 

Terminhinweise Sportabzeichen:

Ab 02. 05.2016 jeweils montags und donnerstags von 18-20 Uhr auf den Elsdorfer Sportanlagen

19.06.2016 Sportabzeichen-Tag im Rahmen eines Familien-Sportfestes

Weitere Infos zu dieser Veranstaltung folgen zeitnah

Foto zur Meldung: Sportabzeichen Team bedankt sich bei Gisela Pape
Foto: Sportabzeichen Team bedankt sich bei Gisela Pape

TuS Elsdorf gratuliert Gisela Hemme zum 80. Geburtstag!

(17.04.2016)

Der TuS Elsdorf gratulierte kürzlich der Jubilarin Gisela Hemme aus Wistedt zum Ihrem 80. Geburtstag.

Als aktives und treues Mitglied der Hockergymnastik-Gruppe trifft sich die rüstige Dame mit weiteren sportlichen Senioren  1x wöchentlich im Elsdorfer Vereinsheim zur Gymnastik.  Immer Dienstags von 10:00 – 11:00 Uhr  werden dort unter der Leitung von Daniela Meyer mit leichten Übungen und Bewegungsspielen Körper und Geist gestärkt und Gelenke und Muskulatur in Bewegung gehalten.

Viel Gesundheit und weiter viel Freude bei der Hockergymnastik wünscht der TuS Elsdorf!

Foto zur Meldung: TuS Elsdorf gratuliert Gisela Hemme  zum 80. Geburtstag!
Foto: TuS Elsdorf gratuliert Gisela Hemme zum 80. Geburtstag!

Goldregen für junge Elsdorfer Sportler

(15.04.2016)

Badmintonjugend des TuS schließt die Kreisstaffel U19 ohne Niederlage ab und wird Meister

Elsdorf (ZZ). Großer Jubel bei den jungen Badmintonspielern des TuS Elsdorf: Erstmalig in der Geschichte des Vereins gewannen die Jugendlichen die Kreisstaffel U19 Rotenburg/Wümme. Dabei mussten die erfolgreichen Spieler in der gesamten Saison keine einzige Niederlage einstecken. Der langsame und stetige Aufstieg erreichte nun nach dem Vizemeistertitel im Vorjahr und dem Bronzegewinn in den vorherigen Jahren mit dem Erlangen der Goldmedaille seinen Höhepunkt.

Elsdorf hatte bereits im Herbst einen hervorragenden Start mit einem 6:0-Sieg gegen Zeven und einem sicheren Sieg gegen Harsefeld. Die Serie setzte sich fort mit 6:0-Siegen gegen Neustarter JSG Sandbostel / Selsingen I und II. Die jungen Badmintonspieler aus Elsdorf blieben am Ball und siegten im Hinspiel mit 4:2 auch gegen SG Fortuna/Waffensen, deren Mannschaft ihr ärgster Gegner blieb. Wie schon zu Beginn so erhielten die Jugendlichen sich ihre Motivation und siegten noch mehrfach 6:0. Dabei kamen insgesamt 10 Spieler zum Einsatz.

Vor allem in den Rückspielen gegen JSG Sandbostel / Selsingen I und II, in deren Mannschaften viele Mädchen spielen, traten von Elsdorfer Seite ebenfalls mehrere Mädels an. Die schlagkräftige Johanna Dodenhoff und die mit viel Überblick spielende Annika Pils, die auch am Kreisfördertraining teilnimmt, zeigten ihr Können. Sie gewannen ebenso überlegen, wie Anja Albers, die nach ihrer Zwangspause wieder auf dem Platz stand. Ria Müller kämpfte im Einzel hart um jeden Punkt und ging am Ende nach drei Sätzen als Siegerin vom Platz. Auch Hauke Fitschen und Lasse Pommerening zeigten einmal mehr, welches Potenzial sie haben.

So stand der TuS Elsdorf am vergangenen Wochenende immer noch ungeschlagen auf dem ersten Rang, hatte aber noch zwei schwere Partien gegen sich. Wie von Trainerin Antje Dierking-Lühmann prophezeit, erwies sich Rotenburg/Waffensen als schwerer Brocken. Die Spielgemeinschaft musste auf einen Spieler verzichten und stellte anders auf als in der Hinrunde. Gegen die beiden schlagkräftigen jungen Männer wehrte sich das Mixed mit Annika Pils und Willi Leppert so gut es ging. Am Ende aber siegte das gegnerische Doppel, während das zweite Doppel an Elsdorf ging.

Danach gab es bei den Einzeln wahre Krimis zu sehen. In einem kräftezehrenden Spiele musste sich der auf Position eins spielende Willi Leppert nach drei Sätzen knapp geschlagen geben, ebenso erging es dann Marc Holsten, der denkbar knapp in zwei Sätzen in der Verlängerung verlor. Mit großem Vorsprung siegte dann jedoch Nils Lüdemann im dritten Einzel, auch das vierte Einzel ging an Elsdorf, so dass es am Ende Unentschieden stand.

Im für den TuS Elsdorf letzten Spiel der Saison 2015/16 ging es gegen Tarmstedt an den Start. Hatte man im Hinspiel aufgrund von Erkrankungen und Verlegungen noch mit einer ersatzgeschwächten Mannschaft antreten müssen, so waren nun „alle Mann an Bord“. Das schlug sich auch im Ergebnis nieder, denn Elsdorf siegte 6:0. Willi Leppert und Annika Pils gewannen im ersten Doppel klar gegen das Tarmstedter Mixed. Till Dodenhoff und Nils Lüdemann taten sich dagegen im ersten Satz des zweiten Doppels extrem schwer und siegten erst nach Verlängerung 28:26. Nach dem Coaching konnten die beiden Spieler die Vorgaben ihrer Trainerin jedoch sehr gut umsetzen und gewannen den zweiten Satz dann eindeutig 21:9. Anschließend holten Willi Leppert und Till Dodenhoff klar ihre Einzel und auch Marc Holsten siegte, wenn auch erneut, dieses Mal allerdings im zweiten Satz, nach Verlängerung. Den Schlusspunkt setzte Nils Lüdemann, der sein Einzel ebenfalls sicher nachhause brachte. Damit hatten die Elsdorfer die Meisterschaft „in der Tasche“ und freuten sich riesig.

Da der TuS Elsdorf am letzten Spieltag dieser Saison nicht mehr antreten muss, sondern schon jetzt alle Begegnungen absolviert hat und dazu einholbar auf Platz eins liegt, nahm Staffelleiter Tobias Bergstermann die Siegerehrung direkt nach dem Spiel vor. Er gratulierte den erfolgreichen Sportlern sowie deren Trainerin und übergab den Wanderpokal für den Staffelsieg an die Mannschaftsführerin Annika Pils. Zum Erfolg des Teams beigetragen haben: Willi Leppert, Till Dodenhoff, Marc Holsten, Nils Lüdemann, Hauke Fitschen, Lasse Pommerening, Johanna Dodenhoff, Annika Pils, Anja Albers und Ria Müller.

Trainerin Antje Dierking-Lühmann freute sich mit ihren Spielern über den Sieg. Sie bedankte sich bei allen, die an diesem Erfolg mitgewirkt haben, auch bei denjenigen, die als Ersatzspieler und als Trainingspartner zur Verfügung gestanden haben sowie bei ihren Co-Trainern Alena Pils und dem gerade im Ausland weilenden Henrik Lüdemann. Ein Dank ging an Anja Albers und die drei neuen Trainer-Assistenten Annika Pils, Willi Leppert und Nils Lüdemann für die Unterstützung beim Training und Coaching.

Auch die Seniorenmannschaft des TuS Elsdorf, die in der Kreisliga spielt, hat sich in dieser Saison hervorragend gehalten und liegt vor dem letzten Spieltag auf Rang zwei. Hier ist ebenfalls die Mannschaft aus Rotenburg der „harte Brocken“. Die SG Fortuna Rotenburg/Waffensen, die unangefochten auf Platz 1 steht, hat hier mit ihren talentierten Nachwuchsspielern besonders viele gute, junge Sportler am Start. Auch die Elsdorfer haben derzeit einen großen Zulauf, vor allem im Schülerbereich. Vor dem Training der Jugend und der Senioren, finden sich jeden Dienstag oft mehr als 25 Kinder zwischen 7 und 14 Jahren in der Halle zum Schülertraining ein, um dem Federball hinterherzujagen. Bei so viel Begeisterung wird der TuS in diesem Jahr erneut eine größere Anzahl von Turnieren besuchen und wohl auch wieder eine Schülermannschaft antreten lassen.

[Download]

Foto zur Meldung: Goldregen für junge Elsdorfer Sportler
Foto: Unsere Goldsportler

Schleifchen-Spaßturnier findet großen Anklang

(15.04.2016)

Kuddel-Muddel-Wettbewerb der Badmintonabteilung mit Gyhumer Gastspielern / Jannes Lühmann und Alena Pils siegen

Elsdorf. Große Freude herrschte beim alljährigen Kuddel-Muddel-Badmintonturnier in Elsdorf, das in um die Osterzeit herum stattfindet, über den Besuch der Gyhumer Sportler. Diese waren bereits in früheren Jahren der Einladung von Elsdorfs Trainerin Antje Dierking-Lühmann gefolgt, aber in diesem Jahr traten sie gleich mit mehreren Spielern an, von denen einige zum ersten Mal in Elsdorf spielten. Insgesamt 24 Starter tummelten sich in der Elsdorfer Turnhalle, um den begehrten „Bändchen“ nachzujagen.

Nach einer kurzen Begrüßung und den Erklärungen zu den Bedingungen ging das Turnier auch schon los. Gespielt wurde ein Satz bis 21, mit Seitenwechsel beim Punktestand von 11. So war sichergestellt, dass viele verschiedene Paarungen aufs Feld gehen konnten. Mädchen und Jungen, Männer und Frauen wurden dabei kunterbunt gemischt und als Team zusammengestellt bzw. gelost. Auch Wunschrunden gab es, in denen sich die Spieler ihre Partner aussuchen durften. Dabei wurde darauf geachtet, dass auch die Jüngsten, die gerade mal 11 Jahre alt waren, nicht „untergingen“.

Die Teilnehmer – die ältesten sind Mitte 50 – schlugen sich allesamt recht wacker und ließen bei allem Spaß auch den Ehrgeiz nicht vermissen. So manche Partien gingen daher in die Verlängerung und wurden nur hauchdünn entschieden. Für jeden Sieg gab es ein kleines „Schleifchen“. Mit kleinen Pausen, in denen man sich am Buffet stärken konnte, ging das Turnier nach 10 Spielrunden schließlich dem Ende zu.

Bei den Herren siegte Jannes Lühmann, der zwar durch seinen sechsmonatigen Aufenthalt in Kolumbien Trainingsrückstand hatte, dies aber durch eine starke, kämpferische Leistung wettmachte. Nur ein Band weniger als der Erstplatzierte hatten die ebenfalls sehr überzeugend spielenden Teilnehmer Nils Lüdemann, Jörg Fricke und Gerrit Lühmann.

Bei den Damen siegte, wie schon so oft, Alena Pils, gefolgt von einer stark aufspielenden Isabell Wenzel. Nur ein Band weniger als die Zweitplatzierte hatten Annika Pils und Ria Müller, die zu den jüngeren Teilnehmern gehören und eine tolle Leistung abgeliefert hatten. Sie alle konnten sich über kleine Sachpreise freuen. Zum Abschluss dankte Christian Müller der Trainerin im Namen aller Teilnehmer für das spannende und lustige Schleifchen-Turnier.

Foto zur Meldung: Schleifchen-Spaßturnier findet großen Anklang
Foto: Die Teilnehmer des Elsdorfer Badminton-Kuddel-Muddel-Turniers hatten viel Spaß.

Björn Brockmann und Alena Pils sind die neuen Vereinsmeister

(15.04.2016)

Marc Holsten und Johanna Dodenhoff siegen bei der Jugend – Lasse Pommerening und Angelina Köhnken bei den Schülern

Elsdorf (ZZ). Zu den alljährlichen Badminton-Meisterschaften des TuS Elsdorf fanden sich zum Jahresende zahlreiche Spieler aus dem Schüler-, Jugend- und Seniorenbereich in der Turnhalle ein, um in vielen spannenden Begegnungen die Vereinsmeisterschaften auszuspielen. Dabei erlebten die Zuschauer und Sportkameraden etliche sehenswerte, hart umkämpfte Einzel.

Allen voran boten die Herren lange und kräftezehrende Ballwechsel, besonders bei den Spielen um die Plätze zwei und drei. Unangefochtener Sieger 2015 wurde Björn Brockmann, der damit seinen Vorjahrestitel verteidigte. Henrik Lüdemann lieferte sich, wie auch schon im Vorjahr, ein hart umkämpftes Match gegen Christoph Albers. Letzterer musste sich allerdings nach drei Sätzen geschlagen geben, und somit wurde Henrik Lüdemann Vizemeister. Vierter wurde Lutz Dunker, der zuvor in drei Sätzen gegen den späteren Dritten Christoph Albers verloren hatte. Willi Leppert, der erstmals bei den Herren antrat und in den ersten Spielen einen guten Start gehabt hatte, konnte leider aufgrund einer Erkrankung das Turnier nicht beenden.

Bei den Damen gab es keine Überraschung: Die Erstplatzierte der Rangliste und letztjährige Vereinsmeisterin Alena Pils siegte erneut souverän gegen die Vorjahreszweite Daniela Pommerening, die sich zwei Sätze lang tapfer gewehrt hatte. Auf dem dritten Platz landete Anja Albers, die zum ersten Mal bei den Senioren antrat.

Die jungen „Wilden“ wollten den Herren in nichts nachstehen und zeigten ebenfalls viel Kondition und Spielfreude. Letztendlich siegte in diesem Jahr Marc Holsten und wurde damit Vereinsmeister der männlichen Jugend. Ganz knapp dahinter folgte auf dem zweiten Platz Nils Lüdemann, der sich in diesem Jahr sehr gesteigert hat. Die Kontrahenten schenkten sich nichts und so musste der Entscheidungssatz gespielt werden, den Marc mit 21:18 für sich entschied. Beinahe ebenso so hart umkämpft waren die Spiele von Till Dodenhoff gegen seine beiden Teamkameraden. Till, der wegen einer vorherigen Verletzung etwas Trainingsrückstand hatte, unterlag letztendlich in drei Sätzen knapp Nils und verlor nach zwei spannenden Sätzen auch gegen Marc. Damit holte Till Bronze. Auf den weiteren Plätzen folgten Hauke Fitschen und Jannis Oelkers.

Ein besonders großes Feld hatte die weibliche Jugend zu vermelden: Johanna Dodenhoff, die spätere Titelträgerin musste sich am Turniertag durch sieben Einzel kämpfen, um die Vereinsmeisterschaft zu erringen. Dabei entthronte sie Vorjahressiegerin Annika Pils, die Vizemeisterin wurde. Dritte wurde Helene Wischmann, die erstmalig bei der Jugend mitspielte, vor Ria Müller. Auf den weiteren Plätzen folgten Alexandra Wiese, Neuzugang Anna Peters und Cailin van Rooijen sowie Nele Pommerening, die aufgrund einer Erkrankung ihre Spiele nicht zu Ende spielen konnte.

Bei den Schülern siegte, wie erwartet, Lasse Pommerening mit großer Überlegenheit und wohlverdient. Allerdings muss er sich nächstes Jahr der Jugend-Konkurrenz stellen. Vizemeister wurde Simon Müller aus Gyhum. Der jüngste Teilnehmer zeigte große Entschlossenheit und kämpfte in drei Sätzen seinen Gegner Claas Höper nieder, der damit auf dem dritten Platz landete.

Einen richtigen Krimi gab es dann noch bei den Schülerinnen: Die Zwillinge und Neueinsteigerinnen Angelina und Katharina Köhnken zeigten, was sie alles in so kurzer Zeit schon gelernt hatten und steigerten sich von Spiel zu Spiel. Am Ende gewann Angelina Köhnken alle Spiele und wurde damit Vereinsmeisterin 2015. Auf dem zweiten Platz landete Antonia Faber, die als Wiedereinsteigerin gut ins Turnier hineingekommen war und am Ende nur ein Spiel abgeben musste. Katharina Köhnken gewann Bronze. Auf den vierten Platz kam die jüngste Teilnehmerin Cora Müller.

Auf der Weihnachtsfeier wurden jetzt alle Vereinsmeister und Platzierten von Trainerin und Schiedsrichterin Antje Dierking-Lühmann geehrt. Sie dankte besonders den Co-Trainern und Mannschaftsführern für deren Arbeit. Als Dankeschön überreichte sie kleine Präsente an Alena Pils, Henrik Lüdemann, Rike Hastedt sowie an Anja Albers, die zunehmend verstärkt die Jugend coachen sowie an Lutz Dunker für sein Engagement bei der Seniorenmannschaft. Ein besonderer Dank ging noch an den Vorstand des TuS Elsdorf, da dieser die Kursteilnahme von Annika Pils, Nils Lüdemann und Willi Leppert zu Trainer-Assistenten sowie die Kursteilnahme von Verena Lühmann, Johanna Dodenhoff und Isabell Wenzel zu Jugendleitern ermöglicht hatte. Die Trainerin wünschte sich, dass die neuen Assistenztrainer in die Fußstapfen derjenigen treten mögen, die nun aus beruflichen Gründen nur noch sehr eingeschränkt zur Verfügung stehen.

Vor dem gemeinsamen Essen berichtete die Abteilungsleiterin dann noch kurz über die laufende Saison: Die Seniorenmannschaft spielt derzeit in der Kreisliga und belegt hier einen hervorragenden zweiten Platz, der sicherlich auch der großen Erfahrung des an Position 1 spielenden Rob Peters zu verdanken ist. Die Jugendmannschaft U19 steht momentan ungeschlagen auf dem ersten Platz, hat aber im neuen Jahr noch zwei Punktspieltage vor sich. Annika Pils nimmt, wie bereits zuvor ihre große Schwester Alena, am Kreisfördertraining teil, das der Kreisfachverband Rotenburg vierteljährlich in Elsdorf abhält.

Für das neue Jahr wünschte sich die Trainerin weiterhin engagierte Spieler und viel Freude an diesem schönen Sport. Obwohl einige der jungen Erwachsenen nun im Studium sind, versuchen diese jedoch trotzdem möglichst oft am Training und Spielbetrieb teilzunehmen. Daneben gibt es auch immer wieder neue Sportler, die zu der Abteilung stoßen; besonders im Schülerbereich haben sich viele neue Talente eingefunden. Das lässt hoffen, damit auch in Zukunft die Abteilung „gesund“ bleibt und viele Athleten diesen bewegungsintensiven, fordernden Sport ausüben …

Foto zur Meldung: Björn Brockmann und Alena Pils sind die neuen Vereinsmeister
Foto: Björn Brockmann und Alena Pils sind die neuen Vereinsmeister

Sportabzeichen 2016 beim TuS Elsdorf

(06.04.2016)

Sportabzeichen Termine 2016

 

Start:                        02.05.2016

Wochentage:           Montags und donnerstags

Uhrzeit:                    18 – 20 Uhr

Treffpunkt:              Sporthalle in der Schulstraße

 

Schwimmtermin: 09.06.2016

19.06.16 Sportfest mit Grillen

 

Auf viele Teilnehmer freut sich

Das Sportabzeichenteam

[Download]

Termine Elsdorfer Pokalwochen 2016

(29.03.2016)

 

 

 

 

 

Elsdorfer Pokalwochen 2016

   08. Juli  -  22. Juli 2016

 

 

Spielplan

 

Gruppe I

Gruppe II

 

Heeslinger SC (OL)

SV Drochtersen/Assel (RL)

Rotenburger SV (LL)

FC St. Pauli U23 (RL)

FC Eintracht Norderstedt (RL)

 

TSV Buchholz 08 (OL)

 

 

Fr.

08.07.2016

19.30 Uhr

 

Heeslinger SC        -

 

Rotenburger SV

 

Mo.

11.07.2016

19.30 Uhr

SV Drochtersen/A. -

TSV Buchholz 08

 

Mi.

13.07.2016

19.30 Uhr

 

Rotenburger SV    -

 

FC Norderstedt

Fr.

15.07.2016

19.30 Uhr

 

FC Norderstedt       -

Heeslinger SC

Mo.

18.07.2016

19.30 Uhr

 

FC St. Pauli U23      -

SV Drochtersen/A.

Mi.

20.07.2016

19.30 Uhr

 

TSV Buchholz 08    -

FC St. Pauli U23

“So sehen Sieger aus”! - Meistertitel als krönender Abschluss einer erfolgreichen Saison

(08.03.2016)

Mit 12 Siegen in 14 Spielen sicherte sich die 2. Damenmannschaft der Volleyballabteilung des TuS Elsdorf am vergangenen Wochenende in ihren letzten beiden Heimspielen bereits nach dem 1. Spiel des Tages gegen den TuS Tarmstedt vorzeitig die Meisterschaft in der Bezirksklasse Bremen/Lüneburg 3 der Frauen.

Im Anschluss an den 3:1 Sieg gegen Tarmstedt waren die Elsdorferinnen dann von ihren direkten Verfolgerinnen aus Zeven nicht mehr einzuholen. Das vorangegangene kräftezehrende Siegesspiel und die nachlassende Konzentration führten dann im 2. Spiel des Tages gegen die Zevener Mannschaft zwar leider zu einer 1:3 Niederlage, tat jedoch der euphorischen Stimmung über den erreichten Meistertitel keinen Abbruch und ließ diese Tatsache schnell vergessen.

Zwischenzeitliche Personalschwierigkeiten aufgrund von Abgängen wegen Studiums, Verletzungen, Krankheiten und anderer privater Verpflichtungen standen den Trainern Marco Salomon und Alexander Waegner in einigen Spielen nur sechs Spielerinnen zur Verfügung,  während man zu Beginn der Saison bei zwölf gemeldeten Spielerinnen noch aus dem Vollen schöpfen konnte. Aber das kontinuierliche Training und die richtige Einstellung der Mannschaft,  führten letztlich zum angestrebten Ziel Meisterschaft.

Auch die 1. Damenmannschaft des TuS Elsdorf konnte am Samstag mit ihrem Auswärtssieg gegen Tostedt  in der Bezirkskonferenz Bremen/Lüneburg 4  erfolgreich den Vizemeistertitel einfahren.

In der kommenden Saison werden  die 1. und 2. Damenmannschaft, die seit dieser Saison bereits gemeinsam trainieren, zusammengelegt, da wiederum einige Spielerinnen durch das anstehende Studium nur noch sporadisch zur Verfügung stehen werden.

[Download]

Foto zur Meldung: “So sehen Sieger aus”! - Meistertitel als krönender Abschluss einer erfolgreichen Saison
Foto: Das Bild zeigt den Bezirksklassenmeister, die 2. Damenmannschaft Oben v.l.n.r.: Trainer Marco Salomon, Pauline Ahrens, Amelie Fitschen, Tabea Albers, Vanessa Pils, Fenja Laue, Trainer Alexander Waegner unten: Verena Lühmann, Lena Zitlau, Wiebke Fricke,

Hans-Wilhelm Brunkhorst wird zum ersten Mal Tischtennis-Vereinsmeister

(23.02.2016)

Hans-Wilhelm Brunkhorst wird zum ersten Mal Tischtennis-Vereinsmeister beim TuS Elsdorf - Friedhelm Cordes und Winfried Liedtke siegen im Doppel

 

Den Auftakt der Vereinsmeisterschaft 2016 stellten die Doppelwettbewerbe dar. Im ersten Halbfinale siegten Jens Meyer und Wilhelm Holsten gegen Henning Clausen und Jürgen Köster mit 3:2 Sätzen. Das zweite Halbfinale gewannen Friedhelm Cordes und Winfried Liedtke gegen Stefan Paliokas und Hugo Schulz mit 3:0 Sätzen.

Im anschließenden Finale setzten sich dann Friedhelm Cordes und Winfried Liedtke mit 3:1 Sätzen gegen Jens Meyer und Wilhelm Holsten durch und wurden Vereinsmeister.

 

Im Einzelwettbewerb spielten die erste und zweite Mannschaft zunächst in zwei Gruppen. Für das Halbfinale qualifizierten sich Stefan Paliokas und Jens Meyer sowie Hans-Wilhelm Brunkhorst und Friedhelm Cordes. Friedhelm Cordes konnte im ersten Halbfinale mit 3:0 Sätzen gegen Stefan Paliokas gewinnen. Am Nebentisch siegte Hans-Wilhelm Brunkhorst mit 3:1 Sätzen gegen Jens Meyer.  Das Finale bestritten dann Friedhelm Cordes und Hans-Wilhelm Brunkhorst. In der sehr spannenden Partie setzte sich Hans-Wilhelm Brunkhorst als Spieler der zweiten Mannschaft mit 3:2 Sätzen gegen Friedhelm Cordes durch und wurde neuer Vereinsmeister.

Die Spieler der dritten Mannschaft spielten den Vereinsmeister im Modus jeder gegen jeden aus. Hier siegte Neuzugang Martin Lenz vor Jürgen Köster. Auf Platz 3 landete Erhard Schmelz, gefolgt von Winfried Liedtke.

Foto zur Meldung: Hans-Wilhelm Brunkhorst wird zum ersten Mal Tischtennis-Vereinsmeister
Foto: Die neuen Vereinsmeister und Platzierten des TuS Elsdorf Hans-Wilhelm Brunkhorst, Friedhelm Cordes, Jens Meyer, Winfried Liedtke, Jürgen Köster und Wilhelm Holsten (v.l.n.r.)

Sportabzeichen 2015 beim TuS Elsdorf

(11.02.2016)

Nahezu  alle Sportabzeichen-Teilnehmer einschließlich Kinder hatten im vergangenen Monat die Einladung zum Sportlerball des TuS Elsdorf angenommen, um an diesem Abend ihre Ehrung für das deutsche Sportabzeichen in Empfang zu nehmen.   

Das Sportabzeichen-Abnahmeteam  rund um Teamchefin Doris Holsten berichtete ,wie auf dem Sportlerball 2014 bereits angekündigt, dass der  bisherige Rekord von 99 mit nun 105 erfolgreichen Teilnehmern tatsächlich getoppt werden konnte.

56 Erwachsene und 49 Kinder haben mit viel Spaß und der nötigen Portion Ehrgeiz ihre sportlichen Leistungen im Jahr 2015 notieren lassen und wurden am Ende mit dem Erwerb des Sportabzeichens und der gebührenden Ehrung auf dem Sportlerball belohnt. Das Teilnehmerfeld reichte dabei von 6 Jahren mit der jüngsten Sportlerin Janne Eckhof bis zum ältesten Teilnehmer Gerhard Witten, der im vergangenen Jahr seinen 80. Geburtstag feiern konnte. Seine Frau Erna Witten hält im Übrigen den Rekord beim TuS und hat es in diesem Jahr geschafft das 37. Mal das Sportabzeichen in Gold zu erwerben.

 

Folgende Teilnehmer wurden außerdem gesondert geehrt, da sie in diesem Jahr Jubiläum feiern konnten. Dafür erhielten sie als Anerkennung und zusätzliche Motivation ein T-Shirt vom TuS ausgehändigt!

5x  Hartwig Schnabel, Christian Müller, Udo Slonka

10x :  Silke Fricke, Daniela Pommerening

25x Gold: Christiane Schwarz

 

 

Jedes Frühjahr steht das Sportabzeichen-Abnahmeteam des TuS Elsdorf in den Startlöchern und bietet je nach Wetterlage von Mai bis zu Beginn der Sommerferien Termine an, um das deutsche Sportabzeichen zu erwerben.

Jeweils Montag und Donnerstag von 18-20 Uhr besteht die Möglichkeit auf dem Elsdorfer Sportgelände an der Turnhalle  zu trainieren und seine Leistungen notieren zu lassen

Außerdem wird am 19.06.2016 zusätzlich ein Sportabzeichen-Tag im Rahmen eines Familien-Sportfestes angeboten.

Weitere Infos zu dieser Veranstaltung folgen zeitnah

Das bestens geschulte Team um „Chefin“ Doris Holsten lädt alle Erwachsene, Jugendliche und Kinder herzlich ein, mitzumachen.

Es macht Riesen-Spaß!!!!

Foto zur Meldung: Sportabzeichen 2015 beim TuS Elsdorf
Foto: Die geehrten Teilnehmer

St Pauli Fußballschule in Nartum

Unser JSG Partner FSV Nartum/Hesedorf hat im Sommer die Fußballschule des FC St. Pauli zu Gast. Termin und Infos gibt es hier:

 

http://rabauken.fcstpauli.com/fussballschule/informationen/faq

https://fussballschule.fcstpauli.com/de/kids/events

[Anmeldung]

Tolle Stimmung am Nikolaustag

(07.12.2015)

Am Nikolaustag fand in der Elsdorfer Turnhalle ein Punktspieltag der Volleyballjugendspielrunde U 16 (C-Jugend) NVV Region Rotenburg statt.

TuS Elsdorf Trainer Holger Janzen hieß die die teilnehmenden Mannschaften Elm, Ostereistedt und Klein Meckelsen aus gegebenem Anlass mit Schokoweihnachtsmännern willkommen. Die gastgebenden Elsdorfer Volleballmädels liessen es sich außerdem nicht nehmen die Gäste mit einem adventlich hergerichteten Frühstücksbufett zu verwöhnen  und so verbrachte man neben dem normalen Punktspielbetrieb an diesem Nikolaustag einen gemütlichen Vormittag in der Turnhalle. Am Ende ging der MTV Ostereistedt und Elm als gemeinsame Tagessieger hervor, gefolgt von Elsdorf und Klein Meckelsen.

Foto zur Meldung: Tolle Stimmung am Nikolaustag
Foto: Tolle Stimmung am Nikolaustag

TuS Elsdorf freut sich über weitere B-Lizenz Übungsleiterin

(03.12.2015)

Der TuS freut sich über eine weiter qualifizierte Übungsleiterin in seinen Reihen:

Die 32  jährige Elsdorferin Stephanie Heidrich hat in diesen Monat erfolgreich die Übungsleiter B-Lizenz (2. Lizenzstufe) beim NTB in Hannover erworben. Spezialisiert hat sich Steffi hierbei auf die Fachrichtung Rehabilitation, Sport bei Wirbelsäulenerkrankungen und Osteoporose. 

Damit hat der TuS eine weitere Möglichkeit qualitativ hochwertige Kurse im Bereich Gesundheitssport anzubieten, der in der Elsdorfer Turnabteilung schon seit Jahren GROSS geschrieben wird.

Mit Steffi, die bereits seit 2010 für den TuS als Übungsleiterin tätig ist, freut sich die Turnabteilung nun über Verstärkung in diesem Bereich.

Bereits seit 2011 hat sie C-Lizenz inne und bietet seither das Mutter-Kind-Turnen für 1-2,5 jährige an. Ausserdem betreut sie in Zeven und Elsdorf zwei weitere von 8 über den TuS Elsdorf angebotenen Gesundheitsgruppen und freut sich nun auf neue Aufgaben.

Weitere Infos zu den einzelnen Gruppen erhält man auf der Homepage des TuS Elsdorf unter www.tuselsdorf.de

Foto zur Meldung: TuS Elsdorf  freut sich über weitere B-Lizenz Übungsleiterin
Foto: Stephanie Heidrich

Erste Herren des TuS Elsdorf sagt DANKE!

(17.09.2015)

Die erste Herrenmannschaft des TuS Elsdorf holte in der vergangenen Saison die Meisterschaft in der ersten Kreisklasse Süd und sicherte sich damit den Aufstieg in die Kreisliga.

Zur Motivation auf die neue Saison wird dann der neue Trikotsatz beitragen, den die Elsdorfer Feinkostmolkerei kostenseitig übernommen hat. Zum einen wird damit der Erfolg der Mannschaft unternehmensseitig honoriert, aber die Erste Herren ist auch für das Unternehmen ein toller Werbeträger in der Region. Das Elsdorfer Logo schmückt nun ab der aktuellen Saison die Trikots der Spieler und wird bestimmt für noch mehr Spiellaune sorgen.

Die Mannschaft um Trainer Marco Seeger bedankt sich auf diesem Wege recht herzlich beim Vorstand und dem gesamten Team der Elsdorfer Feinkostmolkerei !

Foto zur Meldung: Erste Herren des TuS Elsdorf sagt DANKE!
Foto: Das Team bedankt sich bei Vorstandsmitglied Thomas Müller (2. Von links, stehend)

Eltern-Kind-Turnen im TUS Elsdorf mit neuer Uhrzeit

(01.09.2015)

Das Eltern-Kind-Turnen im TUS Elsdorf beginnt am Mittwoch den 02.09.14 um 15.30Uhr in der Turnhalle an der Schulstrasse. Ich biete dem „jungen Sportler“ die Möglichkeit in der Turnhalle zu krabbeln, zu laufen, zu rutschen, hoch hinaus oder tief hinunter zu turnen. Vom großen Spielgerüst bis hin zum kleinsten Ball ist alles dabei. Wir begrüßen uns mit einfachen Bewegungsliedern und beenden mit dem Abschluss Lied. Wenn du zwischen knapp 1 und 2,5 Jahren bist, dann bist du mit deinen Eltern Herzlich Willkommen. Ich freue mich auf dich/euch Steffi Heidrich.04286-9268120

Aktion Ferienspaß 2015

(23.07.2015)

Donnerstag,

27. August

„Tag rund um den Ball“

 

Spiel und Spaß für Kinder von 6-14 Jahren

(Volleyball, Fußball, Badminton, Tischtennis, Boccia,Tennis, …)

 

Beginn: 14.30 Uhr – 18.00 Uhr 

 

Kostenbeitrag: 1,-€ inkl. Grillbratwurst u. Getränke

 

Treffpunkt: Turnhalle

 

Ansprechpartner: Christiane Schwarz

 

Anmeldung: (ab Ferienbeginn) Bäckerei Schwarz

 

 

Montag,

31. August:

„Fahrt in den Heidepark“

 

Kostenbeitrag: Kinder: 18 €, Erwachsene: 25 €

 

              Kinder unter 9 Jahren bitte nicht ohne Begleitung!

 

Abfahrt: 09.00 Uhr Turnhalle Elsdorf

 

Ansprechpartner:  Conny Baalhorn

 

(Anmeldung bei Conny Baalhorn  0174-1961816 )

 

Foto zur Meldung: Aktion Ferienspaß 2015
Foto: Aktion Ferienspaß 2015

Volksbank spendet 500,-€ für die Badmintonjugend des TuS Elsdorf

(23.07.2015)

 

Große Freude herrscht im TuS Elsdorf über neue Trainingsutensilien, für dessen Anschaffung der Verein 500 Euro von der Volksbank Zeven erhalten hat. Im Namen der Zevener Volksbank übergab Bernd Müller einen 500,-€-Scheck an Antje Dierking-Lühmann, der Trainerin der Elsdorfer Badmintonspieler.

Das Geld stammt aus den Reinerlösen des Gewinnsparens. Von dem 1 Euro Losentgelt fallen Reinerträge an, die über die VR-Gewinnspargemeinschaft e.V. und der ihr angehörenden VR-Stiftung der Volksbanken und Raiffeisenbanken für gemeinnützige und kulturelle Zwecke eingesetzt werden. So unterstützt Ihre Bank mit dem Gewinnsparen Kindergärten, Schulen, Vereine und viele weitere Institutionen sowie Projekte und in diesem Falle die Jugendarbeit der Elsdorfer Badmintonspieler.

Die Badmintonabteilung wurde 2008 nach der Einweihung der neuen Turnhalle gegründet. Dabei aktivierte Antje Dierking-Lühmann von Beginn an über 20 Spieler zum mit machen. Besondere Aufmerksamkeit wurde dabei einer guten und umfangreichen Jugendarbeit gewidmet. Zur Zeit nehmen ca. 20 bis 25 Jugendliche am Training teil und sind erfolgreich im Punktspielbetrieb und  bei Meisterschaften. Da jetzt auch die Jugendmannschaften mit teuren Federbällen spielen müssen, ist die Unterstützung der Volksbank Zeven eine willkommene Hilfe. Trainingszeiten sind für Kinder Dienstags ab 17.30 Uhr und für Jugendliche ab 19.00 Uhr, danach spielen dann die Damen und Herren.

Insgesamt umfasst die Abteilung schon mehr als 70 Aktive. Unterstützt wird Antje Dierking-Lühmann im Besonderen von Hendrik Lüdemann und Alena Pils da zeitweise zwei Jugendmannschaften gleichzeitig zu betreuen sind. Auch im sportlichen bereich braucht sich der TuS nicht zu verstecken. Zwei Vizemeisterschaften und ein dritter Platz – das sind die Ergebnisse auf die die Badmintonabteilung des TuS Elsdorf voller Stolz am Ende der Saison 2014/2015 blicken kann. Denn sowohl die Senioren- als auch die Jugendmannschaft beendeten ihre Punktspiele mit dem zweiten Tabellenplatz. Die Schülermannschaft landete am Ende auf dem Bronzerang. Mit diesen Platzierungen war Trainerin Antje Dierking-Lühmann mehr als zufrieden und dankte Bernd Müller, der selbst aktiver Badmintonspieler im TuS ist, führ die finanzielle Unterstützung.

Foto zur Meldung: Volksbank spendet 500,-€ für die Badmintonjugend des TuS Elsdorf
Foto: Volksbank spendet 500,-€ für die Badmintonjugend des TuS Elsdorf

TuS integriert erfolgreich Flüchtlinge der Elfenbeinküste

(20.07.2015)

 

Elsdorf. Ein Beispiel für erfolgreiche Integrationsarbeit zeigt der TuS Elsdorf. Seit einiger Zeit leben junge Männer aus der Elfenbeinküste in Wistedt. Diese wurden durch Andreas Pape und Hartwig Lühmann vor Ort betreut. So wurde unter anderem ein Probetraining unter Leitung von Trainer Marco Seeger organisiert. Dabei herrschte von Beginn an eine große Sympathie und Begeisterung. Durch eine Sammlung der 1.Herren und der anderen Mannschaften konnten für alle Spieler gute Fußballschuhe gesammelt werden. Mittlerweile sind die „Elfis“ fester Bestandteil beim Training und entfachen eine Welle der Begeisterung. Durch die schnelle Bearbeitung beim NFV sind mittlerweile sechs Spieler spielberechtigt.
Auch sportlich bereichern die Ivorer den TuS Elsdorf, der nach dem Aufstieg in die Kreisliga voller Tatendrang in die neue Saison startet, wo man unter anderem mit Heeslingen II spielt. Bemerkenswert ist ebenfalls das alle „Elfis“ in die Vereinsarbeit integriert werden wollen, auch die Nichtfußballer.
Im Rahmen des Projektes „1:0 für ein Willkommen“ wurde durch Hartwig Lühmann schnell gehandelt und ein Antrag auf Förderung gestellt. Die jungen Flüchtlinge sind noch nicht lange in Deutschland, und viele sind der neuen Sprache kaum mächtig, doch dies wird täglich besser. So ist die Trainingssprache überwiegend Englisch.
Das Projekt hat die DFB-Stiftung Egidius Braun ins Leben gerufen. Sie unterstützt in den Jahren 2015 und 2016 gemeinsam mit der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration sowie unter zusätzlicher Finanzbeteiligung der Nationalmannschaft jährlich bis zu 600 Fußballvereine mit Fördergeldern.
Die Entscheidung über eine Förderung basiert auf dem Hauptkriterium, dass sich die Fußballvereine um Flüchtlinge kümmern, in dem sie an einem offenen Spielangebot auf dem Vereinsgelände teilnehmen und eine kostenlose Mitgliedschaft im Verein erhalten.
Ein Gesamtpaket, das der TuS Elsdorf erfüllt. Darüber zeigten sich auch das Vorstandsvorsitzender des Fußballkreises Rotenburg, Uwe Schradick erfreut und übergab dem TuS-Vorsitzenden Rolf Eckhof einen Scheck über 500 Euro. „Wichtig ist, dass ihr euch um die Flüchtlinge kümmert und ihnen das Gefühl gibt, dass sie hier bei uns willkommen sind“, sagte Schradick in seiner Dankesrede.
Zwischen fünf und neun junge Männer kommen zwei- bis dreimal die Woche zum Sportplatz, um zu trainieren. „Unser Ziel ist es auch, Flüchtlinge zu unterstützen und sie auf den Alltag in Deutschland vorzubereiten, indem wir uns mit ihnen auch auf Deutsch unterhalten“, sagte Trainer Seeger beim Pressegespräch.
Im Bild: v.r.n.l. Uwe Schradick, Rolf Eckhof, Marco Seeger, Andreas Pape, Hartwig Lühmann und vier der neuen Spieler

Foto zur Meldung: TuS integriert erfolgreich Flüchtlinge der Elfenbeinküste
Foto: TuS integriert erfolgreich Flüchtlinge der Elfenbeinküste

Das Sportabzeichen im Mittelpunkt

(08.07.2015)

 

Mehrere Vereine boten am Wochenende Termine für die Abnahme an

 

Wer das Deutsche Sportabzeichen erwerben wollte, der hatte dazu am Wochenende gleich mehrere Angebote von Vereinen in der Region. So startete der TuS Tarmstedt am Sonnabend seine Termine zur Abnahme des Sportabzeichens. Und für den Sonntag hatten der MTV Wohnste und der TuS Elsdorf jeweils zu einem "Tag des Sportabzeichens" geladen. Doch auch weiterhin können Interessierte mit ihren sportlichen Leistungen vor Prüfern glänzen.

 

Noch bis zu den Sommerferien bietet beispielsweise der TuS Tarmstedt die Möglichkeit, sich  dienstags ab 18 Uhr und sonnabends am 16 Uhr auf dem Sportplatz hinter der Oberstufe die Leichtathletikdisziplinen abnehmen zu lassen. Und auch in den ersten drei Wochen nach den Sommerferien besteht laut Auskunft aus dem Verein diese Möglichkeit.

 

Mit dem MTV Wohnste und dem TuS Elsdorf hatten am Sonntag gleich zwei Vereine zum "Tag des Sportabzeichens" geladen. Nach Aufwärmübungen standen laut den Pressemitteilungen die Prüfungen in verschiedenen Disziplinen auf dem Programm, bei denen Kraft, Koordination, Schnelligkeit und Ausdauer gefragt waren. Und auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt.

 

Die Abnahme der Schwimmprüfungen bietet der MTV Wohnste noch für den 13. Juli, den 20. Juli, den 7. September und den 14. September jeweils von 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr im Schwimmbad in Sittensen an. Außerdem haben die Wohnster am 3. August einen Sondertermin für die Schwimmabnahme angesetzt. Die Abfahrt erfolgt pünktlich um 18 Uhr an der Turnhalle in Wohnste.

 

Eine gut organisierte Veranstaltung in familiärer Atmosphäre war am Sonntag erneut die Prüfungsabnahme beim TuS Elsdorf. Im Juli des vergangenen Jahres gab es dort den ersten Aktionstag dieser Art, nachdem bereits im Mai das entsprechende Training begonnen hatte. Und auch in diesem Jahr starteten die Vorbereitungen bereits lange vorher, damit am „Tag des Sportabzeichens“ die Prüfungen erfolgreich verliefen.

 

Nach Auskunft von Doris Holsten, Mitglied im rund ein Dutzend Personen umfassenden "Sportabzeichen-Abnahmeteam" des TuS Elsdorf, hatten sich für die Aktion im Vorfeld 70 Personen aus allen Altersgruppen angemeldet, um ihre Leistungen zu verbessern oder vor Ort noch abzulegen. Und auch der Erwerb eines Spiel- und Spaßabzeichen für Kinder unter sechs Jahren war möglich.

 

„Im vergangenen Jahr haben 99 Teilnehmer auf dem Elsdorfer Sportlerball ihre Sportabzeichen erhalten. Diesmal dürften es weit über 100 werden. Wir haben unser selbst gestecktes Ziel also erreicht“ sagte Doris Holsten mit einem Lächeln, bevor sie als Prüferin benötigt wurde. Denn auf Grund der heißen Witterung hatte es einige Änderungen im Programm gegeben. So starteten die Ausdauerprüfungen - wie etwa die Mittelstreckenläufe oder das 20-Kilometer Radfahren - zu Beginn des Tages und erst später folgten die Sprints und die weiteren Disziplinen.

 

In Zeven kann das Sportabzeichen übrigens auch weiterhin erworben werden. Denn Bärbel Berding und Rainer Dohrmann vom TuS Zeven haben - nicht nur für Vereinsmitglieder – noch Termine zur Abnahme des Deutschen Sportabzeichens offen. So ist es möglich, Bärbel Berding an den folgenden Terminen mittwochs von 17.00 Uhr bis 18.30 Uhr auf der Sportanlage an der Kanalstraße die eigenen Fähigkeiten in den leichtathletischen Disziplinen vorzuführen: 26. August, 2. September, 16. September, 30. September und 7. Oktober. Und auch ein Termin an einem Sonnabend steht mit dem 19. September (von 10 Uhr bis 11.30 Uhr) noch aus. Außerdem bietet Bärbel Berding (Tel. 04281/3256) zwei Termine an Sonntagen (20. September und 4. Oktober, jeweils um 10.30 Uhr) im Zevener Hallenbad „Aquafit“ an, bei denen dort die Schwimmdisziplinen abgenommen werden können. Und Rainer Dohrmann, der Abteilungsleiter der Leichtathleten im TuS Zeven, steht weiterhin während der Schulzeiten für die Abnahme der leichtathletischen Disziplinen immer am Montagabend ab 20 Uhr auf der Sportanlage an der Kanalstraße bereit.

 

Internet-Tipp zur Feststellung der eigenen Leistungen, die zum Erwerb des Sportabzeichens nötig sind: https://sportabzeichen.splink.de/

 

Text/Fotos: zi

Foto zur Meldung: Das Sportabzeichen im Mittelpunkt
Foto: Das Sportabzeichen im Mittelpunkt

Elsdorfer Pokalwochen können kommen

(30.06.2015)

Die  Elsdorfer Fußball Pokalwochen stehen vor der Tür und rechtzeitig zu Beginn  wurde wie in jedem Jahr der Elsdorfer Sportplatz für dieses beliebte Großereignis hergerichtet.

Dazu schnappte sich TuS-Platzwart Markus Anstipp  freiwillige Helfer aus der Fußballabteilung und alle zusammen räumten die Elsdorfer Sportanlagen ordentlich auf, befreiten den Sportplatz und seine Umrandung von überschüssigem Grünschnitt und Unkraut, und schwangen Besen, Schaufel, Harke und Freischneider.  Der Kinderspielplatz erstrahlt ebenfalls in neuem Glanz und wurde mit frischem Sand aufgefüllt.

Ein RIESEN-DANKESCHÖN an alle freiwilligen Helfer, die sich Zeit für den TuS Elsdorf genommen haben und nach Feierabend zu freiwilligen Arbeitsdiensten erschienen sind.

Die 28. Elsdorfer Pokalwochen beginnen am Sonntag, 04. Juli mit dem Spiel Heeslinger SC gegen TSV Buchholz 08. (Spielplan im Anhang)

Der TuS Elsdorf freut sich auf interessante, sportlich faire Begegnungen und möglichst zahlreiche Zuschauer!

 

Sa

04.07.2015

17.00 Uhr

 

Heeslinger SC

TSV Buchholz 08

Mo

06.07.2015

19.30 Uhr

Rotenburger SV

TSV Ottersberg

 

Mi

08.07.2015

19.30 Uhr

 

TSV Buchholz 08

Brinkumer SV

Fr

10.07.2015

19.30 Uhr

 

Heeslinger SC

Brinkumer SV

So

12.07.2015

17.00 Uhr

 

FC St. Pauli U23

 

Rotenburger SV

Mi

15.07.2015

19.30 Uhr

 

FC St. Pauli U23

 

TSV Ottersberg

 

 

 

Endspiele

 

 

 

Fr

17.07.2015

19.30 Uhr

Zweiter Gruppe I

Zweiter Gruppe II

 

Sa

18.07.2015

17.00 Uhr

Sieger Gruppe I

Sieger Gruppe II

Foto zur Meldung: Elsdorfer Pokalwochen können kommen
Foto: Viele Hände- schnelles Ende!

Platzwart des Jahres 2015

(15.06.2015)

Markus Anstipp ist nominiert

http://www.al-ko.com/de/platzwart/nggallery/image/img_21532/

Fleissig für ihn stimmen

 

 

[Al-ko]

Foto zur Meldung: Platzwart des Jahres 2015
Foto: Platzwart des JAhres 2015

Jörg Schulz wieder Tischtennis-Vereinsmeister beim TuS Elsdorf

(31.03.2015)

Friedhelm Cordes und Jürgen Köster siegen im Doppel

 

Den Auftakt der Vereinsmeisterschaft 2015 stellten die Doppelwettbewerbe dar. Im ersten Halbfinale siegten Hans-Wilhelm Brunkhorst und Peter Sauer gegen Jens Meyer und Wolfgang Holsten mit 3:1. Das zweite Halbfinale gewannen Friedhelm Cordes und Jürgen Köster gegen Wilhelm Holsten und Henning Clausen mit 3:0 Sätzen.

Im anschließenden Finale setzten sich dann Friedhelm Cordes und Jürgen Köster mit 3:0 Sätzen gegen Hans-Wilhelm Brunkhorst und Peter Sauer durch und wurden Vereinsmeister.

 

Die Einzelwettbewerbe wurden in zwei Gruppen gespielt. Für das Halbfinale qualifizierten sich Friedhelm Cordes und Peter Sauer sowie Hans-Wilhelm Brunkhorst und Jörg Schulz. Jörg Schulz konnte im ersten Halbfinale mit 3:1 Sätzen gegen Friedhelm Cordes gewinnen. Am Nebentisch siegte Hans-Wilhelm Brunkhorst mit 3:0 Sätzen gegen Peter Sauer.  Das Finale bestritten dann Jörg Schulz und Hans-Wilhelm Brunkhorst. In der sehr spannenden Partie setzte sich Jörg Schulz mit 3:1 Sätzen durch und wurde neuer Vereinsmeister.

Foto zur Meldung: Jörg Schulz wieder Tischtennis-Vereinsmeister beim TuS Elsdorf
Foto: Die neuen Vereinsmeister und Platzierten des TuS Elsdorf Jörg Schulz, Friedhelm Cordes, Peter Sauer, Jürgen Köster und Hans-Wilhelm Brunkhorst (v.l.n.r.)

Vizemeistertitel für Senioren und Jugend

(23.03.2015)

Toller Erfolg für Elsdorfer Badmintonspieler:

Vizemeistertitel für Senioren und Jugend

Schülermannschaft holt trotz vieler Ausfälle die Bronzemedaille

 

Elsdorf (ZZ). Zwei Vizemeisterschaften und ein dritter Platz – das sind die Ergebnisse auf die die Badmintonabteilung des TuS Elsdorf voller Stolz am Ende der Saison 2014/2015 blicken kann. Denn sowohl die Senioren- als auch die Jugendmannschaft beendeten ihre Punktspiele mit dem zweiten Tabellenplatz. Die Schülermannschaft landete am Ende auf dem Bronzerang. Mit diesen Platzierungen war Trainerin Antje Dierking-Lühmann mehr als zufrieden, sah es doch zu Beginn der Saison aufgrund verschiedener Ausfälle gar nicht so rosig aus.

Für die Schülermannschaft war die vergangene Saison ein Auf und Ab. Mehrfach waren die männlichen Spieler wegen Fußball verhindert und konnten nun mal leider nicht gleichzeitig an Badminton-Punktspielen bzw. am Training teilnehmen. Das kostete das Team im Endeffekt den durchaus möglichen Staffelsieg. Am Ende landete das Team mit Marc Holsten, Hauke Fitschen, Lasse Pommerening, Till Dodenhoff, Annika Pils, Nele Pommerening, Ria Müller, Nils Lüdemann und Hannes Peter Brinkmann dennoch auf Platz 3. Altersbedingt wechselt jetzt ein Großteil des Teams, evtl. sogar alle, in den Jugendbereich, sodass in der kommenden Saison wahrscheinlich keine Schülermannschaft gemeldet wird, sondern nur Turniere bestritten werden.

Die Jugendmannschaft nahm bereits zum 4. Mal am Punktspielbetrieb teil und wurde, nachdem sie dreimal Dritter war, nun in dieser Saison Vizemeister. Die Vizemeisterschaft war das Ergebnis engagierter Kämpfe, am Ende musste sich das Team nur den von jeher starken Rotenburgern geschlagen geben. In dieser Saison waren letztmalig die beiden Mannschaftsführer Alena Pils und Hendrik Lüdemann sowie auch Mannschaftskamerad Jan Fricke in der Jugendmannschaft aktiv, da diese drei nun in den Seniorenbereich wechseln. Zusammen mit Leistungsträger Willi Leppert und den neu bzw. wieder eingestiegenen Spielerinnen Johanna Dodenhoff, Anja Albers und Sandra Eckhoff bildeten sie die Basis für den diesjährigen Erfolg. In der kommenden Saison wird das Team mit Willi Leppert an der Spitze weitgehend neu formiert, da wohl die gesamte Schülermannschaft hinzukommt.

Die Seniorenmannschaft absolvierte eine von Anfang an gute 3. Spielsaison. Obwohl es mehrfach Ausfälle beruflicher Art und auch verletzte Spieler gab, auf die man verzichten musste, blieb die Mannschaftsleistung stabil und konnte gute Ergebnisse einfahren. Auch in dieser Saison wurden die Mannschaften in der Hinrunde wieder aufgeteilt und in Kreisklasse Nord und Süd ausgetragen. In der Rückrunde bzw. Finalrunde spielten die ersten 3 Mannschaften aus Nord / Süd dann jeweils in der Kreisliga um Sieg und Platz. Der TuS Elsdorf beendete die Hinrunde mit dem 2. Platz nur ganz knapp hinter dem TV Sottrum und stieg damit sicher in die Kreisliga auf. In der Rückrunde ging es nun darum, sich in der Kreisliga zu behaupten. Trotz der Ausfälle in der Saison konnte das Team alle Punktspiele bestreiten, auch wenn man immer mal wieder auf einige Mitglieder der Stammbesetzung verzichten musste. Manchmal fehlte daher nur ein Hauch, um das ein oder andere Spiel doch noch zu gewinnen, sodass einige Begegnung beinahe schon ärgerlich verloren gingen oder aber unentschieden endeten. Dennoch fuhren die Elsdorfer auch sehr wohlverdiente Siege ein. Insgesamt reichte daher die starke Mannschaftsleistung, um am Ende der Saison den Vizemeistertitel zu holen.

Für das Team spielten: Rob Peters, Björn Brockmann, Christoph Albers, Jörg Fricke, Lutz Dunker, Bernd Müller, Christian Müller sowie Antje Dierking-Lühmann, Daniela Pommerening, Silke Fricke, Rike Hastedt, Isabell Wenzel und Sonja Heinrich.

Der TuS Elsdorf ist seit knapp 2 Jahren Austragungsort für das vierteljährlich stattfindende Kreisfördertraining, bei dem begabte Nachwuchstalente ein spezielles Training erfahren. Von Elsdorfer Seite her nahm bislang Alena Pils daran teil. Für die kommende Saison ist geplant, eine Jugend- und eine Seniorenmannschaft zu melden.

Die nächsten Aktionen der Badmintonspieler sind u. a. Teilnahme an C-Ranglisten-Turnieren, Teilnahme am Kreispokal 2015, Fahrt zum 2. Oldenburger Haarencup, die Durchführung der traditionell vereinsinternen Turniere Kuddel-Muddel-Mixed und die Vereinsmeisterschaften sowie ein Trainingsabend mit einem NBV-Trainer.

[Download]

Foto zur Meldung: Vizemeistertitel für Senioren und Jugend
Foto: Vizemeistertitel für Senioren und Jugend

Kinderfasching des TuS Elsdorf

(13.02.2015)

Freunde treffen und Spaß haben

Kinderfasching des TuS Elsdorf mit Tanzen, Turnen, Toben und Singen

 

Elsdorf. Am Donnerstagnachmittag fand in der Elsdorfer Turnhalle der diesjährige Kinderfasching des Turn- und Sportvereins Elsdorf statt. Organisiert und betreut wurde er von den TuS-Trainerinnen Constanze Baalhorn, Stefanie Heidrich und Kathrin Müller, die den rund 50 Kindern viele Gelegenheiten zum Toben, Turnen, Tanzen und Singen boten. Außerdem gab es in einem Geräteraum zur Stärkung ein kleines Büfett.

 

Der Kinderfasching des TuS Elsdorf fand auch in diesem Jahr wieder in der Elsdorfer Turnhalle statt. "Im vergangenen Jahr hatten wir für die Kinder noch ein sehr umfangreiches Animationsprogramm mit Spielen und anderen Dingen vorbereitet. Aber es wurde bald klar, dass die lieber herumtoben wollten. Deshalb gibt es diesmal viel Zeit, in denen sie sich selbstständig auf den aufgebauten Geräten und beim Toben beschäftigen können. Da haben wir die Planungen an die Kinderbedürfnisse angepasst. Aber natürlich gibt es auch in diesem Jahr gemeinsame Tänze, bei denen auch mitgesungen werden kann" war von Constanze Baalhorn zu erfahren. Diese ist -  genau wie ihre Mitorganisatorinnen Stefanie Heidrich und Kathrin Müller – als Trainerin im Kinderbereich des TuS Elsdorf aktiv, weshalb ihnen der Großteil des Nachwuchses und dessen erwachsene Begleitungen bekannt waren.

 

Eine kleine Elfe antwortete auf die Frage, was sie auf dem Kinderfasching will mit "Freunde treffen und Spaß haben". Auf dem Kletter- und Balancier-Parcours aus mehreren Stationen sah man unter anderem Feuerwehrleute, Piraten, Drachen und Prinzessinnen herumtollen, während ein kleiner Superheld mit beachtlich großen Muskelpaketen auf dem Trampolin abhob. Derweil sprangen eine Hexe und eine Squaw von der Kletterwand mutig in eine Weichbodenmatte und andere junge Karneval-Freunde bewiesen an den Kletterseilen ihr Geschick. Dann erklang wieder rhythmisches Klatschen als das Zeichen für den Beginn der nächsten Gemeinschaftsaktion. Und zu dem dann folgenden Animations-Tanz kamen auch schnell die Jungen und Mädchen wieder in die Turnhalle, die sich eben noch kurz am Büfett in einem Geräteraum gestärkt hatten.

 

 

Text/Fotos: zi

Foto zur Meldung: Kinderfasching des TuS Elsdorf
Foto: Kinderfasching des TuS Elsdorf

Lauftreff ab April auch Mittwochs

(24.01.2015)

Die Lauftreffgruppe wird zu dem Sonntagstermin ab mitte April auch mittwochs starten. Beginn immer 19:00 Uhr. Außerdem möchte man in diesem Jahr an der Traditionellen Veranstaltung "Wilstedt bei Nach" teilnehmen. 

Infos & Anmeldung bei Christian Müller 04286- 924362

 

Infos zu den verschiedenen Strecken findet ihr auf der Seite des Veranstalters:

http://www.abendlauf.de/

Foto zur Meldung: Lauftreff ab April auch Mittwochs
Foto: Lauftreff ab April auch Mittwochs

Sportabzeichen-Rekordjahr 2014 beim TuS Elsdorf

(18.01.2015)

Nahezu  alle Sportabzeichen-Teilnehmer einschließlich Kinder hatten kürzlich die Einladung zum Elsdorfer Sportlerball angenommen, um an diesem Abend erstmals im Rahmen dieser Veranstaltung ihre  Ehrung entgegen zu nehmen.   

Eine ausgezeichnete Idee wie sich herausstellte, denn der Sportlerball verzeichnete damit  einen neuen Besucherrekord von 170 Mitgliedern. (ZZ berichtete)

Das neu  formierte Sportabzeichen-Abnahmeteam  vom  TuS Elsdorf eröffnete die Veranstaltung und berichtete mit Begeisterung vom zurückliegenden Sportabzeichen-Jahr 2014. Die Verleihung übernahm Teamchefin Doris Holsten und verkündete stolz die sagenhafte Teilnahme von 99 Sportlern, die in diesem Jahr das Sportabzeichen erworben haben. Damit hat sich die Zahl zum Vorjahr praktisch verdoppelt!

56 Erwachsene und 40 Kinder haben mit viel Spaß und der nötigen Portion Ehrgeiz ihre sportlichen Leistungen notieren lassen und wurden am Ende mit dem Erwerb des Sportabzeichens belohnt. Dabei reichte das Teilnehmerfeld von 6 Jahren mit dem jüngsten Sportler Justus Pape bis zum ältesten Teilnehmer Gerhard Witten, der in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag feiern wird und zugleich auch noch seit vielen Jahren Mitglied des Sportabzeichen-Abnahmeteams ist. Seine Frau Erna hält im Übrigen den Rekord beim TuS und hat es in diesem Jahr geschafft das 36. Mal das Sportabzeichen in Gold zu erwerben.

Folgende Teilnehmer wurden außerdem gesondert geehrt, da sie in diesem Jahr Jubiläum feiern konnten. Dafür erhielten sie als Anerkennung und zusätzliche Motivation ein T-Shirt vom TuS ausgehändigt!

5x Gold: Antje Dierking-Lühmann, Wilfried Pape

10x Silber: Heidi Röhl

10x Gold: Karl-Heinz Brunkhorst

20x Silber: Erhard Schmelz

25x Gold: Wilfried Baumann

30x Gold: Gerhard Witten

 

 

 

 

 

Jedes Frühjahr steht das Sportabzeichen-Abnahmeteam des TuS Elsdorf in den Startlöchern und bietet je nach Wetterlage von Mai bis zu Beginn der Sommerferien Termine an, um das deutsche Sportabzeichen zu erwerben.

Zumeist 2x wöchentlich besteht die Möglichkeit auf dem Elsdorfer Sportgelände an der Turnhalle  zu trainieren und seine Leistungen notieren zu lassen

Außerdem wird am 05. Juli 2015 Sommer zusätzlich ein Sportabzeichen-Tag im Rahmen eines Familien-Sportfestes angeboten.

Weitere Infos zu dieser Veranstaltung folgen zeitnah

Das bestens geschulte Team um „Chefin“ Doris Holsten lädt alle Erwachsene, Jugendliche und Kinder herzlich ein, mitzumachen.

Es macht Riesen-Spaß!!!!

[Der jüngsten Teilnehmer Justus Pape]

Foto zur Meldung: Sportabzeichen-Rekordjahr 2014 beim TuS Elsdorf
Foto: Die TuS-Pressewartin hatte in diesem Jahr Mühe alle Teilnehmer auf einem Foto unterzubringen:

Badminton-Vereinsmeisterschaften

(09.01.2015)

Annika und Alena Pils holen Gold – auch

Willi Leppert und Björn Brockmann siegen

Bei den Schülern landen Hauke Fitschen und Helene Wischmann vorn - Große Beteiligung bei den Elsdorfer Badminton-Vereinsmeisterschaften

Elsdorf (ZZ). Spannende Spiele boten die Schüler, Jugendlichen und Erwachsenen der Badmintonabteilung des TuS Elsdorf anlässlich ihrer am Ende des Jahres 2014 durchgeführten Vereinsmeisterschaften. Zu den alljährlichen Meisterschaften in der Elsdorfer Turnhalle fanden sich auch etliche Zuschauer ein, die sehenswerte, hart umkämpfte Einzel erleben konnten.

Bei den Schülern kämpften die Jungen bis zum Ende um jeden Punkt. In diesem Jahr hatte Hauke Fitschen die Nase vorn und gewann, wie schon so oft, knapp gegen seinen Freund Lasse Pommerening. Dritter wurde Tristan Holsten, gefolgt von dem jüngsten Teilnehmer Simon Müller, der als Neuling eine überaus gute Leistung zeigte und sicher in der nächsten Jahren seinen Gegnern noch viel abverlangen wird.

Bei den Schülerinnen kämpften vorwiegend Neueinsteigerinnen gegeneinander. Erste wurde hier Helene Wischmann, gefolgt von Cailin van Rooijen. Dritte wurde das jüngste teilnehmende Mädchen, Therese Wischmann. Die kleine Schwester von Helene hatte zuvor Antonia Faber und Alexandra Wiese knapp bezwungen.

Bei der männlichen Jugend wurde Willi Leppert unangefochten Vereinsmeister, gefolgt von einem stark aufspielenden Marc Holsten. Marc sowie auch die nachfolgend Platzierten Till Dodenhoff, der Dritter wurde, Nils Lüdemann, Hannes Peter Brinkmann und Kelrick van Rooijen zeigten ebenfalls spannende Begegnungen. Vor allem die Partie Nils Lüdemann gegen Hannes Peter Brinkmann wurde zu einem wahren Krimi, bei dem am Ende Nils den Sieg einfuhr. Da Marc, Till, Nils und Hannes Peter in der kommenden Saison erstmalig in der Jugendstaffel starten werden, hatten sie bei dieser Meisterschaft Gelegenheit gegen ältere Spieler anzutreten und so schon einmal „Luft zu schnuppern“.

Ganz anders als erwartet verlief es dann bei der weiblichen Jugend. Denn es gab beim Spiel um den ersten Platz eine große Überraschung: Johanna Dodenhoff hatte einen denkbar schlechten Tag und kam gegen die erstmals in der Jugend spielende Annika Pils gar nicht ins Spiel. In ihrer gewohnt ruhigen Art gelang Annika ein präziser Ball nach dem anderen und so holte sie sich verdient den Titel. Vor allem ihre Aufschläge kamen ein ums andere Mal sauber und knapp übers Netz und natürlich ins Feld. So musste sich Johanna am Ende mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Dritte wurde Anja Albers, die gegen die Einsteigerin Nele Pommerening knapp die Oberhand behielt. Auch Ria Müller schlug sich tapfer, musste sie doch als Jüngste in dieser Gruppe das erste Mal gegen die Größeren antreten.

Bei den Herren gab es gleich mehrere spannende Fights, bei denen die Gegner sich nichts schenkten. Denkbar knapp fiel das Spiel um den ersten Platz aus. Letztendlich holte sich Björn Brockmann in drei langen, kraftraubenden Sätzen den Titel vor Henrik Lüdemann, der erstmals bei den Senioren an den Start gegangen war und eine tolle Leistung gezeigt hatte. Dritter wurde Christoph Albers gefolgt von Jörg Fricke und Lutz Dunker. Auch in diesen Spielen „schenkten“ die Herren sich nichts und jagten jedem Ball hinterher.

Alena Pils, die erstmals bei die Damen antreten musste, aber dennoch aufgrund ihrer guten Leistungen als Favoritin gehandelt wurde, wurde ihrer Rolle gerecht und siegte in allen Einzeln. Zweite wurde Vorjahressiegerin Daniela Pommerening, die erneut Rike Hastedt besiegte. Die beiden Kontrahentinnen zeigten spannende Ballwechsel, lange Zeit war es nicht klar, wer hier die Oberhand behalten würde. Vierte wurde Gitte Rathje, die sich gegen alle Gegnerinnen wacker gehalten hatte, sich aber doch nach starker Gegenwehr geschlagen geben musste.

Auf der Abteilungsfeier wurden jetzt alle Vereinsmeister und Platzierten von Trainerin Antje Dierking-Lühmann geehrt. Ein Dankeschön ging an die Trainerassistenten Alena Pils, Henrik Lüdemann und Rike Hastedt sowie an Lutz Dunker, der die Abteilung administrativ stets vorbildlich begleitet.

Erwähnenswert ist sicher noch, dass die Schüler-, die Jugend- und die Seniorenmannschaften alle im oberen Bereich mitspielen. Die Senioren treten erneut in der Kreisliga an. Alena Pils wurde in diesem Jahr mit in das Kreisfördertraining aufgenommen, dass vierteljährlich in Elsdorf stattfindet. Bei dem Kreisbestenturnier verpasste die Hatzterin hauchdünn den zweiten Platz, war aber aufgrund der starken Konkurrenz mit ihrem Bronzerang sehr zufrieden.

Zum Ende des Jahres fand erstmalig ein „Pyjama-Turnier“ statt, bei dem die jeweiligen Partner und Gegner ausgelost wurden. Hier siegte Alena Pils. Die nachfolgend Platzierten waren Björn Brockmann, Christian Müller, Jens Müller, Verena Lühmann, Johanna Dodenhoff, Jörg Fricke und Antje Dierking-Lühmann, die alle jeweils ein Spiel verloren. Den Preis für den jüngsten Teilnehmer, der letztendlich im Mittelfeld landete, erhielt Simon Müller. Der Preis für den „schönsten“ Schlafanzug ging an Johanna Dodenhoff.

Auch für das neue Jahr sind wieder unter anderem eine Kohltour sowie ein Kuddel-Muddel-Mixed-Turnier geplant. Bereits im Januar stehen die nächsten Punktspiele und die ersten Turniere des neuen Jahres an.

[Die erfolgreiche männliche Jugend: V. l. Till Dodenhoff, Sieger Willi Leppert und Nils Lüdemann. Es fehlt der Zweitplatzierte Marc Holsten]

Foto zur Meldung: Badminton-Vereinsmeisterschaften
Foto: Entschieden die Medaillenränge der weiblichen Badmintonjugend für sich: (v. l.) Siegerin Annika Pils, Zweitplatzierte Johanna Dodenhoff und Dritte Anja Albers.

Neues Angebot: LAUFTREFF

(04.01.2015)

Bewegung für Groß und Klein, keine Alterbeschränkung, unterschiedliche Streckenlängen, weitere Infos folgen

[Die einzelnen Strecken als pdf]

Foto zur Meldung: Neues Angebot: LAUFTREFF
Foto: Neues Angebot: LAUFTREFF

Sportlerball 2014 ein Fest der Rekorde

(18.12.2014)

Der Sportlerball des TuS Elsdorf ist jedes Jahr am 2. Wochenende im Dezember ein fester Termin im Jahreskalender  und erfreut sich großer Beliebtheit  bei den Vereinsmitgliedern.

In diesem Jahr jedoch war das Fest nicht zu toppen und brach alle Rekorde:

170 Anwesende durfte der 1. Vorsitzende  Rolf Eckhoff an diesem Abend im Elsdorfer Hof begrüßen, so viel wie lange nicht mehr, und bat daher gleich in seiner Begrüßungsansprache um einen extra  Applaus für  diese Rekordbeteiligung.

 

Einen großen Anteil daran hatte in diesem Jahr sicherlich die Neuerung, dass im Rahmen des Sportlerballs auch gleichzeitig die Sportabzeichen verliehen wurden, was  die Jahre zuvor im kleineren Rahmen  stattgefunden hatte. Nahezu  alle Teilnehmer einschließlich Kinder hatten die Einladung angenommen und waren an diesem Abend dabei. 

Das neue formierte Sportabzeichen-Abnahmeteam rund um die Teamchefin Doris Holsten

eröffnete die Veranstaltung  somit auch und verkündete die sagenhafte Teilnahme von 99 Sportlern, die in diesem Jahr das Sportabzeichen erworben haben. Damit hat sich die Zahl zum Vorjahr praktisch verdoppelt und das Team forderte gerade deshalb  alle Anwesenden nochmals zur Teilnahme im kommenden Jahr auf, damit die 100er Marke endlich geknackt werden kann. Ein gesonderter Bericht zu dieser Verleihung folgt im Vereinsblatt.

 

 

Im Anschluss an die Verleihung servierte das Team vom Elsdorfer Hof ein köstliches Essen in Buffetform. Nach dem Dessert folgte zunächst die Ehrung der langjährigen Mitglieder für 25-, 50- und 60 Jahre Vereinszugehörigkeit durch Rolf Eckhoff und Co-Kassenwart Volkhard Wolf.  Die Geehrten erhielten eine Urkunde und Ehrennadeln.

 Das Foto 5883 zeigt die Geehrten v.l.n.r.

Volkhard Wolf Co-Kassenwart, Matthias Meyer (25J), Wilfried Pape (25J), Christa Klützke und Annegret Baalhorn (50J), Martin Dreier, Henning Eckhof (25j), TuS Vorsitzender Rolf Eckhoff

 

Wie in jedem Jahr mit Spannung erwartet folgten die weiteren  Höhepunkte des Abends, nämlich die Ernennung der Sportlerin, des Sportlers und der Mannschaft des Jahres.

In diesem Jahr erhielt die Volleyball-Mixed-Mannschaft den begehrten Titel zur Mannschaft des Jahres. Sie konnten in der vergangenen Saison die Meisterschaft in der Mixed-Staffel II feiern und belegen auch momentan einen hervorragenden 2. Tabellenplatz! Teamgeist und Zusammenhalt zeichnen diese Mannschaft aus.

 

 

Zur Sportlerin des Jahres wurde unter tosendem Beifall und mit stehenden Ovationen Annegret Baalhorn ernannt. Allein durch die Tatsache, dass Annegret kurz zuvor für 50Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt wurde, hat sie diesen Titel zu Recht verdient. Als aktive Sportlerin mischt Annegret von Beginn an bei den „Turnerweibern“ mit und gilt in dieser Abteilung quasi als Teamchefin. Außerdem  verpflegt und bewirtet sie sowohl bei den  Elsdorfer Pokalwochen als auch bei Heimspielen der Fußballabteilung seit etlichen Jahren die Zuschauer und Vereinsmitglieder mit ihrer berühmten Bratwurst. Immer hilfsbereit und immer da, wenn es ums organisieren geht, so kennt man Annegret Baalhorn.  

 

Der Sportler des Jahres 2014 kommt aus Bockhorst und heißt Hartwig Lühmann! Was wäre die Fußballabteilung ohne Hartwig Lühmann. Sowohl in der S40, als auch bei der S50 ist Hartwig als aktiver Spieler mit dabei und fehlt selten als Zuschauer der I. und der Alten Herren  Zudem ist er seit Gründung der Badmintonabteilung als Spieler dabei und ist auch ansonsten in der Vereinsarbeit stark engagiert. Sowohl das Schreiben von Spielberichten, als auch anfallende Arbeitsdienste gehören zu Hartwigs freiwilligen Aufgaben, die er gerne übernimmt. Sichtlich überrascht und hoch erfreut nahm Hartwig seine Auszeichnung entgegen.

 

 

Nach abschließenden Dankesworten von Rolf Eckhoff wurde zur Musik von DJ Alex bis in die späte Nacht getanzt und gefeiert.

Man darf gespannt sein, was das Sportjahr 2015 den Elsdorfern bringt, ob das Sportabzeichen-Team die 100er Marke knackt  und ob am zweiten Wochenende im Dezember 2015 auf dem Sportlerball wieder neue Rekorde gebrochen werden können.

Foto zur Meldung: Sportlerball 2014 ein Fest der Rekorde
Foto: Hartwig Lühmann und Annegret Baalhorn

Elsdorfer Badminton-Spieler gewinnen am Wochenende alle Spiele

(16.10.2014)

Sieg auf der ganzen Linie

Elsdorfer Badminton-Spieler gewinnen am Wochenende alle Spiele

 

Elsdorf. Ein überaus erfolgreiches Wochenende erlebte die Badmintonabteilung des TuS Elsdorf, sowohl die Schüler- als auch die Jugend- und die Senioren-Mannschaft gewannen ihre Begegnungen.

 

Am Samstag war die Schülermannschaft auswärts bei Bremervörde zu Gast und hatte nur einen Gegner, den TSV Bremervörde. Das Doppel Hauke Fitschen / Lasse Pommerening erspielte einen Punkt für Elsdorf und die drei Einzel von Hauke Fitschen, Lasse Pommerening und Annika Pils konnten ebenfalls für Elsdorf entschieden werden. Annika Pils war für den verletzten Till Dodenhoff eingesprungen und machte ihre Sache sehr gut. Zwar ging das Doppel mit Marc Holsten verloren, nicht zuletzt da die beiden Spieler nicht eingespielt waren, dafür aber holte Annika im Einzel einen wichtigen Punkt. Während der an Position 1 spielende Marc Holsten dieses Mal keine Chance im Einzel hatte und gar nicht erst zu seinem Spiel fand, überzeugte Hauke Fitschen durch einem klaren Sieg. Auch Lasse Pommerening war im ersten Satz sehr dominant gestartet, dann schlichen sich doch einige Fehler ein, und Lasse musste kämpfen, um den Sieg nach Hause zu bringen. Die Partie TSV Bremervörde – TuS Elsdorf endete mit einem 2:4 für Elsdorf. Elsdorf bekleidet nun einen mittleren Tabellenplatz. Leider hatte die Elsdorfer Schülermannschaft gleich in der zweiten Partie des ersten Spieltages in dieser Saison ohne die ersten drei „schlagkräftigen“ Jungen antreten müssen und dadurch eine Begegnung verloren, so dass sie derzeit eben nicht im oberen Bereich platziert sind.

 

Die Jugendmannschaft des TuS Elsdorf war zweifach erfolgreich und erspielte sich gegen den TSV Gnarrenburg ein 4:2 und gegen den TuS Tarmstedt ein klares 6:0. Ersatzgeschwächt ohne Willi Leppert und Jan Fricke konnte die Mannschaft, bestehend aus Henrik Lüdemann und „seinen Frauen“ Alena Pils, Johanna Dodenhoff und Sandra Eckhoff, dennoch überzeugen. Im ersten Spiel gegen Gnarrenburg holte das altbewährte Doppel Henrik Lühmann / Alena Pils  erneut sicher den Punkt, während die Neulinge Johann Dodenhoff und Sandra Eckhoff ihr Doppel ziemlich knapp verloren. Sichere weitere Punkte holten Henrik und Alena in ihren Einzeln. Johanna musste dann trotz guten Einsatzes ihre Partie abgeben. Als dann Sandra Eckhoff nach einer kämpferisch sehr starken Leistung im dritten Satz die Begegnung gegen einen Gnarrenburger Jungen für sich entschied, war die Freude groß. Die 4 Punkte reichten Elsdorf für den Sieg.

 

Auch in der zweiten Partie gegen den TuS Tarmstedt waren wiederum das Doppel Lüdemann / Pils sowie die Einzel von Johanna Dodenhoff, Alena Pils und Henrik Lüdemann erfolgreich. Das zweite Doppel und das vierte Einzel gingen kampflos an Elsdorf, da Tarmstedt zu wenig Spieler hatte. Lediglich Alena hatte etwas Mühe ins Spiel zu kommen, siegte dann aber in 2 Sätzen, so dass diese Begegnung mit 6:0 für Elsdorf endete. Die Coaches Rike Hastedt und Tasja Eckhoff hatten allen Grund, ihre erfolgreiche Crew zu loben, besonders natürlich die Leistung der beiden Neulinge Johanna und Sandra.

 

 

 

Nachdem die Seniorenmannschaft bereits am 28.09. erfolgreich mit einem 6:2 gegen die SG Rotenburg-Wohnste in die Saison gestartet war, konnte sie auch den 2. Spieltag erfolgreich beenden und führt nun die Tabelle der Kreisklasse ROW Süd an. Elsdorf setzte sich jeweils mit 5:3 gegen die SG KiVi und den TuS Bothel durch, obwohl die Elsdorfer an den ersten beiden Spieltagen auf ihren an 1 spielenden Rob Peters verzichten mussten.

 

Bei insgesamt einer erfolgreichen Mannschaftsleistung am letzten Punktspieltag sind aus der Partie gegen die SG KiVi das starke Einzel von Rike Hastedt und das erfolgreiche, gemischte Doppel Jörg Fricke / Antje Dierking-Lühmann, das über 3 Sätze erkämpfte Einzel von Christoph Albers und das ebenso über 3 Sätze für Elsdorf geholte Doppel mit Björn Brockmann / Christoph Albers hervorzuheben. Das KiVi keine zweite Dame stellen konnte, ging das Damendoppel kampflos an Elsdorf und führte letztendlich zum 5:3-Erfolg für die Elsdorfer.

 

So motiviert gingen die Bördespieler dann in die zweite Partie, auch hier konnte der TuS Elsdorf die Aufgabe gegen den TuS Bothel erfolgreich lösen. Neben dem Herren-Doppel Brockmann / Albers, wurden vor allem die drei Einzel jeweils über 3 Sätze für den TuS Elsdorf erkämpft. Hier siegten Björn Brockmann, Christoph Albers und Jörg Fricke in kämpferisch und konditionell starken Leistungen. Nicht zu vergessen hierbei ist, dass alle Herrenspieler durch den fehlenden Rob Peters jeweils eine Position höher spielen mussten. Ebenso konnte das Damendoppel Silke Fricke / Antje Dierking-Lühmann erfolgreich punkten, das sich immer besser einspielt und viel Kampfgeist sowie kluge Taktik bewies. Rike Hastedt, die nach längerer Pause wieder im Einsatz war, sowie das Doppel mit Bernd Müller / Lutz Dunker unterlagen. Spannend verlief das letzte, aber nicht mehr entscheidende Mixed. Hier mussten Jörg Fricke / Antje Dierking-Lühmann denkbar knapp das Spiel abgeben. Zwei leichte Fehler am Ende der Partie sorgten dafür, dass das Endergebnis 5:3 für den TuS Elsdorf lautet. Insgesamt ein toller Erfolg für die Mannschaft, Trainerin Antje Dierking-Lühmann war voll des Lobes für ihre motivierten Gruppen.

Foto zur Meldung: Elsdorfer Badminton-Spieler gewinnen am Wochenende alle Spiele
Foto: Unser Foto zeigt die erfolgreiche Schülermannschaft der Elsdorfer Badmintonabteilung, von links: Annika Pils, Lasse Pommerening, Hauke Fitschen und Marc Holsten.

Co-Trainerlehrgang erfolgreich absolviert

(01.10.2014)

Drei motivierte junge Volleyballspielerinnen aus Elsdorf haben in Hannover in der Sporthalle der Freien Waldorfschule am Maschsee den Co-Trainerlehrgang des Niedersächsischen Volleyball-Verband (NVV) mit viel Engagement erfolgreich absolviert.

Unter der Leitung von den NVV-Referenten Kerstin Eisenberger-Thomas und Stefan Drews erfuhr der angehende Trainernachwuchs den inhaltlichen Aufbau einer Trainingseinheit, die einzelnen Bewegungsphasen und Knotenpunkte der Volleyball-Grundtechniken

und vor allem, wie man eine Gruppe anleitet.

Das Volleyballspielen kam in den 3 Tagen nicht zu kurz, da der Lehrgang mit Spielformen aufgelockert und mit einem selbst organisierten Turnier abgeschlossen wurde.

 

Berit und Lena leiten bereits die Volleyball-Nachwuchsgruppe für Kinder ab 9 Jahren. Sie spielen in der Elsdorfer Turnhalle freitags von 17:30-19:00 Uhr. Hier werden nicht nur die Volleyballtechniken gelehrt, sondern vorrangig auch Grundfähigkeiten wie werfen, fangen, zielen und springen.

Foto zur Meldung: Co-Trainerlehrgang erfolgreich absolviert
Foto: Frischgebackene Volleyball-Co-Trainerinnen Berit Schwarz, Amelie Fitschen, Lena Zitlau

Bewegung, Spaß, Gemeinschaft

(15.09.2014)

TuS Elsdorf veranstaltete „Ballsporttag“ als Ferienspaß-Aktion

 

Elsdorf. 25 Kinder waren am Freitagnachmittag ab 14.30 Uhr der Einladung des TuS Elsdorf  zu einem mehrstündigen „Ballsporttag“ gefolgt, bei dem neben Fußball, Tischtennis, Beach-Volleyball und Tennis auch Badminton angeboten wurde. Und bei den Spielangeboten für die ganz Kleinen gab es sogar Boule zum Ausprobieren.

 

Nach der Begrüßung durch die Organisatorin Christiane Schwarz ging es für die Anwesenden zu den Stationen der einzelnen Sportarten, wobei die jugendlichen Betreuerinnen Berit und Lena auf Grund der warmen Witterung ihr Angebot „Volleyball in der Sporthalle“ auf das Angebot „Beach-Volleyball hinter der Sporthalle“ umdisponierten. Aber auch dort gab es für die Kinder häufige Pausen, in denen sie sich – wie auch alle anderen Aktiven - erholen und mit Getränken versorgen konnten.

 

„Wir haben hier eine schöne kompakte Anlage, auf der die Sportarten in Sichtweite zueinander ausgeübt werden. Das fördert das gegenseitige Interesse an der jeweils anderen Sportart und den Zusammenhalt“ war von Christiane Schwarz zu erfahren, während der „Ballsporttag“ auf dem Gelände erneut für Bewegung, Spaß und Gemeinschaft bei den Kindern sorgte, die übrigens alle aus dem Einzugsbereich der Elsdorfer Grundschule kamen.

 

„Ballsportarten sind durch ihre technisch-koordinativen Elemente anspruchsvoll und dienen auch der Schulung der kognitiven Fähigkeiten. Manche Kinder trauen sich leider schon gar nicht mehr an diese Sportarten heran, denn die Gesellschaft erzieht leider inzwischen viele Bewegungsmuffel“ meinte Christiane Schwarz, die auch als Trainerin aktiv ist. „Wir als Sportverein haben den Anspruch, die Menschen wieder an die Freude an der Bewegung heranzuführen.“ Nach rund einer Stunden schweißtreibenden Sport gab es für alle Beteiligten eine kurze Getränke- und Kuchenpause, bevor die Kinder zur zweiten Runde die Sportarten wechselten. Zum Abschluss des Tages folgte dann ab 18 Uhr noch ein gemeinsames Pizza-Essen. (zi)

 

Foto zur Meldung: Bewegung, Spaß, Gemeinschaft
Foto: Im Laufe des Nachmittags nahmen 25 Kinder am Ballsporttag des TuS Elsdorf teil

85. ist kein Alter

(19.08.2014)

Das Sport keine Frage des Alters ist, beweist die Hockergruppe des TuS Elsdorf: Jeden Dienstag  treffen sich die sportlichen Senioren, um sich gemeinsam fit zu halten.  Übungsleiterin Daniela Wintjen bietet dabei leichte Bewegungsspiele und Übungen zur Stärkung von Muskulatur u. Gelenken an. Singen und Tanzen kommen nicht zu kurz, auch Gedächtnis- und Reaktionsspiele gehören fest zum Programm. Das gesellige Teil darf hierbei natürlich auch nicht fehlen: So nahm man zum Beispiel vor kurzem den sage und schreibe 85. Geburtstag von Leni Viebrock zum Anlass und rundete die Stunde mit einem gemeinsamen Frühstück ab. Die Jubilarin nahm gerne die Glückwünsche entgegen und freute sich über Blumen.

Nach Ende der Sommerpause am 16.09. 2014 starten die Gruppe dienstags  9-10Uhr wieder durch und freut sich jederzeit auf neue Gesichter!                 

Foto zur Meldung: 85. ist kein Alter
Foto: 85. ist kein Alter

U15 der JSG Elsli ist Staffelmeister der 1. KK in Kreis Rotenburg

(30.07.2014)

Gratulation – die U15 der JSG feierte am vergangenen Wochenende die Staffelmeisterschaft in der 1. Kreisklasse.

Mit 2 Punkten Vorsprung vor dem Konkurrenten aus Visselhövede, ging es ins letzte Punktspiel der Saison gegen die JSG Oste. Die Kicker der JSG Elsli mussten auf eigenem Platz unbedingt gewinnen, um ihr Ziel, die Kreismeisterschaft, zu erreichen.

Hoch motiviert starteten die Kicker um das Betreuerteam Detlev Holsten und Helmut Lohmann dann auch in das letzte Saisonspiel.

Bereits in der 10. Minute brachte Nils Deinert  die Elslis  mit 1:0 in Führung. Die Freude war so groß,  das man sich gleich im Anschluss jedoch ein Gegentreffer zum Ausgleich einfing. Die Ostekicker waren danach kurze Zeit feldüberlegen und hatten mehr vom Spiel. Aufgrund der hervorragenden Abwehrleistung um den Elsli-Kapitän Pascal Bless, konnten die Gäste aber keine nennenswerte Chance herausspielen. Die Elslis setzten auf Konter und wurden damit durch die Tore von Marc Holsten zum 2:1 und 3:1 belohnt. Dies sollte auch der Halbzeitstand sein.

Den Anfang der 2.Hälfte bestimmte wiederum die JSG Oste. So fiel dann auch das 3:2  und Oste war dem Ausgleich näher als die Elslis dem Ausbau der Führung. Trainer Detlev Holsten  reagierte und wechselte Jan Niklas Müller ein, der nach einem herrlichen Konter in der 60. Minute den gegnerischen Torwart  mit einem astreinen Lupfer bezwang. Danach bestimmten nur noch die Elslis das Spiel. 5 Minuten vor dem Ende wurde Luca Heitmann eingewechselt und machte die Meisterschaft perfekt. Mit einem lupenreinen Hattrick innerhalb von  5 Minuten erhöhte er den Spielstand auf 7:2. Am Ende fiel der Sieg etwas zu hoch aus, da Oste auf lange Zeit ebenbürtig war.

Bester Spieler des Tages war Thore Eckhoff, der als Vorlagengeber einen großen Anteil  an dem Meisterschaftssieg hatte.

Foto zur Meldung: U15 der JSG Elsli ist Staffelmeister der 1. KK in Kreis Rotenburg
Foto: o.v.l.n.r: Bennet Schnabel, Nils Lohmann, Nils Deinert, Pascal Belss, H.-P-Brinkmann, Detlev Holsten, Luca Heitmann, Helmut Lohmann, Torben Willenbrock, Thees Eckhoff u.v.l.n.r: Romina Wieberneit, Till Dodenhoff, Marc Holsten, Bjar

Seniorensport beim TuS Elsdorf – Hockergruppe unter neuer Leitung

(30.07.2014)

Seniorensport beim TuS Elsdorf – Hockergruppe unter neuer Leitung

 

 

Sport zu treiben, ist keine Frage des Alters, ist es doch wissenschaftlich bewiesen, dass Bewegung gerade im „Herbst des Lebens“ besonders wichtig ist.

Je nach seinen körperlichen Möglichkeiten sollte jedermann versuchen, das gemütliche Sofa regelmäßig gegen seine Turnschuhe auszutauschen, um in geselliger Runde etwas für die Gesundheit zu tun.

 

Beim TuS Elsdorf nimmt der  Seniorensport zusammen mit dem Gesundheitssport schon seit vielen Jahren einen großen Stellenwert ein.

Von einfachem Bewegungssport, über spezielle Wirbelsäulengymnastik , Hockergymnastik für Senioren sowie  Stickwalking und vielfältige andere je nach Alter abgestimmte Kurse – all  das wird  über den TuS Elsdorf angeboten.

An vorderster Front stehen hierbei die beiden geschulten Übungsleiterinnen Elisabeth Schmelz und Claudia Marwedel, die sich besonders in den letzten Jahren über einen regen und stetigen Zulauf in ihren Gruppen erfreuen können.

 

Nun muss Claudia Marwedel, die seit 2004 das Seniorenturnen mit betreut, aus beruflichen Gründen i.S. Seniorensport leider etwas kürzer treten und hat sich schweren Herzens entschlossen eine ihrer  Gruppen abzugeben.

 

Mit der Wehldorferin Daniela Wintjen hat sie eine patente und qualifizierte Nachfolgerin gefunden, die mit Freude diese neue Aufgabe übernimmt und ab sofort die Leitung der Hockergruppe beim TuS Elsdorf inne hat.

Die Hockergruppe trifft sich immer dienstags um 9.00 Uhr im Elsdorfer Vereinsheim.  In dieser Gruppe werden leichte Bewegungsspiele und Übungen zur Stärkung von Muskulatur u. Gelenken angeboten. Singen und Tanzen kommen nicht zu kurz, auch Gedächtnis- und Reaktionsspiele gehören fest zum Programm                

Auch hier freut man sich jederzeit gerne auf neue Gesichter!

 

              

 

 

Foto zur Meldung: Seniorensport beim TuS Elsdorf – Hockergruppe unter neuer Leitung
Foto: Links Claudia Marwedel mit „ihrer“ Hockergruppe, rechts außen die neue Übungsleiterin Daniela Wintjen

Volleyball U14 souverän Meister

(29.07.2014)

Die männliche Volleyballjugend U14 vom TuS Elsdorf konnte gleich in ihrer 1. Saison die Meisterschaft feiern!!  Souverän konnte die Mannschaft rund um Trainer Rolf Eckhoff an allen 7 Spieltagen als Tagessieger hervorgehen und somit gleich bei der ersten Teilnahme am Punktspielbetrieb jubeln.

Gespielt wurde jeweils mit 4 Feldspielern, an einigen Spieltagen wurden daher auch 2 Teams gestellt. Den 2. Platz belegte Ostereistedt und 3. wurde die Mädchenmannschaft vom TuS Elsdorf. In der neuen Saison wird das Team in der U16-Klasse antreten, in der dann mit 6 Feldspielern gespielt wird. Daher müssen auch die jüngeren Spieler eingesetzt werden. Insofern wird es auch in der neuen Saison wieder sehr spannend.

Foto zur Meldung: Volleyball U14 souverän Meister
Foto: Obere reihe v.l.n.r.Thees Eckhoff, Trainer Rolf Eckhoff, Nils Lüdemann, Thore Eckhoff, Till Dodenhoff, Jeroen Allers, Bjarne Schröder Untere Reihe: Jens van Santen, Josias Schnackenberg, Bennet Schnabel, Kester Janzen, Mathis Eckhoff. Hauke Fitschen feh

Brinkumer SV gewinnt Elsdorfer Pokalwochen 2014

(29.07.2014)
Von Manfred Krause
Elsdorf. Der Brinkumer SV ist der Sieger der Elsdorfer Pokalwochen. Der Bremenligist, der bereits in den Gruppenspielen zu gefallen wusste, schlug im Endspiel den Heeslinger SC mit 2:1 (0:1). Dabei überzeugte der unterlegene Fußball-Landesligist vor 260 Zuschauern gerade in der ersten Halbzeit, traf nach nur 39 Sekunden durch Darvin Stüve zur Führung, brachte sich aber durch zwei individuelle Fehler auf die Verliererstraße.
„Der Brinkumer SV hat in den Spielen gegen den FC St. Pauli und dem Rotenburger SV spielerisch überzeugt und ist verdienter Sieger. Dass Heeslingen im Endspiel stand, hat sich natürlich positiv auf die Zuschauerresonanz ausgewirkt“, so Hartwig Schnabel, zweiter Vorsitzender des TuS Elsdorf, der im Endspiel einen super Auftakt des Heeslinger SC sah. Nach gerade einmal 39 Sekunden traf SC-Stürmer Darvin Stüve nach Zuspiel von Pascal Voigt bereits zum 1:0.
In der Folgezeit bestimmte die Elf von Trainer Sören Seidel die Spielrichtung und hätte das Ergebnis durch Kevin Weigert und Kevin Rehling, der neben Ole Bruns auf der Sechser-Position spielte, ausbauen können (4./11.). Dann traf Rehling zwar nach einem Freistoß von Timo Kanigowski per Direktabnahme, doch Schiedsrichter Arber Pllana (Jesteburg) hatte zuvor ein Foulspiel gesehen und gab den Treffer nicht (20.).
Anschließend wurde der Bremenligist stärker, fand jedoch lange keine Lücke in der von Kapitän Dominik Bremer gut organisierten Heeslinger Abwehr. Erst in der 44. Minute kam Maximilian Wirth volley zum Abschluss, traf aber nur den Kopf von SC-Verteidiger Sebastian Sautner.
Wechsel stören Spielfluss
„In der erste Halbzeit haben wir gut gespielt, nach der Pause lief durch die Wechsel nicht mehr viel zusammen. Ärgerlich, dass wir uns durch zwei individuelle Fehler auf die Verliererstraße brachten“, kommentierte SC-Coach Sören Seidel die zweite Hälfte. Der verletzungsbedingte Ausfall von Kevin Rehling (35.) spielte dabei ebenfalls eine Rolle, denn im Spielaufbau setzte danach nur noch der agile Ole Bruns vereinzelte Nadelstiche. Neuzugang Stephen Kanu Famewo wurde von Seidel aufgrund der zahlreichen Spiele innerhalb von 14 Tagen in Elsdorf geschont.
Den überfälligen Ausgleich erzielte schließlich der aus der Regionalliga-A-Jugend des SC Weyhe gekommene Maximilian Wirth nach einem verdeckten Zuspiel in die Gasse (61.). Zuvor hatte der eingewechselte Jannik Heins das Leder in Höhe der Mittellinie verloren. Kurz darauf setzte Bruns Heeslingens „Flügelflitzer“ Oliver Gerken mit einem herrlichen Flugball in die Tiefe ein, doch der Elsdorfer verzog aus guter Position (63.).
Das entscheidende Tor für die Bremer legten dann ebenfalls die Heeslinger auf. Dabei ließ sich der nach der Pause eingewechselte Omke Brase, der bis dahin einen sehr guten Auftritt hatte, die Kugel von Saimir Dikollari abjagen. Der Neuzugang vom TB Uphusen legte quer für Wirth, der zum 2:1 traf (79.). „Wir haben das Spiel über weite Strecken bestimmt und waren das bessere Team. Der Sieg war verdient“, sagte Brinkums Trainer Dennis Offermann.
Telegramm
 
Heeslinger SC – Brinkum 1:2 (1:0)
Heeslingen: Jannis Trapp – Sebastian Sautner, Ole Bruns, Dennis Klindworth (46. Omke Brase), Jannis Oberbörsch (46. Oliver Gerken), Kevin Rehling (35. Bent Bargfrede), Pascal Voigt, Timo Kanigowski, Dominik Bremer (46. Jannick Heins), Darvin Stüve (62. Erkan Sardas), Kevin Weigert (46. Mirko Lippold).
Tore: 1:0 Darvin Stüve (1.), 1:1, 1:2 Maximilian Wirth (61., 79.)

Elsdorfer Pokalwochen können kommen

(04.07.2014)

Rechtzeitig zu Beginn der Fußball Pokalwochen wurde wie in jedem Jahr der Elsdorfer Sportplatz hergerichtet.

Platzwart Markus Anstipp schnappte sich ein paar freiwillige Helfer. Alle zusammen räumten ordentlich auf und befreiten den Sportplatz und seine Umrandung von überschüssigem Grünschnitt und Unkraut. Der Kinderspielplatz erstrahlt ebenfalls in neuem Glanz und wurde mit frischem Sand aufgefüllt.

Unter anderem wurden in den letzten Wochen außerdem auch neue Bänke aufgebaut und Pflasterarbeiten durchgeführt.

Ein RIESEN-DANKESCHÖN an alle freiwilligen Helfer, die sich Zeit für den TuS Elsdorf genommen haben und nach Feierabend zu freiwilligen Arbeitsdiensten erschienen sind.

 

Die 27. Elsdorfer Pokalwochen beginnen am heutigen Montag mit dem Spiel Heeslinger SC gegen SV A/O. (Spielplan im Anhang)

Der TuS Elsdorf freut sich auf interessante, sportlich faire Begegnungen und möglichst zahlreiche Zuschauer!

Foto zur Meldung: Elsdorfer Pokalwochen können kommen
Foto: Das Bild zeigt Platzwart Markus Anstipp bei Herrichtung des Platzes

Jörg Schulz erneut Tischtennis-Vereinsmeister

(03.03.2014)

 

Rolf Eckhoff und Hugo Schulz siegen im Doppel

 

Den Auftakt der Vereinsmeisterschaft 2014 stellten die Doppelwettbewerbe dar. Im ersten Halbfinale siegten Rolf Eckhoff und Hugo Schulz gegen Peter Hauschild und Erhard Schmelz mit 3:1. Das zweite Halbfinale gewannen Peter Paliokas und Hartmut Meiritz gegen Friedhelm Cordes und Winfried Liedtke ebenfalls mit 3:1 Sätzen.

Im anschließenden Finale setzten sich dann Rolf Eckhoff und Hugo Schulz mit 3:0 Sätzen gegen Peter Paliokas und Hartmut Meiritz durch und wurden Vereinsmeister im Doppel.

Im Einzelwettbewerb traten die Spieler der 1. und 2. Mannschaft in zwei Gruppen gegeneinander an. Für das Halbfinale qualifizierten sich Stefan Paliokas und Friedhelm Cordes sowie Peter Hauschild und Jörg Schulz. Stefan Paliokas konnte im ersten Halbfinale mit 3:2 Sätzen gegen Friedhelm Cordes gewinnen. Am Nebentisch siegte Jörg Schulz mit 3:1 Sätzen gegen Peter Hauschild.  Das Finale bestritten dann Stefan Paliokas und Jörg Schulz. In der spannenden Partie setzte sich Jörg Schulz mit 3:1 Sätzen durch und wurde wie im Vorjahr Vereinsmeister.

Die Spieler der 3. Mannschaft spielten ihren Vereinsmeister im Modus jeder gegen jeden aus. Auf dem vierten Platz landete Winfried Liedtke mit 5 Siegen, dritter wurde ebenfalls mit 5 Siegen Hugo Schulz. Den zweiten Platz belegte mit 6 Siegen Erhard Schmelz. Neuer Vereinsmeister wurde Jürgen Köster ebenfalls mit 6 Siegen.

 

Foto: Die neuen Vereinsmeister und Platzierten des TuS Elsdorf

Rolf Eckhoff, Hugo Schulz, Jürgen Köster, Erhard Schmelz, Jörg Schulz, Hartmut Meiritz, Stefan Paliokas und Peter Paliokas v.l.n.r.

 

 

Foto zur Meldung: Jörg Schulz erneut Tischtennis-Vereinsmeister
Foto: Die neuen Vereinsmeister und Platzierten des TuS Elsdorf

Stephan Denkamp wird Fußballer des Jahres

(01.03.2014)

Vergangenen Freitag traf sich die Fußballabteilung des TuS Elsdorf zu ihrer diesjährigen Fußballversammlung.

Fussballobmann Siggi Wilde begann den Abend mit einem kurzen Rückblick auf das erfolgreich absolvierte vergangene Sportjahr und die wie in jedem Jahr gut besuchten Elsdorfer Pokalwochen, bei denen dieses mal der Rotenburger SV als Sieger hervorgehen konnte, bevor er das Wort an Jugendobfrau Ilka Krüger übergab.

Diese berichtete, dass  zur Zeit 12 Jugendmannschaften für die JSG Elsli gemeldet sind, 11 davon nehmen am Spielbetreib teil. 5 in Elsdorf . Erwähnenswert  ist das Erreichen der Finalrunde von 3 Mannschaften bei den Hallenkreismeisterschaften, wobei alle eine gute Platzierung erreichten. Highlight des vergangenen Jahres war sicherlich der Besuch der  Werder-Fussballschule in Elsdorf, bei der im Mai-WE rund 80 Kinder teilnahmen. Eine Wiederholung dieses gelungenen Events steht für die kommenden Jahre in Aussicht.

Es folgten die überwiegend positiven Berichte der einzelnen Trainer u. Betreuer  der I.II. Herren, Alte Herren, der S 40, sowie der S50. Jede der Mannschaften berichteten auffallend alle positiv über den starken Mannschaftszusammenhalt,  lobten den Einsatz der Spieler sowie das gegenseitige Aushelfen innerhalb der Mannschaften,, wenn Not am Mann ist und gegenseitig mit Spielern ausgeholfen werden muss.

Platzwart Markus Anstipp appellierte in seinem Bericht an Trainer und Betreuer um rechtzeitige Bekanntgabe von Punktspielterminen,  Spielverlegungen sowie Spielausfällen, damit rechtzeitig reagiert werden  und das ordnungsgemäße Herrichten des Platzes gewährleistet werden kann. Besonders hervor hob er in seinem Bericht den außerordentlichen Einsatz von bekannten Mitgliedern der Fußballabteilung , die jedes Jahr aufs Neue parat stehen, um bei etlichen Arbeitseinsätzen nach Feierabend den Sportplatz und die Sportanlagen für die Elsdorfer Pokalwochen herzurichten.  Ein besonders Lob für außerordentlichen Arbeitseinsatz ging außerdem an Klaus-Dieter Tostmann.

 

Fußballobmann Siggi Wilde erinnerte abschließend an anstehende Termine für das Fußballjahr 2014 und kam dann zum Höhepunkt einer jeden Fußballversammlung, nämlich  die Wahl zum Fußballer des Jahres!

Hier setzte sich unter allen Anwesenden verdient der Zevener Stephan Denkamp  durch.  Stephan  ist seit Jahren Stammspieler der Alten Herren und hilft gerne und viel bei der  I. Herren aus. Seit dieser Saison steht Stephan als Co Trainer  der I. Herren Chef-Coach Marco Seeger zur Seite.

Herzlichen Glückwunsch Stephan!

Foto zur Meldung: Stephan Denkamp wird Fußballer des Jahres
Foto: Fussballer des Jahres 2014 Stephan Denkamp (li) mit Fussballobmann Siggi Wilde

Vereinsmeisterschaften 2013

(01.11.2013)

Wahre Krimis bei den Erwachsenen - Knappe Entscheidung bei den Schülern

Elsdorfer Badminton-Vereinsmeisterschaften fanden wieder mit großer Beteiligung statt

Elsdorf (ZZ). War das wieder spannend, als Schüler, Jugendliche und Erwachsene der Badmintonabteilung des TuS Elsdorf bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften am Sonntag um Siege und Platzierungen kämpften. Wie bereits im vergangenen Jahr gab es die knappsten Ergebnisse bei den Schülern. Aber auch bei den Damen und Herren wurde die jeweilige Begegnung oft erst im Entscheidungssatz oder nach Verlängerung entschieden.

 

Bei den Schülern kämpften die vier „Spitzenspieler“ bis zum Ende um jeden Punkt. Schließlich mussten Sätze und Spielpunkte überprüft werden, um den Sieger zu ermitteln. In diesem Jahr hatte Vorjahreszweiter Marc Holsten die Nase vorn und wurde neuer Vereinsmeister, dicht gefolgt durch Lasse Pommerening, der auf dem zweiten Rang landete. Vorjahressieger Hauke Fitschen landete auf dem dritten Platz. Er musste sich dieses Mal Lasse Pommerening äußerst knapp in drei Sätzen geschlagen geben.

 

Hauke hatte zuvor gegen Marc Holsten, allerdings ebenfalls in drei Sätzen, gesiegt. Marc wiederum“ fegte“ den späteren Vizemeister in zwei Sätzen vom Platz. Als dann noch Till Dodenhoff mit einer konditionell und spielerisch runden Leistung Hauke besiegte, aber knapp gegen Marc und Lasse verlor, musste für das Endergebnis erst einmal errechnet werden. Till hatte den Sprung aufs Treppchen nur hauchdünn verpasst und kam schließlich auf den „undankbaren“ vierten Platz.

 

Eindeutig fiel der Sieg bei den Schülerinnen aus. Annika Pils war durch nichts und niemanden zu stoppen, verlor kein Spiel und siegte meist hoch überlegen. Im nächsten Jahr muss die Schülerin bei der weiblichen Jugend antreten und wird dort sicherlich auf stärkere Gegner treffen. Zweite wurde Tabea Lühmann, die im ersten Satz relativ glatt gegen Ria Müller gewann, aber im zweiten erhebliche Mühe hatte und erst in der Verlängerung das Spiel für sich entscheiden konnte.

 

Trotz der Anstrengungen ließ Ria nicht nach und zeigte sich in den folgenden Spielen kampfstark. Sie holte anschließend ebenso wie die beiden Erstplatzierten Siege gegen Helene Wischmann, Nele Pommerening und die jüngste Teilnehmerin Emely van Setten. Helene ist erst seit wenigen Monaten dabei und Nele sogar Neueinsteigerin, beide zeigen jedoch  jetzt schon, dass sie Potential haben. So mag man auf die kommenden Begegnungen gespannt sein. Auch die Neulinge Amelie Baumgarten und Solvej Kreutz schnupperten ein wenig Wettkampfluft und absolvierten während des Trainings ihre ersten Einzel.

 

Bei der männlichen Jugend gab es kaum eine Überraschung: Vorjahressieger Henrik Lüdemann wurde unangefochten Vereinsmeister, einzig Willi Leppert verlangte ihm einiges ab. Henrik muss aber im nächsten Jahr bei den Senioren mitspielen und wird dort sicher größere Herausforderungen haben. Zweiter wurde Willi Leppert, der ebenfalls alle Spiele, bis auf die Begegnung gegen Henrik, mit Bravour meisterte und zur Recht den Vizemeistertitel errang. Spannung kam dann bei Spiel Nils Lüdemann und Hannes Peter Brinkmann auf. Nach hartem Kampf siegte Hannes Peter knapp im Entscheidungssatz und sicherte sich so Platz drei. Aber auch für Nils war es ein toller Erfolg, hatte er doch länger nicht trainieren können.

 

Auch in der weiblichen Jugend gab es beim Spiel um den ersten Platz keine Überraschung: Ohne Mühe siegte Alena Pils und holte sich erneut den Titel. Auch sie muss im kommenden Jahr bei den Damen antreten und wird dann sicher mehr kämpfen müssen. Zweite wurde Johanna Dodenhoff, die im kräftezehrenden Spiel gegen Anja Albers knapp die Oberhand behielt, nachdem sie zuvor gegen Sandra Eckhoff gewonnen hatte. Im Spiel um Platz drei standen sich dann Anja Albers, die lange verletzt war und Sandra Eckhoff, die Neueinsteigerin, gegenüber. Im ersten Satz führte Anja lange, vergab dann aber einige Chancen, die Sandra zu nutzen wusste und mit leichtem Vorsprung gewann. Beim zweiten Satz hatte Sandra gleich zu Beginn einen perfekten Lauf und führte bereits mit zehn Punkten Vorsprung, ehe Anja noch einmal alle Reserven mobilisierte und an die Führende herankam. Letztendlich aber entschied Sandra Eckhoff das Spiel für sich und wurde mit einer tollen Leistung Dritte.

 

Bei den Herren gab es gleich mehrere spannende Fights, bei denen die Gegner sich nichts schenkten. Denkbar knapp fiel das Spiel um den ersten Platz aus. Letztendlich holte sich Neuzugang Björn Brockmann den Titel vor dem Vorjahressieger Christoph Albers. Drei Sätze lang dauerte die äußerst spannende Partie. Der erste Satz ging nach Verlängerung an Björn, der zweite nach Verlängerung an Christoph. Im Entscheidungssatz hatte schließlich Björn Brockmann mit zwei Punkten Vorsprung die Nase vorn. Knapper geht es kaum noch.

 

Hart umkämpft war auch das Spiel um Platz drei. Christian Müller und Jörg Fricke schenkten sich nichts. Lange Zeit sah es nach einem Sieg für Jörg Fricke aus, der nach einer zunächst hohen Führung zwar den ersten Satz in der Verlängerung abgegeben musste, dann aber den zweiten gewann. Letztendlich jedoch konnte Christian Müller im dritten Satz nach der Pause besser ins Spiel finden und schaffte so den Sprung aufs Treppchen. Auf dem fünften Rang landete Vorjahreszweiter Lutz Dunker vor Axel Marwedel. Beide hatten allerdings in den vergangenen Wochen wenig trainieren können. Da in diesem Jahr mehrere Herren aufgrund von Verletzungen bzw. aus beruflichen Gründen nicht teilnehmen können, ist man gespannt, wer im nächsten Jahr das Rennen macht.

 

Ebenfalls einen wahren Krimi und damit ein würdiges Damenendspiel erlebten die Elsdorfer bei der Partie Daniela Pommerening gegen Silke Fricke. Aufgrund der großen Teilnehmerzahl spielten die Damen zunächst in Gruppen. Da beide Damen jeweils Gruppenerste geworden waren, mussten sie zum Schluss gegenaneinander antreten. Der erste Satz ging an Daniela, im zweiten Satz aber hatte Silke Fricke Oberwasser, denn Daniela Pommerening, die etwas im Trainingsrückstand ist, schien erschöpft. Nach der Pause kam sie aber noch einmal mit letzten Reserven zurück, während sich bei Silke Fricke leichte Fehler einschlichen. So siegte am Ende Daniela Pommerening verdient, während ihre Gegnerin, wie schon im Vorjahr, Zweite wurde. Vorjahressiegerin Rike Hastedt kam auf den dritten Platz, sie hatte zuvor denkbar knapp gegen die spätere Erstplatzierte verloren. Auf den nächsten Plätzen folgten Lisa Brinkmann und Kerstin Bargmann sowie Saskia Röhl, Frauke Löper, Sonja Heinrich und Vera Löper.

 

Hier hatte vor allem Kerstin Bargmann in ihrer starken Gruppe toll gekämpft und der späteren Siegerin sowie auch der späteren Dritten jeweils Drei-Satz-Spiele aufgezwungen, in denen sie nur knapp unterlag. Da sie auch gegen Sonja Heinrich über drei Sätze gehen musste, war sie am Ende diejenigen, die am längsten gespielt hatte. Studentin Lisa Brinkmann hingehen hatte, nicht zuletzt wegen der geringen Trainingsmöglichkeit, viel Mühe gegen Frauke Löper, die noch nicht lange dabei ist, aber vielversprechende Spiele zeigte. Dauerkonkurrentin Saskia Röhl machte Lisa ebenfalls das Leben schwer. Saskia unterlag zwar gegen Lisa, siegte aber nach hartem Kampf gegen Frauke. Auch Sonja Heinrich hatte gegen die „jungen Wilden“ einen schweren Stand und musste sich nach Trainingspause erst in die Einzelwettbewerbe zurückkämpfen. Wacker schlug sich auch Vera Löper, die Sonja viel Mühe bereitet hatte. Da auch bei den Damen in diesem Jahr mit Tasja Eckhoff und Isabell Wenzel zwei sehr gute Spielerinnen fehlten, wird es auch in Zukunft spannend bleiben, wer bei den verschiedenen Wettbewerben jeweils „die Nase vorn“ haben wird.

 

Auf der alljährlichen Abteilungsfeier im „Elsdorfer Hof“  wurden die Sieger und Platzierten geehrt. Trainerin Antje Dierking-Lühmann freute sich, dass so viele Sportler bei den Vereinsmeisterschaften mitgemacht hatten und nun auch 50 Sportler zur Jahresfeier erschienen waren. Sie beglückwünschte Alena Pils, Rike Hastedt und Henrik Lüdemann, die sich gerade im vergangenen Monat vom Niedersächsischen Badmintonverband zu Trainer-Assistenten ausbilden lassen hatten, zum erfolgreichen Abschluss. Die Abteilungsleiterin dankte dem Vorstand des TuS, dass er den jungen Leuten die Ausbildung ermöglicht hatte.

 

Rike Hastedt ist bei der Betreuung der Jugendmannschaft eine große Unterstützung. Henrik Lüdemann und Alena Pils sind unterstützend beim Kindertraining dabei. Sie alle bringen gute Ideen mit ins Training ein und sind so zu Säulen der Abteilung geworden. Die Trainerin dankte abschließend noch allen Helfern, Fahrern und wies daraufhin, dass derzeit drei Mannschaften, nämlich eine Schüler-, eine Jugend- sowie eine Seniorenmannschaft am regulären Punktspielbetrieb teilnehmen. Die jungen Spieler haben derzeit gute mittlere Tabellenplätze erlangt. Die Senioren sind derzeit, nicht zuletzt dank der Neuzugänge Rob Peters, Björn Brockmann sowie Antje Dierking-Lühmann Tabellenführer.

Zwei weitere Übungsleiterinnen ausgezeichnet

(01.06.2013)

Beim TuS Elsdorf  wird der Gesundheitssport weiterhin GROß geschrieben. Denn neben Elisabeth Schmelz sind seit kurzem zwei weitere Übungsleiterinnen des TuS mit dem Qualitätssiegel „Pluspunkt Gesundheit“ des Deutschen Turnbundes und des Siegels „Sport Pro Gesundheit“ des Deutschen Olympischen Sportbundes ausgezeichnet worden.

 

Übungsleiterin Michaela Gerken bietet „Fitnessgymnastik für Frauen“ und Christiane Schwarz „Bewegungsförderung für Kinder“ an.

 

Der PLUSPUNKT GESUNDHEIT.DTB ist eine Auszeichnung für besondere Gesundheitssport-Angebote in Vereinen und ist an festgelegte Qualitätskriterien geknüpft. Anhand dieser Auszeichnung erkennt man Vereine, die über qualitativ hochwertige Angebote im Gesundheitssport verfügen.

 

Der TuS Elsdorf war dank Übungsleiterin Elisabeth Schmelz einer der ersten Vereine im Landkreis Rotenburg, der den Pluspunkt Gesundheit erhalten hat. Seit einigen Jahren werden beim TuS laufend zahlreiche Gesundheitsportkurse, die größtenteils von den Krankenkassen bezuschusst werden, für alle Altersgruppen angeboten.


Das Bild zeigt die beiden Übungsleiterinnen Christiane Schwarz (links) und  Michaela Gerken

Foto zur Meldung: Zwei weitere Übungsleiterinnen ausgezeichnet
Foto: Zwei weitere Übungsleiterinnen ausgezeichnet

Elsdorfer Blitz nicht nur im Sommer aktiv!

(17.03.2013)

Nicht nur in den Sommermonaten, auch im Winter treffen sich die Blitz-Fahrradfreunde des TuS Elsdorf  zu ihren wöchentlich stattfindenden Fahrradtouren in und um die Börde Elsdorf.

 

Während der jüngere Jahrgang dieser Truppe den Winter über pausiert, startet der nicht berufstätige Teil (auch Senioren-Blitz genannt) auch in der dunklen Jahreszeit je nach Wetterlage fast jede Woche durch.  Hier werden trotz teilweise nasskalter Witterung Strecken zwischen 20 – 25km bewältigt.

 

Zu besonderen Anlässen findet sich die gesamte Truppe zusammen, die zur Zeit aus rund 20 Mitgliedern besteht. Es werden hierbei gemeinsame Aktionen geplant, die kommende Saison besprochen und vor allem der Team- und Sportsgeist gefördert. Nach den sportlichen Leistungen und der Freude an der Bewegung steht bei den Fahrradfreunden der Spaß und Geselligkeit gleich an 2. Stelle. Immer im Januar steht deshalb auch die alljährliche Grünkohltour auf dem Plan; so auch am vergangenem Wochenende: Traditionsgemäß nicht per Fahrrad, sondern zu Fuß startete die sportliche Truppe zu einer ca. 7 km Strecke rund um ihr Heimatdorf, um dann anschließend im Elsdorfer Hof ein deftiges Grünkohlmahl zu verzehren.  An diesem Abend wurden sogleich die neuen Trainingszeiten für die kommende  Saison festgelegt:

 

Ab April soll es wieder regelmäßig losgehen! Wie gehabt trifft sich die Stammformation des Blitzes jeweils donnerstags um 19.00 Uhr am Vereinsheim Bushaltestelle und der Senioren-Blitz, der die Strecken in einem etwas gemäßigterem Tempo absolviert, neuerdings immer dienstags um 14.00 Uhr.

 

Die Fahrradfreunde freuen sich auch in der neuen Saison jederzeit auf neue Gesichter!

Foto zur Meldung: Elsdorfer Blitz nicht nur im Sommer aktiv!
Foto: Elsdorfer Blitz nicht nur im Sommer aktiv!

Jörg Schulz ist neuer Tischtennis-Vereinsmeister

(04.01.2013)

 

Jens Meyer und Winfried Liedtke siegen im Doppel

 

Den Auftakt der Vereinsmeisterschaft 2013 stellten die Doppelwettbewerbe dar. Im ersten Halbfinale siegten Jens Meyer und Winfried Liedtke gegen Wilhelm Holsten und Erhard Schmelz mit 3:2. Das zweite Halbfinale gewannen Peter Hauschild und Klaus Ramm gegen Henning Clausen und Peter Sauer mit 3:1 Sätzen.

Im anschließenden Finale setzten sich dann Jens Meyer und Winfried Liedtke mit 3:0 Sätzen gegen Peter Hauschild und Klaus Ramm durch und wurden Vereinsmeister im Doppel.

Im Einzelwettbewerb traten die Spieler der 1. und 2. Mannschaft in zwei Gruppen gegeneinander an. Für das Halbfinale qualifizierten sich Peter Paliokas und Rolf Eckhoff sowie Friedhelm Cordes und Jörg Schulz. Friedhelm Cordes konnte im ersten Halbfinale mit 3:1 Sätzen gegen Rolf Eckhoff gewinnen. Am Nebentisch siegte Jörg Schulz mit 3:2 Sätzen gegen Peter Paliokas.  Das Finale bestritten dann Friedhelm Cordes und Jörg Schulz. In der spannenden Partie setzte sich Jörg Schulz mit 3:1 Sätzen durch und wurde neuer Vereinsmeister.

Die Spieler der 3. Mannschaft spielten ebenfalls zunächst in zwei Gruppen. Anschließend konnte Winfried Liedtke im Halbfinale mit 3:0 Sätzen gegen Hugo Schulz gewinnen. Am Nebentisch siegte Jürgen Köster ebenfalls mit 3:0 Sätzen gegen Wolfgang Holsten.  Im Finale siegte dann Winfried Liedtke mit 3:1 Sätzen gegen Jürgen Köster und wurde neuer Vereinsmeister der Gruppe B.

 

Foto: Die neuen Vereinsmeister und Platzierten des TuS Elsdorf

Jürgen Köster, Winfried Liedtke, Jens Meyer, Klaus Ramm, Jörg Schulz, Peter Hauschild und Friedhelm Cordes v.l.n.r.

Foto zur Meldung: Jörg Schulz ist neuer Tischtennis-Vereinsmeister
Foto: Die neuen Vereinsmeister und Platzierten des TuS Elsdorf

2. Kreisliga-Punktspieltag Sottrum

(30.09.2012)

Geschrieben von Lutz Dunker

 

Der zweite Spieltag auf dem Fahrplan fand in Sottrum statt. Der TuS Elsdorf trat gegen TV Sottrum I und TV Sottrum II an. Der TuS Elsdorf konnte wieder mit großer Unterstützung anreisen. Die Mannschaften wurden vom Ausrichter herzlich begrüßt, die Spielfelder kurz zugewiesen und gegen ca. 9:30 konnte es auch schon losgehen.

 

Das Ergebnis des ersten Teils TuS Elsdorf – TV Sottrum I mit 0:8 sieht zwar eindeutig aus,  zeigt aber nicht, wie unter Ausschöpfung der persönlichen Möglichkeiten um jeden Punkt gekämpft, wie keine der Begegnungen trotz des starken Gegners vor dem letzten Punkt abgegeben wurde.

 

So konnten sich Jörg Fricke und Martin Brinkmann in ihrem Doppel im ersten Satz recht gut behaupten. Leider gab es heute gleich mehrfach Verletzungspech. Obwohl Jörg Fricke Probleme mit dem Knie bekam, spielte er das Match noch zu Ende. Der zweite Satz ging dann klar an TV Sottrum I.

 

Im Damen-Einzel trat Daniela Pommerening an und holte sich gleich ganz klar den ersten Satz mit 21:12. Der zweite Satz ging an TV Sottrum I mit 21:23. Im dritten Satz stand es 18:12 für Daniela Pommerening, als sie unglücklich auftrat und sich dabei eine Verletzung zuzog. Das Spiel musste abgebrochen und für TV Sottrum I gewertet werden.

 

Dank der großen Halle mit 6 aufgebauten Spielfeldern, wurden die Matches zügig durchgespielt. So ging es ab ca. 12 Uhr in die zweite Runde des Tages gegen TV Sottrum II.

 

Bedingt durch die beiden verletzungsbedingten Ausfälle musste der TuS Elsdorf  ein wenig die Aufstellung umgestalten. Und obwohl auch hier das Ergebnis am Ende mit TV Sottrum II - TuS Elsdorf 7:1 wieder recht klar war, zeigt ein Blick in den Spielbericht, das 3 Begegnungen nur knapp verloren gingen.

 

Manfred Rathje und Martin Brinkmann, die noch gar nicht im Doppel miteinander eingespielt waren, konnten sich mit 20:22 und 16:21 ganz gut behaupten.

 

Das zweite Doppel Lutz Dunker / Axel Marwedel holte sich einen Satz und spielte 21:15, 14:21 und 17:21.

 

Auch das Mixed Gitte und Manfred Rathje gewann einen Satz und spielte ein 21:16, 20:22 und 13:21 heraus.

 

Den Spielpunkt holte sich Lutz Dunker im Herren-Einzel mit 21:18 und 28:26.

 

So konnten die Punktspielneulinge mit ihren Leistungen durchaus zufrieden sein, wenn man sich auch für die Zukunft stetige Steigerungen und zunehmende Erfahrungen vorgenommen hat.

Auftakt am 09.09.2012 in der Badminton Kreisliga ROW Süd Saison 2012/2013

(09.09.2012)

8 Spieltage sind in dieser Saison angesetzt. Der TuS Elsdorf hat 20 Spieler für die Saison 2012/2013 gemeldet, so dass in der Breite der Abteilung alle die Möglichkeit haben, am Spielbetrieb teilzunehmen.

 

Der Spaß am Badminton und im Punktspiel die Herausforderung im Vergleich mit anderen Vereinen stehen im Vordergrund. Wir wollen es mal probieren.

 

Von links nach rechts: Antje Dierking-Lühmann, Axel Marwedel, Hartwig Lühmann, Silke Fricke, Lutz Dunker, Daniela Pommerening, Bernd Müller, Sonja Heinrich, Christian Müller

 

Am ersten Punktspieltag in Brockel trat der TuS Elsdorf gegen den TuS Waffensen und die SG Rotenburg/Wohnste an. Als Neulinge in der Liga rechnen wir uns nur bedingt Chancen aus, was aber dem Sportsgeist in keiner Weise entgegensteht.

 

So wurde, wo möglich, gefightet und gekämpft. Viele der Vereine, die diese Saison auf dem Spielplan stehen, haben eine Reihe (noch) spielstärkerer Spieler und teils viele Jahre Erfahrung voraus.

 

Dennoch gelang Axel Marwedel in seinem Herren-Einzel gegen den Spieler des TuS Waffensen ein deutlicher 21:10 und 21:16 Sieg und sicherte damit den ersten Spielpunkt für den TuS Elsdorf.

 

Einen weiteren Spielpunkt konnte der TuS Elsdorf kampflos von der SG Rotenburg/Wohnste „mitnehmen“, da bei der gegnerischen Mannschaft eine Dame fehlte. Das Mixed Sonja Heinrich / Lutz Dunker  konnte sich gut behaupten und verlor schließlich nur knapp mit 19:21 und 18:21.

Foto zur Meldung: Auftakt am 09.09.2012 in der Badminton Kreisliga ROW Süd Saison 2012/2013
Foto: Auftakt am 09.09.2012 in der Badminton Kreisliga ROW Süd Saison 2012/2013

Kreis- Kinder Turn- u. Sportfest

(15.07.2012)

Der TuS Elsdorf hat erfolgreich beim diesjährigen Kreis-Kinder Turn- u. Sportfest teilgenommen!

 

Die 7 Teilnehmerinnen im Alter zwischen 9 und 10 Jahren absolvierten an diesem Tag einen Wahl-Vierkampf bestehend aus Geräteturnen, Leichtathletik, Sportgymnastik mit Gerät und einem Geschicklichkeitstests.

 

Dabei schnitten die jungen Elsdorferinnen hervorragend ab.

Hier die Platzierungen:

 

Name Jahrgang Platz
Tabea Lühmann 2000 1. Sieger
Leonie Janzen 2001 2. Sieger
Pauline Schwarz 2001 4. Sieger
Maike Viets 2001 5. Sieger
Hanna Zitlau 2002 4. Sieger
Lena Fricke 2002 5. Sieger
Cailin van Rooijen 2002 6. Sieger

 

Alle waren sich einig: am 15.7.12 in Nartum sind wir wieder dabei!

 

Sportwartin Christiane Schwarz möchte sich an dieser Stelle nochmals bei den begleitenden Eltern bedanken die an diesem Tag eine große Unterstützung beim Loben, Trösten, Verpflegen, Marschieren, Lachen und Eisessen waren!!! :)

Foto zur Meldung: Kreis- Kinder Turn- u. Sportfest
Foto: Kreis- Kinder Turn- u. Sportfest

Unsere Fahrradfreunde

(13.07.2012)

In den Zeiten zwischen den Kriegen wurde der Radsport in Elsdorf groß geschrieben. So gab es in dieser Zeit neben dem Vorläufer des TuS Elsdorf, dem MTV Elsdorf, gleich 2 Fahrradvereine in dem kleinen Dorf. Leider wurde diese Tradition nach dem Kriege nicht fortgeführt, sodass es knapp 50 Jahre dauerte bis es wieder eine Radsportgruppe in Elsdorf gab.  Eine kleine Gruppe sportlicher Herren im besten Mannesalter, haben es sich zur Aufgabe gemacht den traditionellen Velo - Sport in der Gemeinde wieder aufleben zu lassen. Zuerst wurde in kleiner Runde einmal die Woche die Gemeinde und die umliegenden Dörfer erkundet. Nachdem aber der Ergeiz erwachte, wurden die Strecken länger und so sind heute 40km keine Überraschung mehr. Wie es sich für ordentliche Deutsche gehört entschloss sich das Team, einen Verein zu Gründen. Was lag näher, als sich dem TuS Elsdorf als eigenständige Abteilung anzuschließen? Zu Ehren der ehemaligen Fahrräderclubs in Elsdorf, gab man sich den Namen "Blitz", nach einem der beiden Vereine von vor dem Kriege. So wählte man auch keinen Vorsitzenden, sondern in Walter Albers einen Kommandeur. Ebenso heißt es in der Abteilung nicht Merchandising- und Sponsoring  Assistent sondern "Beschaffer", welcher eben für die Beschaffung einheitlicher Sportkleidung zuständig ist. In diese Funktion ist Wolfgang Zarnikow gewählt worden. Auch einen Technical-Team- Supporter ersparte man sich, er heißt beim Blitz einfach "Reifenflicker". Für diese Position konnten Günter Eckhof und Wilfried Sievers gewonnen werden, die immer ein Auge auf dem Material haben und auch gerne Tipps geben, wie mehr aus dem Drahtesel rauszuholen ist.

Des Weiteren sind Jürgen Hansing und Hans Görling für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Sie sind auch die Ansprechpartner für potentielle Neuzugänge und geben Auskunft über die Trainingszeiten.

Foto zur Meldung: Unsere Fahrradfreunde
Foto: Unsere Fahrradfreunde

TuS-Mädels beim Wetturnen erfolgreich

(10.07.2012)

Der TuS Elsdorf hat erfolgreich beim diesjährigen „Wetturnen 1.-4. Schuljahr“ des KSB Ende März in Sottrum teilgenommen.

 

Bei diesem Mannschaftswettkampf galt es verschiedene Disziplinen zu bewältigen, darunter Reckturnen, Sprungkraft aus dem Stand,  Turnen über den 4erKasten, aber auch Ausdauerlauf sowie eine koordinierte Mannschaftsübung standen auf dem Programm.

 

Betreuerin Christiane Schwarz hatte zwölf hochmotivierte Elsdorfer Turnmädels im Gepäck, die an diesem Tag je nach Alter zwei Mannschaften bildeten (3. + 4. Klasse) und  ausgerechnet in derselben Gruppe gegeneinander antreten mussten.  Durch die unterschiedlichen Disziplinen konnte jede der Mädels an diesem Tag seine besondere Fähigkeit unter Beweis stellen und somit die ganze Mannschaft als Teil des Ganzen voran bringen. Die Elsdorferinnen zeigten enormen Teamgeist und feuerten sich, unterstützt von vielen mitgereisten Eltern, gegenseitig an. Das zahlte sich aus: Die „Großen“ (4. Klasse) schrammten nur um Haaresbreite an einem Podiumsplatz vorbei und landeten auf einem hervorragenden 4. Platz und die „Kleinen“ (3.Klasse) konnten sich über Platz 13 freuen! Nebenbei sei erwähnt, dass dies die beste Platzierung einer 3. Klasse war.

 

Betreuerin Christiane Schwarz zeigte sich begeistert von diesem tollen Tag, an dem alle eine Menge Spaß hatten : "Tolle motivierte Kinder - tolle engagierte Eltern! Das sind ideale Bedingungen unter denen es einfach Spaß macht, mit den Kindern zum Wettkampf zu fahren!. Im nächsten Jahr sind wir bestimmt wieder dabei!“

Foto zur Meldung: TuS-Mädels beim Wetturnen erfolgreich
Foto: Das Bild zeigt die Teilnehmerinnen inkl. Betreuerin Christiane Schwarz oben v.l.n.r Hanna Klindworth, Tabea Lühmann, Leonie Janzen, Malin Schröder, Cailin van Rooijen unten: Hanna Zitlau, Lena Fricke, Anna-Pia Marwedel, Rieke Dreyer, Pauline Schwarz, M

Volleyball-Nachwuchs in Elsdorf!

(01.02.2012)

In Elsdorf wurde Anfang August wieder eine neue Anfängergruppe ins Leben gerufen!

 

Bei hochsommerlichem Temperaturen fand nun die erste Schnupperstunde dieser neuen Gruppe statt. Und so wurde das erste Training zur Freude der Kinder auch gleich nach draußen auf das Beachvolleyballfeld verlegt. 13 Mädchen und Jungen nahmen das neue Angebot der Elsdorfer Volleyballabteilung wahr und versuchten sich am vergangenen Donnerstag erstmals in der Kunst des „Baggerns und Pritschens“.

 

Um die erfolgreiche Jugendarbeit beim TuS fortsetzen zu können, hoffen die beiden Aktiven Christiane Schwarz und Wiebke Jech, den einen oder anderen für diese sehr abwechslungsreiche Mannschaftsportart begeistern zu können und freuen sich auch auf neue Gesichter! Mädchen und Jungen im Alter zwischen 10 und 12 Jahren sind herzlich willkommen! Interessierte melden sich bitte bei Christiane Schwarz (04286-2229) oder kommen donnerstags um 16.00 Uhr in die Elsdorfer Turnhalle zum Training!

Foto zur Meldung: Volleyball-Nachwuchs in Elsdorf!
Foto: Volleyball-Nachwuchs in Elsdorf!

Friedhelm Cordes ist neuer Tischtennis-Vereinsmeister

(04.01.2012)

Peter Sauer und Peter Hauschild siegen im Doppel

 

Den Auftakt der Vereinsmeisterschaft 2012 stellten die Doppelwettbewerbe dar. Im ersten Halbfinale siegten Peter Sauer und Peter Hauschild gegen Wilfried Baumann und Winfried Liedtke mit 3:1. Das zweite Halbfinale gewannen Jörg Schulz und Hugo Schulz gegen Wilhelm Holsten und Jürgen Köster ebenfalls mit 3:1 Sätzen.

Im anschließenden Finale setzten sich dann Peter Sauer und Peter Hauschild mit 3:1 Sätzen gegen Jörg Schulz und Hugo Schulz durch und wurden Vereinsmeister.

Die Einzelwettbewerbe wurden in 2 Gruppen gespielt. Für das Halbfinale qualifizierten sich Wilfried Baumann und Friedhelm Cordes sowie Jörg Schulz und Stefan Paliokas. Friedhelm Cordes konnte im ersten Halbfinale mit 3:0 Sätzen gegen Jörg Schulz gewinnen. Am Nebentisch siegte Stefan Paliokas mit 3:1 Sätzen gegen Wilfried Baumann.  Das Finale bestritten dann Friedhelm Cordes und Stefan Paliokas. In der sehr spannenden Partie setzte sich Friedhelm Cordes mit 3:1 Sätzen durch und wurde neuer Vereinsmeister.

Als bester Einzelspieler der 2. Herrenmannschaft wurde Peter Hauschild geehrt, Henning Clausen nahm diese Auszeichnung für die 3. Herrenmannschaft entgegen.

Nachwuchs-Badmintonspieler holen beim Buxte-Cup vier Titel

(10.07.2011)

Erfolgreicher Start beim Kinder- und Jugendturnier – Siege, Platzierungen und Preise

Elsdorf. Viel Spaß und Erfolg hatten die Elsdorfer Badmintonspieler beim kürzlich ausgetragenen 3. Buxte-Cup in Buxtehude, der Neulingen und noch nicht so erfahrenen jungen Badmintonspieler die Gelegenheit gibt, einmal ihre Spielstärke zu testen. Dass ihr Trainingsfleiß sich gelohnt hat, erfuhren die jungen Spieler im Laufe des Turniers, konnten sie doch gut in ihren jeweiligen Konkurrenzen mitspielen und sie sogar häufig dominieren. Vier Titel, die jeweils ohne Spielverlust errungen wurde, waren ein Grund zur Freude.

 

Die junge Elsdorfer Abteilung hatte sich sehr über die Einladung des BSV Buxtehude gefreut, gab es doch bislang wenig Möglichkeiten auch einmal auswärts zu spielen.

 

Am Samstag waren die jüngeren Spieler in den Altersklassen U11, U13 und U15 dran. Bei den Spielern U11 schlug sich Fabian Krüger wacker und kämpfte um jeden Ball. Leider verpasste der Gyhumer den Sprung aufs Treppchen ganz knapp. Auch seine Schwester, die in der Klasse U15 starten musste und verletzungsbedingt Trainingsrückstand hat, gab ihr Bestes, musste sich aber letztendlich der Überlegenheit der Buxtehuderinnen geschlagen geben.

 

Besser lief es für Starter in der Klasse U13. Hier konnte Hannes Peter Brinkmann aus Frankenbostel alle Spiele für sich entscheiden und holte sich den Titel und damit den „goldenen“ Pokal. Daher darf er im nächsten Jahr nicht wieder antreten. Denn die Regel dieses Turniers ist es, dass die Sieger auf höheren Turnieren antreten sollen, aber nicht wieder auf dem Einstiegsturnier teilnehmen können. Schärfster Konkurrent war in diesem Jahr sein Mannschaftskamerad Till Dodenhoff. Drei Sätze und spannende Ballwechsel lang kämpften die beiden Jungen gegeneinander, bis dann Till am Ende des dritten Satzes die Kraft fehlte. Letztendlich wurde Till Dodenhoff Dritter und verpasste den Vizemeistertitel nur um Haaresbreite. Auch Marc-André Priem, der erst seit wenigen Wochen spielt, zeigte bereits gute Leistungen und wehrte sich tapfer gegen die starke Konkurrenz. Trainerin Antje Dierking-Lühmann freute sich mit den Kindern über deren gutes Abschneiden.

 

Neben dem eigentlichen Wettbewerb, gab es noch die Möglichkeit bei einem Aufschlagwettbewerb und an einer Verlosung, bei der je Altersklasse ein Badmintonschläger vergeben wurde, teilzunehmen. Hannes Peter Brinkmann wurde Dritter beim Aufschlagwettbewerb und Till Dodenhoff sicherte sich den Schläger. Alle anderen Teilnehmer erhielten ebenfalls Urkunden und kleine Preise, so dass niemand mit leeren Händen nach Hause gehen musste.

Am Sonntag wurden dann die U17- und U19-Titel ausgespielt. Mit 7 jungen Sportlern reisten die Elsdorfer nach Buxtehude. Auch hier zeigte sich, dass der Trainingsfleiß und die Umsetzung des Erlernten „Gold“ wert waren. In der Klasse U17 schlug Alena Pils alle Konkurrentinnen aus dem Feld. Trotz langer Ballwechsel hatte die 15-Jährige immer noch die Kondition, die Bälle zu erlaufen, meist richtig zu stehen und schließlich die entscheidenden Punkte zu machen. Damit hat die Hatzterin erneut gezeigt, wie ruhig sie auch unter Druck bleibt und wie überlegt sie ihr Spiel durchzieht.

 

Ein Krimi waren die Spiele der U17-Klasse der Jungen. Henrik Lüdemann nahm an der wohl größten Gruppe teil. Nach seinem ungeschlagenen Durchmarsch durch seine Gruppe, beschloss die Turnierleitung, dass die Jungen auch noch gegen alle Gegner aus der anderen Gruppe spielen sollten. Auch in den nächsten Spielen blieb Henrik ungeschlagen, wenn es auch hier manchmal knapp endete. Schließlich gab es noch ein Spiel gegen einen älteren Jungen, der in der U22 angetreten war. Dort aber hatte dieser keine große Konkurrenz gehabt und war deswegen in die spielstarke jüngere Gruppe mitaufgenommen worden, wenn auch die Titelvergabe altersmäßig getrennt blieb. Auch hier siegte Henrik, wenn auch mühevoll, wie bereits in der Vorrunde, in drei Sätzen. Vor allem in der letzten Begegnung - es war bereits das 9. Einzel und sein 20. Satz - schienen seine Reserven aufgebraucht. Aber der junge Elsdorfer wollte auf keinen Fall aufgeben, kämpfte sich bis zum letzten durch und holte sich ungeschlagen den ersten Platz.

 

Willi Leppert, der als einer der Jüngsten in der U17 antreten musste, hatte es gegen seinen Vereinskameraden und gegen den 5 Jahren älteren Spieler, der auch Henrik Probleme bereit hatte, sehr schwer. Dennoch kämpfte er stark und konnte viele Punkte holen. Noch wichtiger aber waren die Siege, die er gegen die auswärtigen Spieler einfahren konnte. Der Hatzter zeigte sich laufstark und ärgerte die Konkurrenz immer wieder mit wohl platzierten Bällen. Am Ende stand Willi mehr als verdient auf Rang 4.

 

Genauso stark, wie Henrik und Alena, spielte in der Gruppe U19 Tasja Eckhoff. Die 17-jährige Elsdorferin ließ ebenfalls sowohl in den Gruppenspielen als auch in den Entscheidungsspielen niemals nach und holte sich ungeschlagen den Titel. Auch sie musste manch hartes Match überstehen, aber mit Biss und starken Schmetterschlägen entschied sie die Spiele immer zu ihren Gunsten. Beinahe ebenso erfolgreich verlief es für Rike Hastedt. Die ebenfalls 17-jährige Elsdorferin kämpfte sich Runde um Runde vor und wurde allerdings von ihrer Freundin und Rivalin Tasja gestoppt. Am Ende errang sie den 2. Platz.

 

Nicht ganz so glatt lief es für Lisa Marie Brinkmann. Die Frankenbostelerin musste bereits zu Anfang gegen Tasja spielen und verlor das kraftraubende Spiel. Dennoch kämpfte sie eisern weiter und holte sich gegen Buxtehude einen Drei-Satz-Sieg. Ein weiteres Spiel ging äußerst knapp in der Verlängerung verloren, sodass sie keine Chance mehr auf einen Medaillenplatz hatte. Ähnlich erging es Isabell Wenzel. Die Elsdorferin musste als eine der Jüngsten in dieser Klasse mitspielen und sich harter Konkurrenz stellen. Mit hoher Motivation und Spieleinsatz brachte sie ihre Gegner zum Laufen und holte viele Punkte. Letztendlich reichte es aber noch nicht ganz für einen Medaillenrang. Klar zu sehen aber war, wie viel Potential die Spielerin hat, ist sie doch erst seit wenigen Monaten dabei.

 

Zum Abschluss gewann dann Willi Leppert noch das Aufschlagsspiel und durfte sich über einen Sachpreis freuen, dritte wurde hier Tasja Eckhoff, auch sie bekam einen Preis. Besonderen Grund zur Freude hatte am Ende dann noch Isabell Wenzel: Sie gewann den Badmintonschläger. Mit ihren Pokalen, Preisen und Urkunden ging es dann froh gelaunt nach Hause. Diejenigen, die in diesem Jahr nicht gewonnen haben und deshalb erneut teilnehmen dürfen, sind sich sicher: „Wir sind im nächsten Jahr wieder dabei.“ Ein Dank der Trainerin und der Eltern ging an den BSV Buxtehude, deren Mitglieder ein überaus liebevoll organisiertes Turnier ausgerichtet hatten. Die Elsdorfer versprachen den Buxtehuder in der kommenden Saison einen Besuch, nämlich dann, wenn die erste Mannschaft des BSV Buxtehude, die von der Landesliga in die Niedersachsenliga aufgestiegen ist, ein Heimspiel hat.

Foto zur Meldung: Nachwuchs-Badmintonspieler holen beim Buxte-Cup vier Titel
Foto: Nachwuchs-Badmintonspieler holen beim Buxte-Cup vier Titel

Volleyball-Jugend U14 gewinnt den 1. Spieltag

(01.04.2011)

Die Volleyball-Abteilung des TuS Elsdorf hat Grund zum jubeln!!!!!!!!!!

 

Grund dafür ist die erst im vergangenen Jahr von Trainerin Christiane Schwarz neu gegründete Volleyball- Nachwuchstruppe U14.  Diese reine Mädchen-Mannschaft hat gleich zu Beginn der Jugendspielrunde 2010/2011 am vergangenen Wochenende den 1. Gesamtsieg eingefahren.

 

Bei dieser Spielrunde, die an sämtlichen Spieltagen mit allen beteiligten Mannschaften in Turnierform ausgetragen wird, trafen die  Elsdorfer Mädels auf Volleyballkollegen/innen aus den Nachbarvereinen Bremervörde, Selsingen, Bötersen und Zeven.

 

Mit gehörigem Respekt traten die „Anfängerinnen“ aus Elsdorf in Zeven an und bewiesen  von Beginn an vorbildlichen Mannschaftsgeist, eine tolle Moral und den nötigen Siegeswillen. Dies zahlte sich aus, denn am Ende des nervenaufreibenden Vormittags  konnten die Elsdorferinnen ohne Satzverlust als Gesamtsieger den Platz verlassen.

 

Motiviert und selbstbewusst fiebern die Mädels bereits dem nächsten Auftritt Ende November in Bötersen entgegen und hoffen, wie schon am 1. Spieltag, auf  Unterstützung der zahlreich mitgereisten Fans.

 

Sichtlich Spaß an ihrem 1. Spieltag hatten:

Tabea Albers, Vanessa Pils, Pia Schnackenberg, Fenja u. Lea Laue, Denise Rathje, Larissa Ehlen

Ann-Katrin Viebrock, Lena Zitlau, Berit Schwarz, Alica Peper, Sina Schnabel, Amelie Fitschen

Foto zur Meldung: Volleyball-Jugend U14 gewinnt den 1. Spieltag
Foto: Volleyball-Jugend U14 gewinnt den 1. Spieltag

Jörg Schulz ist neuer Tischtennis-Vereinsmeister beim TuS Elsdorf - Peter Paliokas und Peter Sauer siegen im Doppel

(01.02.2011)

Jörg Schulz ist neuer Tischtennis-Vereinsmeister beim TuS Elsdorf  - Peter Paliokas und Peter Sauer siegen im Doppel

 

Den Auftakt der Vereinsmeisterschaft 2011 stellten die Doppelwettbewerbe dar. Im ersten Halbfinale siegten Peter Paliokas und Peter Sauer gegen Jens Meyer und Jürgen Köster mit 3:2. Das zweite Halbfinale gewannen Jörg Schulz und Wilhelm Holsten gegen Friedhelm Cordes und Erhard Schmelz mit 3:1 Sätzen.

 

Im anschließenden Finale setzten sich dann Peter Paliokas und Peter Sauer deutlich mit 3:0 Sätzen gegen Jörg Schulz und Wilhelm Holsten durch und wurden Vereinsmeister.

 

Die Einzelwettbewerbe wurden in 2 Gruppen gespielt. Für das Halbfinale qualifizierten sich Friedhelm Cordes und Peter Paliokas sowie Jörg Schulz und Henning Clausen. Friedhelm Cordes konnte im ersten Halbfinale mit 3:0 Sätzen gegen Henning Clausen gewinnen. Am Nebentisch siegte Jörg Schulz ebenfalls mit 3:0 Sätzen gegen Peter Paliokas.  Das Finale bestritten dann Friedhelm Cordes und Jörg Schulz. In der sehr spannenden Partie setzte sich Jörg Schulz mit 3:1 Sätzen durch und wurde neuer Vereinsmeister vor Friedhelm Cordes.

 

Als bester Einzelspieler der 2. Herrenmannschaft wurde Jens Meyer geehrt, Henning Clausen nahm diese Auszeichnung für die 3. Herrenmannschaft entgegen.

 

Foto: Die neuen Vereinsmeister und Platzierten des TuS Elsdorf bei der anschließenden Feier im Elsdorfer Hof.

Foto zur Meldung: Jörg Schulz ist neuer Tischtennis-Vereinsmeister beim TuS Elsdorf  -  Peter Paliokas und Peter Sauer siegen im Doppel
Foto: Die neuen Vereinsmeister und Platzierten des TuS Elsdorf bei der anschließenden Feier im Elsdorfer Hof.

Volleyball- Mädels erneut Meister

(01.08.2010)

Weibliche Volleyball-Jugend erneut Meister!

Die Volleyball-Abteilung des TuS Elsdorf hat wieder Grund zum Jubeln: Nachdem die Volleyball- Nachwuchstruppe des TuS Elsdorf gleich bei ihrer ersten Teilnahme an der Jugendspielrunde U14  in der Saison 2010/11 die Meisterschaft feiern konnte, wiederholten die Elsdorfer Mädels ihren Erfolg   auch in der diesjährigen Saison und wurden in der Altersklasse U16 erneut Meister!

 

Die Gegner der Mädels hießen in der Saison 2011/2012 MTSV Selsingen, TV Scheeßel, VfL Sittensen und TSV Bremervörde. Hierbei trafen sich die Gegnerinnen an 6 Punktspieltagen, die jeweils in Turnierform ausgetragen wurden, um den jeweiligen Tagessieger auszuspielen. Aufgrund der Vielzahl an Spielerinnen konnten Trainerin Christiane Schwarz in diesem Jahr sogar mit zwei Mannschaften antreten. Die Elsdorferinnen lieferten sich über die gesamte Saison ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem MTSV Selsingen - Die Plätze Platz 1 und 2 wurden hierbei regelmäßig untereinander ausgemacht. Am Ende hatten jedoch die Elsdorferinnen die Nase vorn und freuten sich über ihre 2. Meisterschaft in Folge!

 

Im Kreispokal wiederum war Selsingen stärker und Elsdorf landete hier auf Platz 2. Im darauf folgenden Bezirkspokal in Lüneburg wurde Platz 5 bejubelt und die Mädels verpassten sogar nur knapp die Qualifikation zur Landesmeisterschaft.

 

„Das wäre für unsere Mädchen auch noch eine Nummer zu groß“, so Trainerin Christiane Schwarz, die neben den technischen Fähigkeiten vor allen Dingen den Teamgeist innerhalb der Mannschaft zu schätzen weiß. Selbst organisierte Beachvolleyball-Spiele außerhalb des Trainings und in den Schulferien sprechen für sich und beweisen den ungeheuren Spaß, die die  Mädels gemeinsam haben.

 

Neben ihren tollen sportlichen Leistungen, haben die Mädchen sicherlich auch einen Teil ihres Erfolges den mitgereisten Fans zu verdanken, die die Mannschaft immer wieder lautstark anfeuerten. Zahlreiche Eltern unterstützen ihre Kinder außerdem  durch bedingungsloses Engagement und nicht zuletzt durch ihre köstlich zubereiteten Buffetvarianten, die bei jedem Heimspiel reißenden Absatz fanden.

 

Weiter so, Mädels!!!!!!!!

Foto zur Meldung: Volleyball- Mädels erneut Meister
Foto: Volleyball- Mädels erneut Meister

Friedhelm Cordes und Wilhelm Holsten sind die neuen Tischtennis-Vereinsmeister beim TuS Elsdorf

(01.07.2010)

Den Auftakt der diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Tischtennis-Abeilung stellten die Doppelwettbewerbe dar. Die Doppel wurden nach Spielstärke zusammengesetzt: Im ersten Halbfinale konnten sich Wilfried Baumann und Wilhelm Holsten gegen Friedhelm Cordes und Hugo Schulz durchsetzen. Das zweite Halbfinale gewannen Friedhelm Hastedt und Jürgen Köster gegen Stefan Paliokas und Winfried Liedtke.

 

Im anschließenden Finale setzten sich dann Wilfried Baumann und Wilhelm Holsten sehr knapp mit 3:2 Sätzen gegen Friedhelm Hastedt und Jürgen Köster durch und holten somit den Vereinsmeistertitel.

 

Die Einzelwettbewerbe wurden in zwei Gruppen gespielt: In der B-Gruppe traten die Spieler der 3. Mannschaft jeder gegen jeden an. Neuer Vereinsmeister wurde auch hier Wilhelm Holsten, der sich souverän mit 3 Siegen durchsetzte und lediglich einen Satz  abgeben mußte.  Platz  zwei belegte Winfried Liedtke mit 2 Siegen. Auf den weiteren Plätzen folgten Erhard Schmelz und Hugo Schulz.

 

In der A-Gruppe trafen dann die Spieler der ersten und zweiten Herren aufeinander. Für das Halbfinale qualifizierten sich Friedhelm Cordes und Stefan Paliokas sowie Peter Paliokas und Friedhelm Hastedt. Friedhelm Cordes konnte im ersten Halbfinale mit 3 zu1 Sätzen gegen Peter Paliokas gewinnen. Am Nebentisch siegte Stefan Paliokas ebenfalls mit 3 zu 1 Sätzen gegen Friedhelm Hastedt.  Das Finale bestritten dann Friedhelm Cordes und Stefan Paliokas. In der sehr spannenden Partie setzte sich Friedhelm Cordes knapp mit 3 zu 2 Sätzen durch und wurde somit neuer Vereinsmeister vor Stefan Paliokas.

 

Die diesjährigen Vereinsmeisterschaften wurden übrigens auch auf den beiden neuen Tischtennisplatten ausgetragen, die aufgrund einer großzügigen Spende der Zevener Volksbank  angeschafft werden konnten. Die Tischtennis-Spieler des TuS Elsdorf möchten sich hiermit nochmals herzlich bei der Zevener Volksbank dafür bedanken!!!!!!

Foto zur Meldung: Friedhelm Cordes und Wilhelm Holsten sind die neuen Tischtennis-Vereinsmeister beim TuS Elsdorf
Foto: Das Bild zeigt die Vereins- u. Vizemeister v.l.n.r. Wilfried Baumann, Friedhelm Cordes, Friedhelm Hastedt, Wilhelm Holsten, Stefan Paliokas, Jürgen Köster es fehlt: Winfried Liedtke

Die Jugend- Volleyball-Abteilung des TuS Elsdorf feiert eine erfolgreiche 1. Saison!

(01.06.2010)

Herzlichen Glückwunsch! ! !

Die Volleyball- Nachwuchstruppe des TuS Elsdorf konnte gleich bei ihrer ersten Teilnahme an der Jugendspielrunde U14 die Meisterschaft feiern! Bei dieser Spielrunde, die an insgesamt 5 Spieltagen  in Turnierform ausgetragen wurde, trafen die  Elsdorfer Mädels auf Volleyballkollegen/innen aus den Nachbarvereinen Bremervörde (Platz 2), Zeven (3.),  Bötersen (4.) und Selsingen (5.)

 

An 4 Spieltagen gingen die Elsdorferinnen  hierbei als Tagessieger hervor und  wurden nur  1x  Zweite. Neben ihren tollen sportlichen Leistungen, haben die Mädels sicherlich auch einen Teil ihres Erfolges den mitgereisten Fans zu verdanken, die die Mannschaft immer  lautstark anfeuerten. Zudem wurden die Matches an nicht weniger als 3 Spieltagen auf heimischen Boden ausgetragen, so dass zahlreiche Eltern ihre Kinder, nicht nur durch ihre köstlich zubereiteten Buffetvarianten, kräftig unterstützen konnten.

 

Eine super 1. Saison liegt  hinter den  Mädels, deren Teamgeist und Trainingsfleiß nun von Trainerin Christiane Schwarz mit einem zünftigen Saisonabschlussfest  belohnt und gefeiert werden soll:  Am kommenden Samstag , 25. Juni findet bei hoffentlich gutem Wetter ein Beachvolleyballturnier statt, bei dem die Mädels ihre Eltern herausfordern wollen. Anschließend wird natürlich gegrillt und  in der Elsdorfer Turnhalle übernachtet!

 

Nach den Sommerferien startet der TuS übrigens mit einer neuen Anfängergruppe für Kinder ab 9 Jahren! Infos bei Christiane Schwarz (04286-2229)!

Foto zur Meldung: Die Jugend- Volleyball-Abteilung des TuS Elsdorf feiert eine erfolgreiche 1. Saison!
Foto: o. v.l.n.r.: Christiane Schwarz, Ann-Kathrin Viebrock, Fenja Laue, Pia Schnackenberg, Lea Laue, Lia Dodenhoff, Amelie Fitschen, Line Frank, Lena Zitlau, Vanessa Pils, Co-Trainer Thomas Laue u.v.l.n.r: Sina Schnabel, Wiebke Fricke, Berit Schwarz, Verena L

Kegelsparte kürt Vereinsmeister 2009

(01.04.2010)

Vor kurzem trafen sich die Kegler des TuS Elsdorf in Buddes Gasthof/Hatzte, um auf ihrer Heim- u. Trainingsbahn  den noch ausstehenden Vereinsmeister des Jahres 2009 auszukegeln.

 

Stefan Witten versuchte als Vereinsmeister der beiden vorangegangen Jahre den Hattrick zu schaffen, scheiterte jedoch ganz knapp an seinem Kegelbruder Jörg Seliger, der mit vier Hölzern Vorsprung die diesjährige Vereinsmeisterschaft für sich entscheiden konnte. Jörg Seliger erkegelte 716 Holz, Stefan Witten 712 Holz und Siegfried Wilde konnte sich mit 708 Holz über den 3. Platz freuen.

 

Nachdem die offizielle Vereinsmeisterschaft  vorüber war, begann der gesellige Teil mit einigen Spaßkegelspielen und der Abend schloss noch gemütlich mit einem Schnitzelbüffett und geselligem Beisammensein ab.

 

Hintergrund: Die Kegelsparte ist die mit Abstand kleinste Abteilung im TuS Elsdorf. Sie wurde im Sommer 2006 wieder zum Leben erweckt, nachdem die Mannschaft einige Jahre zwar trainiert, aber nicht am Punktspielbetrieb teilgenommen hatte. Momentan befindet sich die Herrenmannschaft bei noch 3 ausstehenden Spieltagen im Mittelfeld der 3. Kreisklasse.

 

Die Abteilung sucht dringend Nachwuchs und hofft auf Neugierige, die gerne an den kommenden Trainingsabenden zum Reinschnuppern willkommen sind.  Das  Training findet 14täglich von 17.30 – 20.00 Uhr in Hatzte statt.

 

Das Bild zeigt Vereinsmeister Jörg Seliger in der Mitte, sowie Mannschaftsführer Jürgen Woehlbier (links) und Obmann Karl-Heinz Michaelis (rechts)

Foto zur Meldung: Kegelsparte kürt Vereinsmeister 2009
Foto: Kegelsparte kürt Vereinsmeister 2009

Jörg Schulz ist neuer Tischtennis-Vereinsmeister - Stefan Paliokas und Erhard Schmelz siegen im Doppelwettbewerb

(10.07.2009)

Kürzlich trafen sich die Elsdorfer Tischtennisspieler in der neuen Elsdorfer Turnhalle.Den Auftakt der Meisterschaft stellten die Doppelwettbewerbe dar. Die Doppel wurden nach Spielstärke zusammen gesetzt. Im ersten Halbfinale siegten Peter Paliokas und Henning Clausen gegen Jörg Schulz und Hans-Wilhelm Brunkhorst. Das zweite Halbfinale gewannen Stefan Paliokas und Erhard Schmelz knapp gegen Rolf Eckhoff und Wilhelm Holsten.Im anschließenden Finale setzten sich dann Stefan Paliokas und Erhard Schmelz ebenfalls sehr knapp mit 3:2 Sätzen gegen Peter Paliokas und Henning Clausen durch und holten somit den Vereinsmeistertitel.Die Einzelwettbewerbe wurden in 2 Gruppen gespielt. In der B-Gruppe traten die Spieler der 3. Mannschaft jeder gegen jeden an. Neuer Vereinsmeister wurde hier Henning Clausen. Er verlor wie so häufig gegen seinen Angstgegner und mehrmaligen Champion Wilhelm Holsten, konnte aber alle anderen Partien siegreich gestalten. Wilhelm Holsten wurde mit 3 Siegen und 2 Niederlagen Vizemeister. Es folgten ebenfalls mit 3 Siegen und 2 Niederlagen Erhard Schmelz und Winfried Liedtke.

 

In der A-Gruppe trafen dann die Spieler der ersten und zweiten Herren aufeinander. Für das Halbfinale qualifizierten sich Friedhelm Cordes und Stefan Paliokas sowie Jörg Schulz und Jürgen Köster. Friedhelm Cordes konnte im ersten Halbfinale relativ glatt gegen Jürgen Köster gewinnen. Am Nebentisch hatte Jörg Schulz mit Stefan Paliokas einen starken Widersacher, konnte aber das Spiel mit 3:2 für sich entscheiden. Das Finale stellte somit eine Neuauflage des Vorjahresfinales dar und man war gespannt, ob es „endlich“ zum Titel für Jörg Schulz reichen würde. Und so geschah es, mit 3:1 Sätzen konnte er Friedhelm Cordes erstmalig im Endspiel besiegen und wurde somit neuer Vereinsmeister der Elsdorfer Tischtenniskünstler.

Foto zur Meldung: Jörg Schulz ist neuer Tischtennis-Vereinsmeister - Stefan Paliokas und Erhard Schmelz siegen im Doppelwettbewerb
Foto: Die neuen Vereinsmeister und Vizemeister des TuS Elsdorf Jörg Schulz, Peter Paliokas Stefan Paliokas, Erhard Schmelz, Henning Clausen, Friedhelm Cordes, Wilhelm Holsten v.l.n.r.

Vereinsmeisterschaft

(31.01.2009)

Die noch ausstehende Vereinsmeisterschaft 2008 wurde am Freitag, d. 23.1.09 in Buddes Gasthof in Hatzte ausgetragen. Vollzählig waren alle Kegler der Abteilung  angetreten und absolvierten ihre 100 Wurf. Alle gaben ihr Bestes, aber nur einer konnte es werden. Mit 732 Holz setzte sich Stefan Witten auch dieses Jahr als Vereinsmeister durch. Zweiter wurde Karl-Heinz Michaelis mit 721 Holz und den dritten Platz belegte Siegfried Wilde mit 712 Holz. Pudelkönig wurde Markus Anstipp, der auch den Orden dafür bekam. Nach dem Ernst des Wettkampfes wurden dann noch ein paar Spaßkegelspiele bestritten. Alle hatten viel Vergnügen dabei. Nachdem der sportliche Teil erledigt war, begann der gemütliche Teil mit einem leckeren und reichhaltigen Schnitzelbüfett. Nach einer Siegerrunde und anschließendem gemütlichen Umtrunk klang der Abend gesellig aus.

Foto zur Meldung: Vereinsmeisterschaft
Foto: Vereinsmeisterschaft